LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Blomberg

Neues Fahrzeug
für 265.000 Euro

Löschgruppe kann dank Allrad auch ins Gelände

Das Warten hat ein Ende: Matthias Schlichting (stellvertretender Löschgruppenführer Cappel), Cord Finke (Löschgruppenführer Cappel), Bürgermeister Klaus Geise und Wehrführer Joachim Hartfelder (von links) freuen sich, das neue Einsatzfahrzeug endlich in Betrieb nehmen zu können. Foto: brink-medien

Das War­ten hat ein En­de: Matt­hias Schlichting (stell­ver­tre­ten­der Lösch­grup­pen­füh­rer Cap­pel), ­Cord Finke (Lösch­grup­pen­füh­rer Cap­pel), Bür­ger­meis­ter Klaus Geise und Wehr­füh­rer Joa­chim Hart­fel­der (von links) freuen sich, das neue Ein­satz­fahr­zeug end­lich in Be­trieb neh­men zu kön­nen. Fo­to: brink-me­dien

Blom­berg-Cap­pel (bri). Beim "­Tag der of­fe­nen Tür" am Gerätehaus in Cap­pel hat die ört­li­che Lösch­gruppe ihr neues Ein­satz­fahr­zeug in Emp­fang ge­nom­men, ein Lösch­grup­pen­fahr­zeug 20 für den Ka­ta­stro­phen­schutz (LF 20-KatS). "Das neue Fahr­zeug un­ter­stützt uns im Falle von Um­welt­ka­ta­stro­phen und eig­net sich glei­cher­maßen für den Brand­schutz", er­klärte Wehr­füh­rer Joa­chim Hart­fel­der die Ein­satz­fähig­keit des 265.000 Euro teu­ren LF 20-KatS. 
­Durch den in­te­grier­ten Lösch­was­ser­tank biete es sich als Er­stein­satz­fahr­zeug bei Brän­den an. Auf der Fahrt kön­nen zu­dem vier Feu­er­wehr­leute mit Atem­schutz aus­gerüs­tet wer­den. Ins­ge­samt fin­den neun Ein­satz­kräfte Platz im neuen Wa­gen. "Da­mit passt das Ein­satz­fahr­zeug op­ti­mal in das Kon­zept der Feu­er­wehr Blom­ber­g", so Pres­se­spre­cher Uwe Oven­hau­sen. 
Auf Grund­lage des Brand­schutz­be­darfs­pla­nes hatte die Frei­wil­lige Feu­er­wehr Blom­berg eine Er­satz­be­schaf­fung für das vor­han­dene Fahr­zeug LF 8/6 be­an­tragt, das aus dem Jahr 1992 stammt und so­mit schon ei­nige Einsätze mit­ge­macht hat. "Nach­dem der Rat der Stadt zu­ge­stimmt hat­te, ha­ben wir das Lösch­fahr­zeug in Auf­trag ge­ge­ben", er­läu­terte Bür­ger­meis­ter Klaus Geise bei der Ü­ber­ga­be. "Ich freue mich, dass die Feu­er­wehr nun ü­ber ein Fahr­zeug ver­fügt, das auf die Be­dürf­nisse der hie­si­gen Wehr ab­ge­stimmt ist, denn letzt­lich ent­schei­den recht­zei­ti­ger und op­ti­ma­ler Ein­satz ü­ber Le­ben und Ge­sund­heit."



vom 02.05.2018 | Ausgabe-Nr. 18A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten