LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kreis Lippe

Hochschule und IHK
bauen Kooperation aus

Zusammenarbeit soll unter anderem örtlichen Fachkräftebedarf sichern

Professor Stefan Witte, Vizepräsident für Forschung und Transfer an der Hochschule OWL, Professor Jürgen Krahl, Präsident der Hochschule OWL, Volker Steinbach, Präsident der IHK Lippe zu Detmold und Axel Martens, Hauptgeschäftsführer der IHK Lippe zu Detmold (v. l.) unterzeichnen ihren Kooperationsvertrag. Foto: Julia Wunderlich/Hochschule OWL

Pro­fes­sor Ste­fan Wit­te, Vi­ze­prä­si­dent für For­schung und Trans­fer an der Hoch­schule OWL, Pro­fes­sor Jür­gen Krahl, Prä­si­dent der Hoch­schule OWL, Vol­ker Stein­bach, Prä­si­dent der IHK Lippe zu Det­mold und Axel Mar­tens, Haupt­ge­schäfts­füh­rer der IHK Lippe zu Det­mold (v. l.) un­ter­zeich­nen ih­ren Ko­ope­ra­ti­ons­ver­trag. Fo­to: Ju­lia Wun­der­lich/Hoch­schule OWL

Kreis Lippe . Seit vie­len Jah­ren ver­bin­det die Hoch­schule OWL und die IHK Lippe zu Det­mold eine enge Ko­ope­ra­tion. Nun wird die Zu­sam­men­ar­beit zwi­schen Wis­sen­schaft und Wirt­schaft noch wei­ter in­ten­si­viert: Hoch­schule und IHK ak­tua­li­sier­ten ih­ren Ko­ope­ra­ti­ons­ver­trag, um den For­schungs- und In­no­va­ti­ons­stand­ort Lippe und da­mit den Wirt­schafts­stand­ort Lippe ins­ge­samt wei­ter zu stär­ken.

Seit ü­ber 30 Jah­ren la­den die Part­ner jähr­lich zur ge­mein­sa­men Trans­fer­ver­an­stal­tung "Mu­se­ums­run­de" ein, erst vor we­ni­gen Wo­chen wurde das neueste Pro­jekt, die Ein­rich­tung ei­ner Stif­tungs­pro­fes­sur "En­tre­pre­neur­ship" mit wei­te­ren Part­nern auf den Weg ge­bracht – nun ge­hen die IHK und die Hoch­schule OWL mit ih­rer Ko­ope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung noch einen Schritt wei­ter. Ziel der in­ten­si­ven Zu­sam­men­ar­beit ist es, den Trans­fer wis­sen­schaft­li­cher Er­geb­nisse und an­ge­wand­ter For­schung in die Wirt­schaft aus­zu­wei­ten, den ört­li­chen Fach­kräf­te­be­darf zu si­chern, Grün­dun­gen aus der Hoch­schule zu för­dern und den Trans­fer mit der Ge­sell­schaft zu stär­ken. "Un­sere hei­mi­sche Hoch­schule OWL zeich­net sich durch pra­xis­nahe und ko­ope­ra­tive Stu­diengänge aus und leis­tet so­mit einen er­heb­li­chen Bei­trag zur Be­reit­stel­lung hoch­qua­li­fi­zier­tem Fach­kräf­te­per­so­nals für die Wirt­schaft", so Vol­ker Stein­bach, Prä­si­dent der IHK Lip­pe. "Eine so re­nom­mierte Hoch­schule vor der Tür zu ha­ben, ist für die Wirt­schaft ein ech­tes Pfund: Die Pro­fes­so­ren rea­li­sie­ren an­wen­dungs­ori­en­tierte For­schung und Ent­wick­lung, ins­be­son­dere mit dem Mit­tel­stand vor Ort und set­zen so­mit in ho­hem Maß In­no­va­ti­ons­im­pul­se." "­Die aus­ge­spro­chen gute Zu­sam­men­ar­beit mit der IHK eröff­net für uns Mög­lich­kei­ten, die nicht jede Hoch­schule ih­ren Mit­glie­dern bie­ten kann", sagt Hoch­schul­prä­si­dent Pro­fes­sor Jür­gen Krahl. "­Ge­mein­sam kön­nen wir in­ter­ak­tive For­mate zur Zu­sam­men­ar­beit von Stu­die­ren­den, For­schen­den, Start-ups und mit­telstän­di­schen Un­ter­neh­men ent­wi­ckeln. Die The­men Grün­dung, Un­ter­neh­mer­tum und Un­ter­neh­mens­nach­folge kön­nen in das Stu­dium in­te­griert wer­den und wir möch­ten ko­ope­ra­tive und be­rufs­be­glei­tende Stu­dien­mög­lich­kei­ten aus­bau­en, auch bei­spiels­weise für in­ter­na­tio­nale Stu­die­ren­de." Durch die In­iti­ie­rung ge­eig­ne­ter ge­mein­sa­mer Pro­jekte soll ins­be­son­dere das In­ter­esse an wis­sen­schaft­li­cher Aus­bil­dung ge­stärkt wer­den. Beide Part­ner se­hen in Lippe ein ho­hes Po­ten­zial in der en­gen Ver­zah­nung von Schu­le, Hoch­schule und Wirt­schaft.

vom 11.08.2018 | Ausgabe-Nr. 32B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten