LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Lügde

Zahlreiche Königsanwärter in Niese

Schützenverein ist erneut Gastgeber des Stadtschützenfestes

Ein gut gelaunter Hofstaat: Ihre Majestäten Ralf und Jacqueline Bickmann schossen den Vogel in Niese gemeinsam ab. Ihr Hofstaat: Nico Meise und Denise Heukrodt, Carina Dobrott und Jochen Urhahn, dahinter Fahnenträger Frank Wöhning sowie Janik Holzkämper und "seine" Jungschützenkönigin Anna Eggert. Foto: Hergemöller

Ein gut ge­laun­ter Hof­staat: Ihre Ma­jestäten Ralf und Jac­que­line Bick­mann schos­sen den Vo­gel in Niese ge­mein­sam ab. Ihr Hof­staat: Nico Meise und De­nise Heu­krodt, Ca­rina Do­brott und Jo­chen Ur­hahn, da­hin­ter Fah­nen­trä­ger Frank Wöh­ning so­wie Ja­nik Holz­käm­per und "sei­ne" Jung­schüt­zenkö­ni­gin Anna Eg­gert. Fo­to: Her­gemöl­ler

Lügde-Niese (s­h). Acht Schüt­zen des Ver­eins Niese-Köter­berg schos­sen um die neue Kö­nigs­wür­de. Wie auch im ver­gan­ge­nen Jahr hätte es durch­aus wie­der eine Schüt­zenkö­ni­gin wer­den kön­nen, denn in dem seit je­her gleich­be­rech­tigt ge­misch­ten Ver­ein tra­ten die­ses Mal fünf Män­ner und drei Frauen aus El­brin­xen und Niese ge­gen­ein­an­der an, um den Vo­gel ab­zu­schießen. Mit 29 Ring im letz­ten Ste­chen ging die Kö­nigs­würde an Ralf Bick­mann. Den­nis Rö­mer wurde Jung­schüt­zenkö­nig. Die erst 17jäh­rige Jung­schüt­zenkö­ni­gin Anna Eg­gert nahm die Eh­rung an der Seite ih­res Prinz­ge­mahls Ja­nik Holz­käm­per ent­ge­gen. 
Im Ste­chen um die Kö­nig­würde legte auch zunächst eine Frau vor: Jac­que­line Bick­mann mit 26 Rin­gen. Die­ses Er­geb­nis konnte dann aber doch ihr Ehe­mann Ralf mit 29 Rin­gen top­pen und ü­ber­nahm strah­lend vor Freude die Kö­nigs­kette an der Seite sei­ner Frau aus den Hän­den der vor­jäh­ri­gen Schüt­zenkö­ni­gin Christa Dett­mar. Un­ter­of­fi­zier Nico Meise und De­nise Heu­krodt so­wie Ca­rina Do­brott und Jo­chen Ur­hahn bil­den den neuen Hof­staat des Kö­nigs­paa­res. Hierzu legte Ur­hahn, der am­tie­rende Spieß des Ver­eins, sein Amt für ein Jahr kom­missa­risch in die Hände des ehe­ma­li­gen und stell­ver­tre­ten­den Spießes, Tho­mas Heu­krodt. 
Von den 28 teil­neh­men­den Schüt­zen im Wett­kampf um den Schüt­zen­po­kal er­lang­ten acht je 29 Rin­ge, drei so­gar die Höchst­punkt­zahl von 30 Rin­ge. Den Po­kal er­rang Cars­ten Su­lim­ma, ei­ner der 
 sie­ben Schießwarte der "En­klave El­brin­xen". Den Jung­schüt­zen­po­kal ge­wann Ronja Nie­kamp. Die Ver­ant­wor­tung, nach zehn Jah­ren nun zum zwei­ten Mal das Lüg­der Stadt­schüt­zen­fest aus­zu­rich­ten, schien die Nie­ser beim ei­ge­nen Kö­nigs­schießen zu Höchst­leis­tun­gen an­ge­spornt zu ha­ben. 
Da­mit ist al­les be­reit für die Aus­rich­tung des Schüt­zen­fes­tes. Der Ab­lauf ist wie folgt: Am Sams­tag, 26. Mai, be­ginnt der Fes­t­akt des Stadt­schüt­zen­fes­tes in Niese-Köter­berg mit dem An­tre­ten der Schüt­zen im Fest­zelt um 15 Uhr. Ein­ein­halb Stun­den später be­grüßen die Nie­ser Schüt­zen ge­mein­sam mit den drei Spiel­manns­zü­gen aus Bö­de­xen, Ri­schenau und Kol­ler­beck nebst dem 
 Bö­dexer We­ser­ber­g­land-Or­che­s­ter die acht Gast­ver­eine aus dem Stadt­ge­biet Lüg­de, um ihr ge­mein­sa­mes Schüt­zen­fest fei­er­lich zu be­ge­hen. Nach der Kö­nig­spa­rade um 17.30 Uhr wird ab 20 Uhr die Tanz- und Par­ty­band "Fri­ends" mit ei­nem viel­fäl­ti­gen Re­per­toire den Schüt­zen und ih­ren Gäs­ten mu­si­ka­lisch ein­hei­zen.

vom 23.05.2018 | Ausgabe-Nr. 21A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten