LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Detmold

Freilichtmuseum kooperiert 
mit ProSpecieRara

LWL will Vielfalt in den Gärten und auf dem Teller erhalten

 

Det­mold. Be­reits seit vie­len Jah­ren setzt sich das LWL-Frei­licht­mu­seum Det­mold für die Er­hal­tung al­ter Pflan­zen­ar­ten und -sor­ten ein, da­mit die Viel­falt in den Gär­ten und auf den Tel­lern nicht ver­lo­ren geht. Nun hat das Mu­seum des Land­schafts­ver­ban­des West­fa­len-Lippe (LWL) einen neuen Part­ner für das Ziel Saat­gu­ter­hal­tung ge­won­nen: Pro­Spe­cieRara Deutsch­land. Beide Sei­ten un­ter­zeich­ne­ten jetzt einen Ko­ope­ra­ti­ons­ver­trag.

In der Schweiz ar­bei­tet Pro­Spe­cieRara seit ü­ber 30 Jah­ren er­folg­reich für den Er­halt al­ter Kul­tur­pflan­zen und Nutz­tier­ras­sen. Seit 2011 wurde auch in Deutsch­land ein Netz­werk auf­ge­baut, das der­zeit 60 Sor­ten­be­treuer und ein­zelne Schaugär­ten um­fasst, die ü­ber 100 tra­di­tio­nelle Sor­ten an­bauen und de­ren Saat­gut ern­ten. Auch das LWL-Frei­licht­mu­seum Det­mold hat 2011 be­gon­nen, alte Pflan­zen­sor­ten in ei­nem vom Bun­des­mi­nis­te­rium für Ernährung und Land­wirt­schaft ge­för­der­ten Pro­jekt in der Re­gion West­fa­len sys­te­ma­tisch zu sam­meln und zu er­fas­sen. Gleich­zei­tig wurde ein Netz­werk von Pflan­zen­pa­ten auf­ge­baut, um das Saat­gut zu er­hal­ten. Ins­ge­samt 160 ver­schie­de­ne, im Rah­men des Pro­jek­tes ein­ge­sam­melte Gemüse- und Zier­pflan­zen wer­den im Mu­seum an­ge­baut. "Un­sere Vor­ge­hens­weise deckt sich hun­dert­pro­zen­tig mit den Zie­len und der Um­set­zung von Pro­Spe­cieRa­ra", er­klärt LWL-Mu­se­ums­di­rek­tor Prof. Dr. Jan Cars­ten­sen. Kon­kret be­deu­tet die Ko­ope­ra­tion, dass Pro­Spe­cieRara die vom LWL-Frei­licht­mu­seum ge­sam­mel­ten Sor­ten in sein Er­hal­tungs­sys­tem und die Pflan­zen­pa­ten des Mu­se­ums auf Wunsch in sein Netz­werk in­te­griert. "Mu­se­ums­sor­ten", von de­nen ge­nug Saat­gut zur Ver­fü­gung steht, sind künf­tig auch ü­ber den Sor­ten­fin­der von Pro­Spe­cieRara auf der In­ter­netseite zu fin­den, so dass die Saat­gut­ab­gabe nun ü­ber den neuen Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner er­folgt. Zu­dem soll es künf­tig Saat­gut­kurse im LWL-Frei­licht­mu­seum ge­ben, die zur Wis­sens­ver­mitt­lung und Qua­li­fi­zie­rung der Pflan­zen­pa­ten die­nen sol­len. "Nur so kön­nen wir ge­währ­leis­ten, dass wir ein Netz­werk von glei­cher­maßen en­ga­gier­ten wie qua­li­fi­zier­ten Part­nern ha­ben", be­tont Iris Förs­ter, Ge­schäfts­füh­re­rin von Pro­Spe­cieRara Deutsch­land.

vom 14.07.2018 | Ausgabe-Nr. 28B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten