LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Oerlinghausen

Hundstag im Museum

Archäozoologen erklären Waldis Vorgeschichte

Oer­ling­hau­sen. Das Ar­chäo­lo­gi­sche Frei­licht­mu­seum Oer­ling­hau­sen kommt am Sonn­tag, 14. Ok­to­ber, auf den Hund. Rund 31,6 Mil­lio­nen Haus­tiere mach­ten es sich im Jahr 2016 in deut­schen Ei­gen­hei­men und Gär­ten gemüt­lich. Der Hund je­doch ist das äl­teste Haus­tier der Mensch­heit. Wer möchte nicht wis­sen, wann seine ge­liebte Fell­nase ge­züch­tet wur­de? Neue ge­ne­ti­sche For­schun­gen ha­ben dazu un­ser Wis­sen re­vo­lu­tio­niert. Ar­chäo­zoo­lo­gen von der Uni­ver­sität Müns­ter er­klären an dem Tag Wal­dis Vor­ge­schich­te. Be­su­cher kön­nen ein­fach ih­ren Lieb­ling mit­brin­gen und die Ex­per­ten sa­gen ih­nen, wel­che Ge­schichte er hat. Mit da­bei am Hunds­tag: Die Hun­de­not­hilfe-OWL e.V. Sie küm­mert sich um hilfs­be­dürf­tige Hun­de. Vor­führun­gen der Spür­hun­destaf­fel NRW, In­for­ma­tio­nen, Kekse für Hunde und Men­schen und vie­les mehr run­den das Pro­gramm ab. Im Ok­to­ber sind die Tore wo­chen­tags von 9 bis 16 Uhr, am Wo­chen­ende von 10 bis 17 Uhr geöff­net. Wei­tere In­fos un­ter "ww­w.afm-oer­ling­hau­sen.­de".

vom 13.10.2018 | Ausgabe-Nr. 41B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten