LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Bad Salzuflen

DKSB stoppt die Hausaufgabenhilfe für 120 Kinder

Bad Sal­zu­flen (LM­H). Nach ü­ber 20 Jah­ren hat die Orts­gruppe Bad Sal­zu­flen des Deut­schen Kin­der­schutz­bun­des die Haus­auf­ga­ben­hilfe ein­ge­stellt. Silke Si­mon, die stell­ver­tre­tende Vor­sit­zende des DKSB, be­grün­det den Schritt mit ei­nem Neu­start, den der Ver­ein im kom­men­den Jahr ma­chen wol­le. Im No­vem­ber war dem DKSB die Trä­ger­schaft des Ju­gend­cafés Kiwi sei­tens der Stadt gekün­digt wor­den, nach­dem der Ver­ein in zwei Jah­ren ein De­fi­zit von rund 16.500 Euro ver­ur­sacht hat­te. Da die In­sol­venz drohte hat der DKSB Kon­se­quen­zen ge­zo­gen und den Be­schäf­tig­ten schon vor der ent­schei­den­den Aus­schuss­sit­zung am 15. No­vem­ber gekün­digt, um die Fris­ten ein­zu­hal­ten. Ur­sprüng­lich hatte die Ver­wal­tung dem Ju­gend­hil­fe­aus­schuss vor­ge­schla­gen, das Mi­nus nicht aus­zu­glei­chen. Dem wa­ren die Par­teien mehr­heit­lich je­doch nicht ge­folgt. Mitt­ler­weile sei das Geld von der Stadt ü­ber­wie­sen wor­den. Be­trof­fen sind ü­ber 120 Kin­der im Al­ter von 6 bis 18 Jah­ren. Nicht wei­ter­ge­führt wird auch die mo­bile Kin­der- und Ju­gend­ar­beit. Drei fes­t­an­ge­stellte Mit­ar­bei­ter und bis zu neun ge­ring­fü­gig Be­schäf­tigte ver­lie­ren ihre Jobs. Zu­dem ha­ben acht Eh­ren­amt­li­che die Haus­auf­ga­ben­hilfe mit­ge­stal­tet. Die Haus­auf­ga­ben­hilfe habe im Jahr min­des­tens 40.000 Euro ge­kos­tet, so Si­mon. 15.000 Euro habe die Stadt dazu ge­schos­sen, der Rest sei aus ei­ge­nen Mit­teln wie Spen­den fi­nan­ziert wor­den. Die Orts­gruppe werde jetzt Bi­lanz zie­hen und sich neu auf­stel­len.

vom 29.12.2018 | Ausgabe-Nr. 52B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten