LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Lemgo

Klares Bekenntnis zur Hauptschule in Lemgo

Richtfest an der Heinrich-Drake Schule

 

Lemgo (r­to). Strah­lende Ge­sich­ter am Don­ner­tag beim Richt­fest an der Hein­rich-Drake-Schu­le: Schul­lei­te­rin Pe­tra Fe­cke freut sich ü­ber den Er­wei­te­rungs­bau und dem da­mit ver­bun­de­nen Mehr an Platz ab Jah­res­en­de; der Bür­ger­meis­ter freut sich ü­ber die gute Ko­ope­ra­tion al­ler am Bau Be­tei­lig­ten und ge­mein­sam lo­ben al­les das klare Be­kennt­nis zur Haupt­schule und da­mit auch zum Be­kennt­nis an das drei­glied­rige Schul­sys­tem.

Drei Mil­lio­nen Euro fließen in den Er­wei­te­rungs­bau der Hein­rich-Drake-Schu­le, die von der städ­ti­schen Ge­bäu­de­wirt­schaft ge­plant wurde und be­treut wird. Mit großer Freude be­grüßte des­halb auch die Schul­lei­te­rin die Gäste zum Richt­fest und sag­te, dass es schon et­was Un­ge­wöhn­li­ches in die­ser Zeit sei, ein Richt­fest an ei­ner Haupt­schule zu fei­ern. Für das klare Be­kennt­nis zur Haupt­schule be­dankte sie sich beim Bür­ger­meis­ter und den po­li­ti­schen Ver­tre­tern im Rat. Bür­ger­meis­ter Dr. Rei­ner Aus­ter­mann hob her­vor, dass dies auch ein Ver­dienst der bei­den Schul­lei­ter Pe­tra Fe­cke in der Haupt­schule und dem Schul­lei­ter der Re­al­schu­le, Nor­bert Fi­scher, sei. "­Die bei­den ko­ope­rie­ren so her­vor­ra­gend, das man durch­aus von ei­ner Ab­stim­mung mit den Füßen spre­chen kann. Der Neu­bau hier ist auch eine Stär­kung des Schul­stand­ortes am Hell­kamp", sagte das Stad­t­ober­haupt. Gleich­zeit be­dankte er sich auch bei sei­nen Mit­ar­bei­tern, die sich nach wie vor an den Kos­ten- und Zeit­rah­men hal­ten wür­den. Tra­di­tio­nell ging es dann nach dem Richt­spruch und ei­nem kräf­ti­gen Schluck zum gemüt­li­chen Teil ü­ber. Mo­men­tan lie­gen die Bau­ar­bei­ten nach Aus­kunft der Stadt­ver­wal­tung et­was im Ver­zug, was auf den lan­gen Win­ter zurück­zu­führen sei. Den­noch geht Schul­lei­te­rin Pe­tra Fe­cke da­von aus, das man den Bau zwi­schen Herbst- und Weih­nachts­fe­rien be­zie­hen kann. Die Ver­wal­tung sieht eher das Jah­res­ende als Ziel. Der Neu­bau wird ins­ge­samt sechs neue Klas­sen­räume er­hal­ten. Dazu einen Leh­rer­vor­be­rei­tungs­raum, den es bis­her noch gar nicht gibt und zwei Dif­fe­ren­zie­rungs­räu­me. Bei der Schul­hof­ge­stal­tung wol­len sich Schule und El­tern­schaft später auch ein­brin­gen.

vom 09.05.2018 | Ausgabe-Nr. 19A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten