LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Detmold

"Wege durch das Land" startet im Juni

Hochkarätiges Literatur- und Kulturfest

Kreis Lippe (WAG). Im Som­mer wird das Li­te­ra­tur- und Mu­sik­fest "­Wege durch das Lan­d" an 21 Or­ten Sta­tion ma­chen, das sich dies­mal den The­men Mut und Wi­der­stand wid­met. Vier der Ver­an­stal­tungs­orte lie­gen in Lippe - neu da­bei sind die Kon­zert­halle in Bad Sal­zu­flen und die Fal­ken­burg. Letz­tere ist am 9. Juni Ziel ei­ner li­te­ra­risch-mu­si­ka­li­schen Wan­de­rung, die ih­ren Aus­gangs­punkt im Ah­nen­saal des Fürst­li­chen Re­si­denz­schlos­ses hat. Dort liest zunächst Fried­rich Chris­tian De­lius aus sei­nem Ro­man "­Die Lie­bes­ge­schich­ten­erzäh­le­rin", ehe das An­ta­res Quin­tett von der Hoch­schule für Mu­sik spielt. Die Ko­ope­ra­tion mit der Det­mol­der Hoch­schule ha­ben die künst­le­ri­schen Lei­ter des Fes­ti­vals, He­lene Grass und Al­brecht Si­mons von Bockum Dolffs, deut­lich aus­ge­baut.

Nach ei­ner Pause fah­ren Busse zum Wald­ho­tel Bären­stein, von dort aus wan­dern die Be­su­cher zur Fal­ken­burg. Un­ter­wegs ist das Ama­bile Quar­tett, mit Cel­lis­ten der Mu­sik­hoch­schu­le, mit ei­nem Kon­zert zu er­le­ben und die Schau­spie­ler Ju­dith Ros­mair und An­dreas Dob­ber­kau le­sen Wald­ge­dichte und Erzäh­lun­gen. Am 17. Juni ist die Kon­zert­halle im Kur­park von Bad Sal­zu­flen Schau­platz für eine Le­sung von Schau­spie­ler Ul­rich Noethen , der aus dem 1887 er­schie­ne­nen Ro­man " Mont-Oriol " von Guy de Mau­passant liest, in dem die Grün­dung ei­nes Heil­ba­des und die Früh­zeit des mo­der­nen Tou­ris­mus ge­schil­dert wer­den. Mit da­bei ist als " Eu­ro­pean Jazz Le­gen­d" Per­kus­sio­nist Gün­ter Baby Som­mer – im zwei­ten Teil ist die­ser ge­mein­sam mit Trom­pe­ter Till Brön­ner zu er­le­ben. Auf Schloss Wend­ling­hau­sen steht am 20. Juli das Er­in­nern an den Jah­res­tag des At­ten­tats auf Hit­ler 1944 im Zen­trum, in des­sen Folge auch Wi­der­stands­kämp­fer Max Ul­rich Graf von Drech­sel, ein On­kel der Haus­her­rin Eli­sa­beth von Re­den, zum Tode ver­ur­teilt und gehängt wur­de. Schau­spie­ler Wal­ter Sitt­ler liest aus Brie­fen von Graf Drech­sel. Zu­dem le­sen die tschet­sche­ni­sche Au­to­rin May­nat Kur­ba­nova und der aus Ka­sachs­tan stam­mende Au­tor Ser­gej Zo­lov­kin, die Sti­pen­dia­ten des Pro­gram­mes "Wri­ters in Exi­le" des PEN-Zen­trums sind. Mu­sik macht das Trio Dead Let­ter Of­fi­ce. Die Kar­ten kön­nen un­ter der Te­le­fon­num­mer (05231) 3080210 und on­line un­ter "ww­w.­wege-durch-das-lan­d.­de" ge­kauft wer­den.

vom 24.03.2018 | Ausgabe-Nr. 12B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten