LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Bad Salzuflen

Kreativ-Kurse für Jugendliche

Kulturrucksack: Tolle Angebote für 10- bis 14-Jährige

 

Bad Sal­zu­flen (WAG). Die Städte Bad Sal­zu­flen, Her­ford und der Ge­meinde Hid­den­hau­sen ha­ben wie­der ein großar­ti­ges Pro­gramm für den Kul­tur­ruck­sack zu­sam­men­ge­stellt, das für Kin­der im Al­ter von zehn bis 14 Jah­ren an­ge­bo­ten wird und kos­ten­los ist. Ob Nähen, Tan­zen oder einen Film dre­hen - im Kul­tur­ruck­sack ist für je­den et­was da­bei. Das An­ge­bot, wird vom Mi­nis­te­rium für Fa­mi­lie, Kin­der, Ju­gend, Kul­tur und Sport ge­för­dert und soll einen An­reiz für junge Men­schen bie­ten, sich krea­tiv und künst­le­risch zu betäti­gen. "Wir ha­ben ein bunt ge­misch­tes Pro­gramm, bei dem die Ju­gend­li­chen et­was neues für sich ent­de­cken kön­nen", sagt Ul­rike Blei­mund, Amts­lei­te­rin für Schu­le, Sport und Kul­tur in Hid­den­hau­sen. Der Kul­tur­ruck­sack sei so wich­tig, weil die an­ge­spro­chene Al­ters­gruppe durch an­dere Pro­jekte nicht er­reicht wer­de, er­gänzt Kris­tine Stee­gers, Lei­te­rin des Kin­der- und Ju­gend­treffs Loh­feld. Dank der För­de­rung durch das Mi­nis­te­rium sei es mög­lich, höher­wer­tige Ver­an­stal­tun­gen und Re­fe­ren­ten an­zu­bie­ten. Ins­ge­samt ste­hen den Kin­dern und Ju­gend­li­chen 30 Ak­ti­vitäten of­fen. Da­bei sei es egal, aus wel­cher der drei Kom­mu­nen die Kids kom­men: "Je­des Kind kann sich zu al­len An­ge­bo­ten an­mel­den. Wir wol­len ja auch, dass man sich kreisü­ber­grei­fend ken­nen­lernt", sagt die Hid­den­hau­ser So­zi­al­amts­lei­te­rin Gi­sela He­ring-Be­jaoui.

Seit 2012 gibt es das Pro­jekt lan­des­weit, seit 2015 stel­len die Kom­mu­nen ihr Pro­gramm ge­mein­sam auf die Bei­ne. In die­sem Jahr gibt es viele Work­shops, die sich um das Er­stel­len von Fil­men dre­hen. Ge­mein­sam mit Künst­ler Jan Barg­frede aus Pa­der­born kön­nen die Kin­der im Juli bei­spiels­weise zum Ti­tel "­Die Meis­ter­de­tek­tive in Bad Sal­zu­flen" ar­bei­ten. Mu­si­ke­rin San­dra Fa­ryn wird mit den Teil­neh­mern zu­dem ein Mu­sik­vi­deo mit Hilfe der Stop-Mo­tion-Film­tech­nik dre­hen. Die Ju­gend­li­chen wer­den nicht nur hin­ter der Ka­mera ste­hen, son­dern auch auf der Büh­ne, zum Bei­spiel beim Work­shop "Vor­hang auf - Spot­light an!" in Ko­ope­ra­tion mit dem Lan­des­thea­ter Det­mold. Wer schon im­mer mal ein In­stru­ment aus­pro­bie­ren woll­te, kann sich an den Steel­pens ver­su­chen. "Hier kön­nen auch Kin­der mit­ma­chen, die keine Ah­nung von No­ten ha­ben, oder die­je­ni­gen, die keine klas­si­schen In­stru­mente er­ler­nen wol­len", er­klärt Ul­rike Blei­mund. Sich zu Rhyth­men be­we­gen, kön­nen Mäd­chen bei ei­nem Hip-Hop-Tanz­kurs in Zu­sam­men­ar­beit mit der Tanz­schule Röm­kens er­ler­nen. Für Jungs gibt es im Juli einen Näh­ma­schi­nen­kurs. Oder wie wäre es mit ei­nem Aus­flug zu den Ster­nen? Im "­Stars of the Ga­la­xy" in Mön­chen­glad­bach kön­nen die Teil­neh­mer zahl­rei­che Film­fi­gu­ren rund ums Thema Weltall be­stau­nen und selbst zum Su­per­hel­den wer­den. "­Der Aus­flug ist, wie ei­nige an­dere Work­shops, auf An­re­gung von Ju­gend­li­chen ent­stan­den", ver­rät Blei­mund. Tra­di­tio­nell kön­nen sich Kin­der auch wie­der zu ei­ner Ta­schen­lam­pen­führung im Wi­du­kind Mu­seum in En­ger an­mel­den. Alle An­ge­bote fin­den In­ter­es­sierte in den Pro­gramm­hef­ten, die in al­len Ju­gend­zen­tren und kom­mu­na­len Ein­rich­tun­gen aus­lie­gen. Die Kin­der im Al­ter von zehn bis 14 Jah­ren aus Hid­den­hau­sen wer­den di­rekt an­ge­schrie­ben. An­mel­dun­gen wer­den ab so­fort ent­ge­gen ge­nom­men. Wei­tere In­for­ma­tio­nen fin­den sich auch auf der In­ter­netseite "ww­w.­kul­tur­ruck­sack.n­r­w.­de".

vom 14.03.2018 | Ausgabe-Nr. 11A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten