LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Lemgo

193.820 Kilometer sind zu toppen

Lemgoer Stadtradeln geht vom 27. Mai bis zum 16. Juni in die nächste Runde

 

Lemgo (n­r). Im letz­ten Jahr noch hat­ten die Lem­goer Rad­ler zum Stadt­ra­deln im Kreis­ge­biet die meis­ten Ki­lo­me­ter auf ih­ren Draht­eseln zurück­ge­legt – mehr als 193.000 Ki­lo­me­ter. Jetzt geht in die Ver­an­stal­tung in die vierte Run­de. Zwi­schen der Auf­takt­ver­an­stal­tung am Sonn­tag, 27. Mai und der großen Ab­schluss­ver­an­stal­tung am 7. Juli sol­len mög­lichst viele um­welt- und fit­ness­be­wusste Lem­goer in die Pe­dale tre­ten.

Lem­goer Viel­r­ad­ler kön­nen gleich in mehr­fa­cher Hin­sicht ge­win­nen: mehr Um­welt­be­wusst­sein, jede Menge Fit­ness, tolle Preise und – wenn sie so stark sind, wie im ver­gan­ge­nen Jahr – dann ha­ben die Lem­goer Rad­ler im Kreis­ge­biet viel­leicht so­gar wie­der die Nase vorn. Mit­ma­chen kann je­der, der in Lemgo wohnt, ar­bei­tet, ei­nem Ver­ein an­gehört oder Schule oder Hoch­schule be­sucht. Teil­neh­men kann man als Ein­zel­per­son oder als Team. Es gilt in den drei Wett­be­werbs­wo­chen mög­lichst viele Ki­lo­me­ter mit dem Draht­esel zurück­zu­le­gen – egal ob es nun der Weg zum Bröt­chen ho­len ist, man im Ur­laub ra­delt, zur Schule oder zur Ar­beit fährt. Als Be­loh­nung win­ken jede Menge Prei­se, die al­ler­dings noch nicht ganz fest­ste­hen. "Das Schöne daran ist, dass die Preise un­ab­hän­gig von der er­brach­ten Ki­lo­me­ter-Leis­tung un­ter al­len Teil­neh­mern aus­ge­lost wer­den", so Stadt­pla­ne­rin Be­rit We­ber. Da vom Hobby-Fahr­rad­fah­rer bis zur Fahr­rad-Sports­ka­none nun wirk­lich je­der mit­ma­chen kön­ne, sei es wich­tig, al­len einen schö­nen An­reiz zur Teil­nahme zu ge­ben. Und die Mo­ti­va­tion sei in Lemgo un­ge­bro­chen groß, wie sie be­ton­te. Lemgo habe die Aus­zeich­nung "fahr­rad­freund­li­che Stadt­" nicht um­sonst, wie der Lei­ter Stadt­pla­nung und Bau­en, Mar­kus Baier hin­zu­füg­te. Es gäbe kon­ti­nu­ier­li­che ver­kehrs­tech­ni­sche Maß­nah­men, um Lemgo in Sa­chen Fahr­rad­fah­ren wei­ter­hin auf Kurs zu hal­ten. Die Stadt­ra­del-Ak­tion geht am Sonn­tag, 27. Mai um 9 Uhr als Kreis-Auf­takt­ver­an­stal­tung auf dem Lem­goer Re­gen­stor­platz los. Dann kön­nen In­ter­es­sierte mit Alt Lemgo mit ei­ner Stern­rad­tour zum Hei­mat­hof nach Leo­polds­höhe fah­ren. Lemgo selbst macht einen Tag später zu­sätz­lich eine ei­gene Auf­takt­ver­an­stal­tung; um 17 Uhr gibt es eine Rad­tour nach Lieme mit Rah­men­pro­gramm. Be­vor es am 7. Juli zur Preis­ver­lei­hung auf dem Lem­goer Markt­platz geht, sor­gen zahl­rei­che Ver­an­stal­tun­gen und Tou­ren in und rund um Lemgo mit un­ter­schied­li­chen The­menschwer­punk­ten für viel Ab­wechs­lung beim Stadt­ra­deln: so gibt es eine Rad­tour durch den Kreis Lippe (Sonn­tag, 2. Ju­ni); eine Renn­rad-Tour durch die Be­gaauen mit dem ADFC ü­ber 105 Ki­lo­me­ter (Sonn­tag, 3. Ju­ni); eine "­Ge­wäs­ser- und Mühlen­tour" (Diens­tag, 5. Ju­ni) oder auch eine Tour zum "120 Jahre Was­ser"-Ju­biläum der Stadt­werke (Sams­tag, 9. Ju­ni). Udo Go­la­beck vom Ver­ein Alt Lemgo freut sich auf viele Teil­neh­mer, im­mer­hin sei der An­teil der Rad­fah­rer in Lemgo deut­lich höher als im Kreis­ver­gleich. "­Der Fahr­rad-Gruppe des Ver­eins gehören mehr als 200 Mit­glie­der an", er­klärte er zum Pres­se­ge­spräch. Der Ver­ein Alt Lemgo zeich­net sich auch für viele der an­ge­bo­te­nen Ver­an­stal­tun­gen zum Stadt­ra­deln ver­ant­wort­lich. Die Ab­schluss­ver­an­stal­tung selbst wird wie­der ein bun­tes Rah­men­pro­gramm bie­ten: für die Jüngs­ten wird das Spiel­mo­bil vor Ort sein, mu­si­ka­lisch setzt die VHS sich in Sze­ne, der ADFC co­diert Fahrrä­der und die Markt­platz­ga­stro­no­men sor­gen für ku­li­na­ri­sche Lecker­bis­sen. "Fahr­rad­fah­ren hat in Lemgo Tra­di­tion", so Silke Schweppe vom Fach­be­reich Stadt­pla­nung. "­Die Ver­an­stal­tung, die die­ses Jahr zum vier­ten Mal in Lemgo statt­fin­det hat sich su­per ent­wi­ckelt. Während die erste Ver­an­stal­tung rund 500 Teil­neh­mer hat­te, wa­ren es letz­tes Jahr be­reits ü­ber 1000 Teil­neh­mer. Der­zeit wol­len wir wie­der die Schu­len mo­bi­li­sie­ren, so viele Schü­ler als mög­lich an­zu­mel­den. Die neh­men dann an ei­ner ex­tra Schul­wer­tung teil." Nähere In­for­ma­tio­nen rund um die Ver­an­stal­tun­gen, Spiel­re­geln, On­line-Ra­del­ka­len­der und auch die An­mel­dung gibt es un­ter "ww­w.­stadt­ra­deln.­de". Da­nach wird los­ge­ra­delt und die Ki­lo­me­ter im On­line-Ra­del­ka­len­der un­ter "­stadt­ra­deln" oder per "­Stadt­ra­deln-Ap­p" ein­ge­tra­gen. Teil­neh­mer ohne In­ter­net­zu­gang kön­nen den Er­fas­sung­bo­gen auch bei Lemgo Mar­ke­ting, dem "e/u/z" oder bei Silke Schweppe in der Heu­straße be­kom­men.

vom 19.05.2018 | Ausgabe-Nr. 20B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten