LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Lemgo

Schülerinnen lernen "Nein" zu sagen

Präventiv-Workshop "Sexualisierte Gewalt" will Mädchen mehr Selbstbewusstsein vermitteln

 

Lemgo (n­r). "Darf der Typ mir ein­fach so ü­ber den Kopf strei­chen, darf er mich ein­fach an­fas­sen oder dumme Sprüche ma­chen oder wo ist ei­gent­lich die Gren­ze? "N­ein" sa­gen ist gar nicht so ein­fach – vor al­lem, wenn es der gute Freund, der On­kel oder ein Nach­bar ist. Denn dass se­xu­elle Ü­ber­griffe im­mer nur von Frem­den aus­geht, ist eine Mär, die sich hart­nä­ckig hält. Für Schü­le­rin­nen zweier Lem­goer Schu­len hat der erste Prä­ven­tiv-Work­shop "­Se­xua­li­sierte Ge­wal­t" je­den­falls eine Menge ge­bracht. Sie ha­ben ge­lernt, Gren­zen zu set­zen und vor al­lem "N­ein" zu sa­gen.

In Lemgo ler­nen be­reits die Grund­schü­ler in der In­itia­tive "­Mein Kör­per gehört mir" Grenzü­ber­schrei­tun­gen in All­tags­si­tua­tio­nen zu er­ken­nen. "Uns war es wich­tig, jetzt auch et­was für die Al­ters­gruppe der 14- bis 17-jäh­ri­gen Mäd­chen an­zu­bie­ten", so die Gleich­stel­lungs­be­auf­tragte Gun­dula Ho­mann, die das Pro­jekt ge­mein­sam mit dem Ge­schäfts­be­reich Ju­gend und Schule der Stadt, der Kri­mi­nal­po­li­zei Det­mold und dem Selbst­ver­tei­di­gungs- und Be­we­gungs­zen­trum "­Bell­zet­t" aus Bie­le­feld aus der Taufe ge­ho­ben hat. Fi­nan­ziert wor­den ist das Pro­jekt durch die Dr. Rit­ter-Stif­tung. Die Schü­le­rin­nen ha­ben im Ju­gend­zen­trum "­Kas­ta­ni­en­Haus am Wall" in vier Work­shops ge­lernt, Grenzü­ber­schrei­tun­gen im All­tag zu er­ken­nen – vor al­lem auch dann, wenn es um Ü­ber­griffe aus dem di­rek­ten so­zia­len Um­feld geht. Sie sol­len ler­nen, sich nicht nur ver­bal, son­dern im Not­fall auch mit Schlä­gen und Trit­ten zu ver­tei­di­gen. Im Kurs gehe es grundsätz­lich aber nicht al­lein dar­um, wehr­haft zu sein, son­dern Selbst­be­wusst­sein auf­zu­bauen und aus­zu­strah­len, so Mira Tkacz vom "­Bell­zet­t". "­Die Schü­le­rin­nen sol­len ge­stärkt aus dem Kurs ge­hen." In­ner­halb ei­nes Vor­mit­tages so­viel Selbst­be­wusst­sein auf­zu­bau­en, dass man po­ten­zi­elle Ge­fah­rensi­tua­tio­nen mal eben so meis­tert, funk­tio­niert natür­lich nicht, wie die Mäd­chen bestäti­gen. Der Work­shop habe aber schon eine Menge be­wirkt. "Auf alle Fälle kann ich jetzt mit ein we­nig mehr Selbst­be­wusst­sein auf­tre­ten, wenn ich wie­der mal doof an­ge­macht wer­de", meint ei­ner der Schü­le­rin­nen. Wie die an­de­ren Mäd­chen auch, würde sie gerne noch einen wei­te­ren Kurs ma­chen. 
Vor dem prak­ti­schen Teil gab es al­ler­dings noch eine Ein­führung ins Thema durch Kri­mi­nal­haupt­kom­missa­rin Elke Wacht­mann vom Kom­missa­riat für Kri­mi­nal­prä­ven­tion und Op­fer­schutz. "Schwere Kost am frühen Mor­gen, wenn es um das Thema Ver­ge­wal­ti­gung geht", sagt sie. "Al­ler­dings geht es auch darum auf­zu­klären, wo se­xu­elle Ge­walt ü­ber­haupt an­fängt. Durch die Me­dien geis­tert im­mer noch das Bild des Frem­den, der hin­ter ei­nem Baum lau­ert. Tatsäch­lich fin­det der Groß­teil der Ü­ber­griffe im di­rek­ten so­zia­len Um­feld stat­t." Den Mäd­chen hat sie zu­vor einen Zet­tel mit Be­haup­tun­gen aus­gehän­digt: "Mäd­chen und Frau­en, die sich be­son­ders auf­rei­zend klei­den, wer­den häu­fig Op­fer von se­xua­len Ü­ber­grif­fen" oder "In ei­ner Ver­ge­wal­ti­gungs­si­tua­tion sollte sich eine Frau lie­ber nicht weh­ren." Elke Wacht­mann re­det mit den Schü­le­rin­nen darü­ber und freut sich, dass die Auf­merk­sam­keit und Wiss­be­gier der Mäd­chen zum Thema sehr groß ist. Viele Mäd­chen wür­den ver­wun­dert rea­gie­ren, dass es vie­len Tätern nicht um Trieb­be­frie­di­gung, son­dern schlicht­weg um das Macht­ge­fühl ge­he. Am Pro­jekt be­tei­ligt wa­ren die Haupt- und die Re­al­schule in Lem­go, die die Kurse in die Un­ter­richts­zeit in­te­grie­ren konn­ten. Die Lem­goer Gym­na­sien ü­ber­le­gen, das Pro­jekt als Frei­zeit­ver­an­stal­tung an­zu­bie­ten.

vom 21.04.2018 | Ausgabe-Nr. 16B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten