LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kreis Lippe

Positives Resümee für "Azubi-Coach"-Projekt

Fünf Jahre "Zukunft Ausbildung – Fit für den Beruf"

 

Kreis Lippe ( la). Fünf Jahre Azubi-Coach: Das be­deu­tet auch fünf Jahre er­folg­rei­che Ver­mitt­lung von Ju­gend­li­chen in eine duale Aus­bil­dung. Ein Er­folg, der sich in har­ten Zah­len mes­sen lässt: Im lau­fen­den Schul­jahr 2017/2018 ha­ben 60 Pro­zent der Schü­ler des Lütt­feld-Be­rufs­kol­legs, an dem das Pro­jekt durch­ge­führt wur­de, einen Aus­bil­dungs­ver­trag ab­ge­schlos­sen. Da­mit konnte die Quote seit Pro­jekt­start im Schul­jahr 2013/2014 ver­dop­pelt wer­den. Nach fünf­jäh­ri­ger Lauf­zeit des Pro­jekts "­Zu­kunft Aus­bil­dung – Fit für den Be­ruf" en­det nun die För­de­rung durch die Ost­hus­hen­rich-Stif­tung. "Das Pro­jekt ist da­mit aber nicht be­en­det: Denn mit der Idee des ‚A­zubi-Coa­ches‘ ha­ben wir of­fen­sicht­lich den rich­ti­gen Weg ein­ge­schla­gen und viele Ju­gend­li­che er­reicht. Dar­auf wol­len wir in den kom­men­den Jah­ren auf­bau­en", ver­spricht Land­rat Dr. Axel Leh­mann bei der Ab­schluss­ver­an­stal­tung des Pro­jekts der Lippe Bil­dung eG.

Mehr als 300 an­er­kannte Aus­bil­dungs­be­rufe gibt es in Deutsch­land – da ver­lie­ren nicht nur Ju­gend­li­che schnell den Ü­ber­blick. Die Auf­gabe des Azubi-Coa­ches war es des­halb, Ju­gend­li­che bei der Be­rufs­ori­en­tie­rung zu un­ter­stüt­zen und bei der Prak­ti­kums- oder Aus­bil­dungs­platz­su­che zu be­glei­ten. Ü­ber die fünf­jäh­rige Pro­jekt­lauf­zeit wa­ren es ins­ge­samt 247 Schü­ler, die durch den Azubi-Coach in eine duale Aus­bil­dung ver­mit­telt wer­den konn­ten. Außer­dem wur­den bei­spiels­weise im Schul­jahr 2016/2017 von ins­ge­samt 43 Aus­bil­dungs­ver­trä­gen 16 im Hand­werk und zwölf in der In­dus­trie ab­ge­schlos­sen – Bran­chen, die der Fach­kräf­teman­gel be­son­ders hart trifft. "Ohne die fi­nan­zi­elle Un­ter­stüt­zung der Ost­hus­hen­rich-Stif­tung und das En­ga­ge­ment von Dr. Bur­g­hard Leh­mann hätte es das Pro­jekt wohl nicht ge­ge­ben", dankte Land­rat Dr. Axel Leh­mann dem Pro­jekt­part­ner für seine Be­tei­li­gung am Er­folgs­pro­jekt. "­Die Ost­hus­hen­rich-Stif­tung hat die­ses Pro­jekt be­son­ders gern ge­för­dert, weil man hier in un­ge­wohnt prä­zi­ser Art und Weise den jähr­li­chen Er­folg mes­sen kann", so Dr. Bur­g­hard Leh­mann, Ge­schäfts­füh­rer der Ost­hus­hen­rich-Stif­tung, zu den Grün­den der För­de­rung – ins­ge­samt 300.000 Euro ü­ber den Zeit­raum von fünf Jah­ren. Ne­ben den Ju­gend­li­chen pro­fi­tier­ten auch die Be­triebe von dem Pro­jekt: In en­ger Zu­sam­men­ar­beit mit dem Azubi-Coach konn­ten sie schließ­lich ge­eig­nete Aus­zu­bil­dende für of­fene Aus­bil­dungs­stel­len ge­win­nen. Zu­dem wur­den ei­ni­ge, vor al­lem klei­ne, Un­ter­neh­men durch das Pro­jekt dazu er­mu­tigt, Aus­bil­dungs­stel­len ein­zu­rich­ten. "Wir freuen uns, dass in die­sem Pro­jekt eine enge Ver­net­zung mit an­de­ren Ar­beits­mark­tak­teu­ren ge­lun­gen ist. Durch die Ko­ope­ra­tion pro­fi­tie­ren die Ju­gend­li­chen bei der Aus­bil­dungs­platz­su­che un­mit­tel­bar", er­klärt Mar­kus Rempe das Er­folgs­re­zept des Pro­jekts. Und auch To­bias Lüt­tig, Bil­dungs­ganglei­ter Be­rufs­fach­schule am Lütt­feld-Be­rufs­kol­leg, be­tont: "Es ist schön zu se­hen, dass so viele Ju­gend­li­che im Pro­jekt eine Per­spek­tive auf­bauen konn­ten und einen Aus­bil­dungs­platz er­hal­ten ha­ben." So ist ne­ben der en­gen Zu­sam­men­ar­beit zwi­schen der Lippe Bil­dung eG und dem Lütt­feld-Be­rufs­kol­leg auch die Ko­ope­ra­tion mit vie­len wei­te­ren Part­nern wie der Agen­tur für Ar­beit Det­mold, dem Job­cen­ter Lip­pe, der IHK Lippe zu Det­mold, der Hand­werks­kam­mer OWL zu Bie­le­feld, der Kreis­hand­wer­ker­schaft Pa­der­born-Lippe so­wie zahl­rei­chen Be­trie­ben in der Re­gion aus­schlag­ge­bend für den Er­folg ge­we­sen. Da die För­de­rung durch die Ost­hus­hen­rich-Stif­tung nun aus­läuft, be­fin­det sich der Kreis der­zeit in Ver­hand­lun­gen, um das Pro­jekt mit ei­nem neuen Trä­ger fort­zu­führen. Land­rat Leh­mann und Mar­kus Rempe zeig­ten sich bei der Ab­schluss­ver­an­stal­tung zu­ver­sicht­lich, dass eine Lö­sung ge­fun­den und die Schü­ler des Lütt­feld-Be­rufs­kol­legs auch im Schul­jahr 2018/2019 die Be­ra­tung des Azubi-Coa­ches in An­spruch neh­men kön­nen.

vom 23.06.2018 | Ausgabe-Nr. 25B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten