LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kreis Lippe

Mitbestimmung für junge Menschen

Lippische Landessynode möchte Jugendliche besser beteiligen

Kreis Lip­pe. Ju­gend­li­che ha­ben seit dem 1. Ja­nuar Stimm­recht in den Gre­mien der Lip­pi­schen Lan­des­kir­che. Das hat die Lip­pi­sche Lan­des­syn­ode im ver­gan­ge­nen Jahr be­schlos­sen. Dem­nach sol­len Kir­chen­vor­stände künf­tig ein Ge­mein­de­mit­glied im Al­ter zwi­schen 14 und 27 Jah­ren in den Kir­chen­vor­stand be­ru­fen, Klas­sen­tage be­ru­fen zwei Ge­mein­de­mit­glie­der im Al­ter zwi­schen 14 und 27 Jah­ren aus dem Be­reich der Klasse (Kir­chen­kreis), die Lan­des­syn­ode eben­falls zwei. Sind diese Ju­gend­de­le­gier­ten zwi­schen 14 und 17 Jahre alt, ha­ben sie kein Stimm­recht, neh­men aber mit be­ra­ten­der Stimme teil. Viele en­ga­gierte Ju­gend­li­che ü­ber­neh­men Ver­ant­wor­tung in ih­ren Kir­chen­ge­mein­den – sei es im Kon­fir­man­den­un­ter­richt, bei An­ge­bo­ten der Ju­gend­ar­beit oder der Ge­stal­tung von Got­tes­diens­ten. "Junge Men­schen sind mit uns die Kir­che. Sie sind auch nicht nur die Zu­kunft der Kir­che, son­dern sie gehören heute zur Ge­gen­wart der Kir­che. Sie müs­sen mehr mit­ent­schei­den kön­nen. Sie müs­sen mehr selbst ent­schei­den und ge­stal­ten kön­nen. Darum geht es jetzt vor al­lem dar­um: Die Be­tei­li­gung jun­ger Men­schen zu stär­ken", sagte Kir­chen­rat To­bias Tre­se­ler in sei­ner Ein­führung zur Be­schluss­vor­la­ge. Ein Dis­kus­si­ons­pro­zess un­ter dem Ti­tel "re­for­ma­tion re­loa­de­d" so­wie die Ju­gend­syn­ode im Herbst 2017 hat­ten deut­lich ge­macht, dass sich die jun­gen Ge­mein­de­mit­glie­der mit ih­ren An­lie­gen zu we­nig wahr­ge­nom­men fühl­ten. Mit dem Be­schluss will die Lan­des­syn­ode junge Men­schen ab der neuen Syn­odal­pe­ri­ode bes­ser an Ent­schei­dungs­pro­zes­sen in der Kir­che be­tei­li­gen.

vom 12.01.2019 | Ausgabe-Nr. 2B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten