LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Detmold

35. traditionelles
Hiddeser Pickertfest

Das "lippische National-Gericht" ist begehrt bei Jung und Alt

Det­mold-Hid­de­sen (gh). Die Mit­glie­der und frei­wil­li­gen Hel­fer der Wer­be­ge­mein­schaft Hid­de­sen e.V. ha­ben be­reits säcke­weise Kar­tof­feln be­sorgt und la­den ein, am 3. Ju­ni am Haus des Gas­tes an der Hin­den­burgstraße, zum ge­nuss­vol­len Ver­zehr der frisch zu­be­rei­te­ten Pi­ckert, der be­lieb­ten, re­gio­na­len und ku­li­na­ri­schen S­pe­zia­lität aus Lip­pe.  Um die großen Men­gen der lip­pi­schen Köst­lich­keit­her­stel­len und ver­kau­fen zu kön­nen, sind fast 60 eh­ren­amt­li­che Hel­fer im Ein­satz. Wie je­des Jahr ist das Pi­ckert-Team am Vor­tag ü­ber zwei Stun­den da­mit be­schäf­tigt, circa 150 Ki­lo­gramm Kar­tof­feln zu schälen. Schon früh­mor­gens am Sonn­tag sind dann die Pi­ckert-Köche ak­tiv, um die Kar­tof­feln zu rei­ben und mit den ent­spre­chen­den Zuta­ten zum Pi­ckert­teig zu ver­ar­bei­ten. "Ü­ber 40 Hel­fer, ar­bei­ten in zwei Schich­ten am Pi­ckert­stand und viele Hel­fer sind seit der An­fangs­zeit, also be­reits 35 Jah­re, da­bei. Eine "­Mi­schung" aus ehe­ma­li­gen und ak­tu­el­len Ge­schäfts­leu­ten sind mit viel Elan und Spaß bei der Pi­ckert-Ar­beit", er­klärte Vol­ker Asen­dorf (Wer­be­ge­mein­schaft). An vier Großpfan­nen wird  "im Ak­kord" ge­brut­zelt, denn eine schein­bar nie en­den­de, hung­rige Schlange war­tet dann ge­dul­dig auf die gol­de­ne, knusp­rige und duf­tende Köst­lich­keit. Längst gilt Pi­cker­t als die lip­pi­sche S­pe­zia­lität ü­ber­haupt. Der Ur­spungs-Grund­be­stand­teil des Pi­ckert ist ein leicht sal­zi­ger Teig, zum ü­ber­wie­gen­den An­teil aus ro­hen, ge­rie­be­nen Kar­tof­feln, Ei­ern, Mehl, Salz, et­was Milch und ohne Ro­si­nen, denn diese ka­men viele Jahre später erst da­zu, ebenso die Ver­wen­dung von He­fe. Der Teig wird in run­den Por­tio­nen in der Pfanne beid­sei­tig in Öl ge­bra­ten, ist in­nen zart und saf­tig, außen ganz knusp­rig. Je nach Ge­schmack und Ge­wohn­heit wird das Ge­bäck mit But­ter, Mar­me­la­de, Rü­ben­kraut, lip­pi­scher Le­ber­wur­st, Pflau­men- oder ­Ap­fel­mus ­be­stri­chen oder "­pur" ge­ges­sen und ist sehr be­gehrt bei Jung und Al­t. Auch wenn man kein Pi­ckert-Fan ist, muss man nicht hun­gern: es wird eine große Ku­chen­aus­wahl und Kaf­fee, so­wie Bock­würst­chen und er­fri­schende Ge­tränke an­ge­bo­ten. Von 11 bis 18 Uhr gibt es ne­ben den Gau­men­freu­den viel Spiel-Spaß für die Kin­der. Die be­lieb­te "Hid­de­ser-Rol­len­rut­sche" – der Kin­der-Klas­si­ker - wird auch in die­sem Jahr wie­der auf­ge­baut. Hier sau­sen die Klei­nen juch­zend den Hü­gel hin­ab. Auf der großen Hüpf­burg ist aus­ge­las­se­nes To­ben und Sprin­gen an­ge­sagt und das Mini-Ka­rus­sell steht für die ganz Klei­nen be­reit. 

vom 26.05.2018 | Ausgabe-Nr. 21B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten