LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Lügde

Prälat Heinrich Festing erarbeitet Dorfchronik für Sabbenhausen

Geschenk an das Heimatdorf

 

Sab­ben­hau­sen (af­k). Das nächste Jahr wird ein ganz be­son­de­res in der Ge­schichte des Lüg­der Orts­teils Sab­ben­hau­sen wer­den: Das Dorf fei­ert dann im Au­gust in großem, sehr his­to­risch ge­präg­tem Stil sein 750-jäh­ri­ges Be­ste­hen. Während die Vor­be­rei­tun­gen auf die Ju­biläums­fei­er­lich­kei­ten un­ter der Re­gie ei­nes ei­gens ge­grün­de­ten Fes­t­aus­schus­ses auf vol­len Tou­ren lau­fen, legte jetzt Prälat Hein­rich Fes­ting be­reits das erste Er­geb­nis vor: Er ver­fasste eine knapp hun­dert­sei­tige »­Fest­schrift mit Dorf­chro­ni­k«, die der Hei­mat- und Ver­kehrs­ver­ein Sab­ben­hau­sen her­aus­gibt.

Dass Hein­rich Fes­ting sich die­ser Auf­gabe an­ge­nom­men hat, kommt nicht von un­ge­fähr: Der ka­tho­li­sche Geist­li­che wurde 1930 im Sab­ben­hau­se­ner Orts­teil Rat­siek ge­bo­ren und ist nach Ein­tritt in den Ru­he­stand 2002 wie­der in seine Hei­mat­ge­meinde zurück­ge­kehrt. »­Schon in der Volks­schul­zeit habe ich mich für die Ge­schichte mei­nes Dor­fes in­ter­es­sier­t«, erzählt Fes­ting, der nach ei­ner Tisch­ler­lehre 1956 am Abend­gym­na­sium in Neuss sein Ab­itur nach­hol­te. Phi­lo­so­phie und Theo­lo­gie stu­dierte er ebenso wie alte Ge­schichte und be­kam da­durch Zu­gang zu vie­len bis da­hin schwer zugäng­li­chen Quel­len, wie zum Bei­spiel Ur­kun­den. »­Mein An­lie­gen war es, die Ge­schichte die­ses Dor­fes an­hand von his­to­risch-wis­sen­schaft­lich be­grün­de­ten Fak­ten auf­zu­ar­bei­ten«, sagt Fes­ting, der ü­ber 30 Jahre an der Spitze des In­ter­na­tio­na­len Kol­ping­wer­kes stand.

Grund­la­gen für seine Ar­beit an der Chro­nik wa­ren un­ter an­de­rem ein un­ver­öf­fent­lich­tes Ma­nu­skript sei­nes Volks­schul­leh­rers Karl- Otto Rem­mert, die Chro­nik Sab­ben­hau­sens von Hein­rich Drake so­wie die Ar­chive der ka­tho­li­schen und evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­den aus Fal­ken­ha­gen, das Ar­chiv des Pa­der­bor­ner Stu­di­en­fonds, das Diö­ze­san­ar­chiv des Erz­bis­tums Pa­der­born, das Staats­ar­chiv Det­mold und das Lan­des­mu­seum Det­mol­d.

­Bei der Fülle des zur Ver­fü­gung ste­hen­den Ma­te­ri­als von der ers­ten ur­kund­li­chen Er­wäh­nung 1258 (»villa Zab­ben­hau­sen«) an bis zur Ge­gen­wart musste der Au­tor zwangs­läu­fig Schwer­punkte set­zen, um die vor­ge­ge­bene Sei­ten­zahl von ein­hun­dert nicht zu ü­ber­schrei­ten. Ins­ge­samt fünf Teile be­schäf­ti­gen sich mit der His­to­rie und der Ent­wick­lung Sab­ben­hau­sens ü­ber die Jahr­hun­der­te. Zahl­rei­che Ab­bil­dun­gen (zum Bei­spiel von der Ur­kunde ü­ber die Grün­dung des Dor­fes aus dem Pfarr­ar­chiv der ka­tho­li­schen Kir­chen­ge­meinde Fal­ken­ha­gen) bis zur Vor­stel­lung der ak­tu­el­len Ver­eine im Orts­teil il­lus­trie­ren das qua­dra­ti­sche Buch. Gün­ter Re­ker von der Kol­pings­fa­mi­lie Sab­ben­hau­sen hat zahl­rei­che Fo­tos bei­ge­steu­ert.

Ab­ge­schlos­sen wird das Buch ü­b­ri­gens mit ei­nem Aus­blick in das dritte Jahr­tau­send. Die letz­ten Sei­ten sind dem Fest­pro­gramm der Ju­biläums­ver­an­stal­tung ge­wid­met, die vom 22. bis 31. Au­gust 2008 statt­fin­den wird. Dazu wird das Dorf noch ein­mal meh­rere Tage lang in seine His­to­rie ein­tau­chen.

Zwei­felsohne ist Hein­rich Fes­ting mit die­ser Chro­nik ein Werk ge­lun­gen, das le­sens­wert für alle die­je­ni­gen ist, die In­ter­esse an Re­gio­nal­ge­schichte ha­ben. Es ist sehr leicht ver­ständ­lich ge­schrie­ben und er­füllt den­noch den An­spruch wis­sen­schaft­li­cher Grund­la­gen. Diese Fest­schrift mit Dorf­chro­nik wird ab so­fort auch als Wer­be­me­dium für diese Fei­er­lich­kei­ten im kom­men­den Jahr ein­ge­setzt wer­den. Zu be­zie­hen ist sie di­rekt bei Prälat Hein­rich Fes­ting, Auf dem Kiel 38, 32676 Lügde (Tel. 05283/96154) oder beim Vor­sit­zen­den des För­der­ver­eins, Klaus Mei­er, Schüt­zen­str. 14, 32676 Lügde (Tel. 05283/8657). Die Chro­nik ist in ei­ner Auf­lage von 750 Ex­em­pla­ren von der Ha­mel­ner Dru­cke­rei Un­ger & Pau­se­lius her­ge­stellt wor­den und kos­tet 12,50 Eu­ro.

Fes­ting hat die­ses Buch sei­nem Hei­mat­dorf ge­schenkt. Der Er­lös kommt Sab­ben­hau­sen in vol­lem Um­fang zu­gu­te.

vom 31.10.2007 | Ausgabe-Nr. 44A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten