LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Bad Salzuflen

Anerkennung für Leistung und Motivation

Stiftung "Ohne Fleiß kein Preis" zeichnet Schüler aus

Freude über die Auszeichnung: Die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger der Stiftung „Ohne Fleiß kein Preis“ freuen sich gemeinsam über die Anerkennung ihres Engagements. Foto: Stiftung „Ohne Fleiß kein Preis“

Freude ü­ber die Aus­zeich­nung: Die dies­jäh­ri­gen Preisträ­ge­rin­nen und Preisträ­ger der Stif­tung „Ohne Fleiß kein Preis“ freuen sich ge­mein­sam ü­ber die An­er­ken­nung ih­res En­ga­ge­ments. Fo­to: Stif­tung „Ohne Fleiß kein Preis“

Bad Sal­zu­flen. Im Al­ter von 18 Jah­ren den ers­ten Ro­man ver­öf­fent­li­chen, mit der ei­ge­nen Band einen OWL-wei­ten Con­test ge­win­nen, sich für Mit­schü­ler ein­set­zen, Auf­klärungs­ar­beit ü­ber die Zeit des Ho­lo­caust leis­ten so­wie Schü­ler­ver­an­stal­tun­gen or­ga­ni­sie­ren. Im Rah­men ih­rer vier­ten Preis­ver­lei­hung im Ro­koko-Saal der Mu­sik­schule Bad Sal­zu­flen hat die Stif­tung ihre An­er­ken­nung in Form von Ur­kun­den und fi­nan­zi­el­ler Zu­schüsse von ins­ge­samt 2.150 Euro an fünf Preisträ­ger ü­ber­ge­ben.­Den mu­si­ka­li­schen Auf­takt der Preis­ver­lei­hung ge­stal­tete ein Preisträ­ger der Stif­tung, die Band "­Pop-Corns" der Mu­sik­schule Bad Sal­zu­flen. Die sechs Band­mit­glie­der Sa­scha Brett­hau­er, Phil­lipp Lau­ben­stein, Dus­tin Ja­nocha, Car­lotta Sas­se, Arne Echt­er­hof und Paul Linne hat­ten sich An­fang des Jah­res bei der OWL-wei­ten "Mu­sik­schul-Band­tour-Xpe­rince 2018" den Ge­samt­sieg er­spielt – und sich da­bei ge­gen drei wei­tere Bands aus Min­den, Löhne und Güters­loh durch­ge­setzt. Sie er­hiel­ten von der Stif­tung als Band eine An­er­ken­nung von 500 Eu­ro. Ma­rie Beck­mann ist Jun­g­au­to­rin aus Bad Sal­zu­flen. Sie hat ge­rade er­folg­reich ihr Ab­itur am Ra­vens­ber­ger Gym­na­sium in Her­ford be­stan­den und im ver­gan­ge­nen Jahr im Al­ter von 18 Jah­ren ih­ren ers­ten Ro­man ver­öf­fent­licht. Auf der Preis­ver­lei­hung gab sie den Gäs­ten eine Kost­probe aus ih­rem Buch "Y­ing & Yang Rory und Ivan". Ma­rie Beck­mann er­hielt 200 Euro Preis­geld von der Stif­tung, die von ih­rem be­son­de­ren Schreib­ta­lent ü­ber­zeugt ist. Ein wei­tere Preisträ­ge­rin war die Schüler­gruppe be­ste­hend aus Emi­lie Vo­th, Gha­zal Hoss­ein­mar­di, Tim Krüg­ler, Pia Sun­der­mann, Lea Schier­ling, Han­nah Stif­fel und Lotta Stöl­ting des Ru­dolph-Bran­des-Gym­na­si­ums, die sich als "Schü­ler­pa­ten" für die in­di­vi­du­elle Be­treu­ung von be­gab­ten Mit­schü­lern der Jahr­gangs­stu­fen 5 bis 7 en­ga­giert ha­ben. Sie er­hiel­ten von der Stif­tung ein Preis­geld in Höhe von 500 Eu­ro. Auch eine zweite Schüler­gruppe wurde für ihr En­ga­ge­ment aus­ge­zeich­net. Ma­ren Herbst, Merle Bobe und Lau­reen Han­nig von der Ge­samt­schule Aspe er­hiel­ten ge­mein­sam 500 Euro für ihr En­ga­ge­ment bei den Schüler­kli­ma­gip­feln als Mo­de­ra­to­rin­nen, In­ter­view­part­ne­rin­nen und Or­ga­ni­sa­to­rin­nen. Die fünfte Preisträ­ge­rin war die Ho­lo­caust-AG der Eduard-Hoff­mann-Re­al­schu­le. Für ihre ge­plante Ex­kur­sion nach Ber­gen-Bel­sen im Herbst die­ses Jah­res fi­nan­ziert ih­nen die Stif­tung "Ohne Fleiß kein Preis" die Fahrt­kos­ten in Höhe von max. 450 Eu­ro.

vom 14.07.2018 | Ausgabe-Nr. 28B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten