LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Bad Salzuflen

Elektro-Ladesäulen zur
Bewahrung der Schöpfung

Landeskirche und Stadtwerke kooperieren bei Klimaschutz

Tanken auf: Janina Herzberg, Markus Honermeyer, Karl Brandes, Thomas Fritzensmeier, Frank Lohmeier und Heinrich Adriaans (von links). Foto: Jan Christian Pinsch

Tan­ken auf: Ja­nina Herz­berg, Mar­kus Ho­ner­meyer, Karl Bran­des, Tho­mas Frit­zens­mei­er, Frank Loh­meier und Hein­rich Adriaans (von links). Fo­to: Jan Chris­tian Pinsch

Bad Sal­zu­flen /Wül­fer-Knet­ter­heide (jcp). So geht Ener­gie­ge­win­nung im 21. Jahr­hun­dert: Das Auto auf dem Ge­mein­de­park­platz an der Nord­straße ab­stel­len, aus­stei­gen und in die evan­ge­lisch-re­for­mierte Kir­che ge­hen. Während­des­sen tan­ken das Fahr­zeug und sein Hal­ter gleich­zei­tig Kraft – der Mensch im Got­tes­dienst, das Auto an der E-La­de­sta­tion. Nicht nur in Wül­fer-Knet­ter­hei­de, auch an drei wei­te­ren Stand­orten ha­ben die Lip­pi­sche Lan­des­kir­che und Stadt­werke Bad Sal­zu­flen auf kirch­li­chen Grund­stü­cken La­desäu­len für Elek­tro­fahr­zeuge auf­ge­stellt. Denn für das 2009 ins Le­ben ge­ru­fene Kli­ma­schutz­kon­zept der Lip­pi­schen Lan­des­kir­che ist E-Mo­bi­lität ein wich­ti­ger Bau­stein zur Be­wah­rung der Schöp­fung. Doch die Nut­zung ist natür­lich ebenso außer­halb der Got­tes­dienste und für Nicht-Gläu­bige mög­lich – Kraft tan­ken an der Kir­che auch ohne tran­szen­den­tale Er­fah­rung.

Eben­falls be­tei­ligt sind die evan­ge­lisch-re­for­mier­ten Kir­chen­ge­meinde Syl­bach, die sich mit ih­rer So­lar­ther­mi­an­lage auf dem Dach in ei­ner Vor­rei­ter­rolle im Be­reich der er­neu­er­ba­ren Ener­gien sieht, die evan­ge­lisch-re­for­mierte Kir­chen­ge­meinde Bad Sal­zu­flen und der Dia­ko­nie­ver­band im Be­reich der evan­ge­lisch-re­for­mier­ten Kir­chen­ge­meinde Schöt­mar. "Wir pla­nen, bei der zukünf­ti­gen Flotte für die am­bu­lan­ten Dienste auf Elek­tro­fahr­zeuge zurück­zu­grei­fen", kün­digte Dia­ko­nie-Vor­stand Mar­kus Ho­ner­meyer an. "Wir freuen uns, mit dem Rü­cken­wind aus der Lan­des­kir­che nun be­reits die In­fra­struk­tur dafür zu schaf­fen." Fi­nan­ziert wer­den die La­desäu­len aus dem "Ö­kostrom Re­gio Lip­pe"-Pool, ei­ner Ko­ope­ra­tion meh­re­rer lip­pi­scher Stadt­werke und der Lip­pi­schen Lan­des­kir­che. Da­bei zah­len die be­tei­lig­ten Kun­den be­wusst einen Cent pro Ki­lo­watt­stunde zu­sätz­lich, um da­mit lo­kale Pro­jekte zum Aus­bau ei­ner ö­ko­lo­gi­schen Ener­gie­er­zeu­gung zu för­dern. Al­lein in Bad Sal­zu­flen ste­hen so jähr­lich rund 10.000 Euro für der­ar­tige Pro­jekte zur Ver­fü­gung. Mit den vier neuen Stand­orten steigt die An­zahl der öf­fent­li­chen La­desäu­len im Bad Sal­zu­fler Ge­biet auf zehn. Bis Jah­res­ende sol­len ins­ge­samt 13 Säu­len ver­füg­bar sein, an de­nen je­weils zwei Elek­tro­fahr­zeuge gleich­zei­tig an­ge­schlos­sen wer­den kön­nen. Das "Tan­ken" bleibt ak­tu­ell wei­ter­hin kos­ten­los, ein Ab­rech­nungs­sys­tem wird wohl erst 2019 in­stal­liert. Nach An­ga­ben der Stadt­werke Bad Sal­zu­flen sind im Kreis Lippe ak­tu­ell 400 Elek­tro­fahr­zeuge un­ter­wegs. Ihr An­teil an den Ge­samt­neu­zu­las­sun­gen sei da­bei 2017 im Ver­gleich zum Vor­jahr von 3 auf 4,5 Pro­zent ge­wach­sen.

vom 05.05.2018 | Ausgabe-Nr. 18B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten