LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Oerlinghausen

Ehemalige Soldaten bleiben zusammen

Der RK-Vorsitzende Wigand Schulze (rechts) und sein Stellvertreter Rolf Tuletzki (links) dankten Rainer Künkemeyer für sein langjähriges Wirken im Vorstand.  Foto: Dinter

Der RK-Vor­sit­zende Wi­gand Schulze (rechts) und sein Stell­ver­tre­ter Rolf Tu­letzki (links) dank­ten Rai­ner Kün­ke­meyer für sein lang­jäh­ri­ges Wir­ken im Vor­stand. Fo­to: Din­ter  weitere Bilder »

Oer­ling­hau­sen (k­d). Die Ab­schaf­fung der Wehr­pflicht macht sich auch bei der Re­ser­vis­ten­ka­me­rad­schaft (RK) Oer­ling­hau­sen be­merk­bar. "Wir ge­win­nen kaum neue Mit­glie­der, die Bin­dungs­kraft fehlt ein­fach", sagte der Vor­sit­zende Wi­gand Schulze (58). Der Ver­band hat jetzt das 30-jäh­rige Be­ste­hen ge­fei­ert. Dem Zu­sam­menschluss gehören nach wie vor rund 40 ehe­ma­lige Sol­da­ten der Bun­des­wehr al­ler Dienst­grad­grup­pen und al­ler Teil­streit­kräfte an. Sie ver­bin­det das In­ter­esse an Si­cher­heits­po­li­tik und am frei­wil­li­gen En­ga­ge­ment. "We­sent­li­cher Be­stand­teil un­se­rer Ver­eins­ar­beit ist die Pflege der Ka­me­rad­schaft", sagte der Vor­sit­zende Schul­ze. In­ner­halb der Kreis­gruppe Bie­le­feld gilt die Oer­ling­hau­ser Re­ser­vis­ten­ka­me­rad­schaft als eine der ak­tivs­ten. Ne­ben den mo­nat­li­chen Tref­fen in der Gast­stätte "Jä­ger­haus" neh­men die Mit­glie­der an Ver­an­stal­tun­gen und Wett­kämp­fen des Re­ser­vis­ten­ver­ban­des teil. Vor al­lem bei mi­litäri­schen Ver­gleichs- und Schießwett­be­wer­ben hat die Gruppe er­folg­reich ab­ge­schnit­ten. Im Ja­nuar fin­det der tra­di­tio­nelle Nacht­marsch statt –"­bei je­dem Wet­ter", wie Schulze be­ton­te. Alle zwei Jahre rich­tet die RK in Oer­ling­hau­sen ein Bi­wak aus. An die­ser "­Durch­schla­geü­bung" be­tei­li­gen sich auch Mit­glie­der des Deut­schen Ro­ten Kreu­zes und der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr. Meh­rere Male im Jahr pfle­gen die Re­ser­vis­ten das Eh­ren­mal auf dem Töns­berg. Be­reits 17 Mal ha­ben Mit­glie­der der RK am Her­manns­lauf teil­ge­nom­men. Sie sind un­ter den meh­re­ren tau­send Teil­neh­mern nicht zu ü­ber­se­hen, wenn sie in Uni­form als Marsch­for­ma­tion durch die Berg­stadt kom­men. Be­reits 27 Mal bil­det das Zelt der RK einen fes­ten Be­stand­teil des Oer­ling­hau­ser Weih­nachts­mark­tes. "Wir ma­chen auch in die­sem Jahr wie­der mit. Sonst würde si­cher­lich et­was feh­len", sagte der Vor­sit­zende Schul­ze. Das Ju­biläum war An­lass, meh­re­ren Mit­glie­dern für ihre en­ga­gierte Ar­beit zu dan­ken. So wurde Jo­sef Kir­be­rich mit ei­ner Ur­kunde der Kreis­gruppe Bie­le­feld ge­ehrt, der dem Ver­band be­reits seit 45 Jah­ren an­gehört. Ein großer Dank ging auch an Rai­ner Kün­ke­meyer, der auf 35 Jahre Mit­glied­schaft zurück­bli­cken kann. Der Vor­sit­zende Schulze ü­ber­reichte ihm im Auf­trag der Lan­des­gruppe Nord­rhein-West­fa­len des Re­ser­vis­ten­ver­ban­des eine Ur­kunde so­wie die sel­ten ver­ge­bene Ver­dienst­na­del in Gold. Gleich­zei­tig dankte er ihm für seine ins­ge­samt 29-jäh­rige Vor­stand­stätig­keit. Kün­ke­meyer war be­reits 1988 Grün­dungs­vor­sit­zen­der. "Er hat die Re­ser­vis­ten­ka­me­rad­schaft stark ge­präg­t", sagte Schul­ze.

vom 21.11.2018 | Ausgabe-Nr. 47A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten