LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Detmold

Wolfgang Granich I. ist neuer König

Hunderte Gäste bejubelten Königsproklamation auf dem Marktplatz

Stolzes Königspaar: Wolfgang I. Granich und Tasja Nowak präsentieren sich auf dem Rathausbalkon. Foto: Bartling

Stol­zes Kö­nigs­paar: Wolf­gang I. Gra­nich und Tasja No­wak prä­sen­tie­ren sich auf dem Rat­haus­bal­kon. Fo­to: Bart­ling  weitere Bilder »

Det­mold (rb) . Drei Tage lang stand Det­mold im Zei­chen der Schüt­zen. Höhe­punkt des Pro­gramms war ges­tern die Kö­nig­spro­kla­ma­tion auf dem Markt­platz. Vor hun­der­ten Gäs­ten und Zu­schau­ern, dar­un­ter et­li­che Mit­glie­der von be­freun­de­ten Schüt­zen­ver­ei­nen, wurde das frisch­ge­ba­ckene Kö­nigs­paar Wolf­gang Gra­nich I. und Tasja No­wak I. dem ju­beln­den Volk vor­ge­stellt. "Hier oben zu ste­hen und hin­un­ter auf den voll be­setz­ten Markt­platz zu schau­en, ist wirk­lich ein atem­be­rau­ben­der An­blick. Wir beide freuen uns nun auf zwei auf­re­gende und tolle Jahre mit euch", er­klärte der neue Det­mol­der Schüt­zenkö­nig bei sei­ner An­tritts­rede auf der Rat­haustrep­pe. Bei den Det­mol­der Schüt­zen sei man sich si­cher, einen wür­di­gen Ver­tre­ter für die­ses Amt ge­fun­den zu ha­ben: "Wolf­gang war be­reits für ei­nige Zeit Kö­nigs­ad­ju­tant, er weiß al­so, was in den nächs­ten Jah­ren auf ihn zu komm­t", ver­si­cherte der Vor­sit­zende der Schüt­zen­ge­sell­schaft, Oli­ver Ströt­ges, bei der Pro­kla­ma­tion. Erst im vier­ten Ste­chen si­cherte sich Gra­nich beim Kö­nigs­schießen vor sei­nen Ka­me­ra­den Oberst Heinz Ho­ley und Horst-Die­ter Pohl die Re­gen­ten­wür­de. Als Thron­paare er­nann­ten die neuen Det­mol­der Re­gen­ten Vol­ker und An­ge­lika Jun­ker, Frank Ro­wold und Wiebke Buch­holz so­wie den neuen Jung­schüt­zenkö­nig Jan Jürs und Ella Jan­zen. Kö­nigs­ad­ju­tant ist Dirk Kle­menz. Auch in die­sem Jahr wa­ren wie­der ein­mal Ver­tre­ter ei­ni­ger be­freun­de­ter Schüt­zen­ver­eine und Spiel­manns­züge zum Det­mol­der Schüt­zen­fest ge­kom­men – mit da­bei Ab­ord­nun­gen aus Bad Sal­zu­flen, Mei­ers­feld, Horn, Bel­le, Weh­ren, En­ger, vom Spiel­manns­zug der Frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren aus Det­mold und Schwa­len­berg so­wie von den Spiel­manns­zü­gen aus Kol­ler­beck und Berg­heim. "So wie ihr da steht, seht ihr rich­tig prop­per aus. Ihr gebt ein tol­les Bild ab", lobte Bür­ger­meis­ter Rai­ner Hel­ler bei sei­nem Grußwort. Be­vor er zur Tat schritt und das bis­he­rige Kö­nigs­paar Thors­ten I. und An­drea Jürs aus Amt und Wür­den ent­ließ, fand er ei­nige Worte zum Ein­satz des al­ten und neuen Kö­nigs­paa­res so­wie auch zum En­ga­ge­ment des Ge­samt­ver­eins: "­Ge­mein­sam sol­che Feste wie die­ses zu fei­ern, stärkt die Hei­mat­ver­bun­den­heit. Die Det­mol­der Schüt­zen sind ein le­ben­di­ger Teil un­se­rer Stadt und de­ren Mit­glie­der mit ih­rem Ein­satz ein wich­ti­ger Teil des ge­leb­ten Eh­ren­am­tes. Das schei­dende Kö­nigs­paar hat un­sere Stadt in den ver­gan­ge­nen zwei Jah­ren im­mer wür­dig re­prä­sen­tiert. Dem neuen Paar wün­sche ich für ihre Re­gent­schaft al­les Gu­te." Nach den Grußwor­ten, an de­nen sich un­ter an­de­rem Land­rat Axel Leh­mann so­wie Ste­phan Prinz zur Lippe be­tei­lig­ten, hatte der Bür­ger­meis­ter die eh­ren­volle Auf­ga­be, dem neuen Kö­nigs­paar auf der Rat­haustreppe un­ter fre­ne­ti­schem Ap­plaus die In­si­gnien an­zu­le­gen. "Früher ge­noss der Schüt­zenkö­nig außer­dem noch Steu­er­frei­heit. Daran sieht man, dass früher doch ei­ni­ges bes­ser war", scherzte Stad­t­ober­haupt Hel­ler nach der Ze­re­mo­nie. An­sch­ließend wur­den die Ma­jestäten und ihre Thron­paare un­ter großem Ju­bel und Marschmu­sik von der Menge ver­ab­schie­det.

vom 13.06.2018 | Ausgabe-Nr. 24A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten