LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Detmold

CDU-Ortsunion zu Gast bei Pivitsheider Feuerwehr

Neubau an der Oerlinghauser Straße wurde befürwortet

Pi­vits­hei­de. Die Fort­schrei­bung des Brand­schutz­be­darfs­plans stand im Mit­tel­punkt ei­nes In­for­ma­ti­ons­aus­tau­sches, der auf In­itia­tive des CDU-Orts­uni­ons-Vor­sit­zen­den Ernst-Au­gust Wind in der Feu­er­wa­che Pi­vits­heide statt­fand. In lo­cke­rer Runde dis­ku­tier­ten Mit­glie­der der Lösch­gruppe Pi­vits­heide mit CDU-Mit­glie­dern ü­ber den sinn­volls­ten Stand­ort für eine neue Feu­er­wa­che, die ab 2011 im Orts­teil Pi­vits­heide VL ge­plant wer­den soll. Dass ein Stand­ort­wech­sel we­gen der un­güns­ti­gen Lage im Kreu­zungs­be­reich Bie­le­fel­der-/Stodd­art-/Eh­ren­tru­per Straße, we­gen (zu) knap­per Zeit­span­nen bei Lösch- und Ret­tungs­einsät­zen und nicht zu­letzt we­gen of­fen­sicht­li­cher Sa­nie­rungs­be­dürf­tig­keit der vor­han­de­nen Feu­er­wa­che drin­gend er­for­der­lich ist, da­von konn­ten sich die CDU-Ver­tre­ter selbst ü­ber­zeu­gen. Da auf­grund der zwi­schen­zeit­li­chen Auf­lö­sung der Hei­de­nol­den­dor­fer Lösch­gruppe künf­tig auch Rand­be­rei­che Hei­de­nol­den­dorfs von Pi­vits­heide aus mit ver­sorgt wer­den müs­sen, spra­chen sich alle An­we­sen­sen­den ein­ver­nehm­lich für einen Neu­bau an der Oer­ling­hau­ser Straße aus.

Lösch­grup­pen­füh­rer Fred Nitschke gab den CDU Mit­glie­dern wei­ter­hin einen fun­dier­ten Ein­blick in die hier­ar­chi­schen Struk­tu­ren der Feu­er­wehr, er­läu­terte das Zu­sam­men­spiel zwi­schen der in Det­mold-Stadt sta­tio­nier­ten Feu­er­wehr mit haupt­amt­li­chen Kräf­ten und den frei­wil­li­gen Weh­ren in den ein­zel­nen Orts­tei­len, in­for­mierte ü­ber die ak­tu­elle Stärke der Pi­vits­hei­der Lösch­gruppe mit nun­mehr ü­ber 40 ak­ti­ven Feu­er­wehr­ka­me­ra­den, die er­folg­rei­che Ar­beit im Ju­gend­be­reich und er­klärte zu­sam­men mit sei­nen Kol­le­gen Aus­stat­tung und Funk­tion der vor­han­de­nen Fahr­zeuge und Gerät­schaf­ten. Aus­drück­li­cher Wunsch der Lösch­gruppe Pi­vits­heide ist die Fort­schrei­bung des ak­tu­el­len Fahr­zeug­parks von drei Fahr­zeu­gen auch nach ei­nem Um­zug in die neue Wa­che. Sor­gen be­rei­tet der Pi­vits­hei­der Wehr der we­gen Wie­der­be­wirt­schaf­tung ein­ge­tre­tene Ver­lust des bis­her auf der Kus­sel ü­ber­las­se­nen Gelän­des zur Durch­führung wei­te­rer Os­ter­feu­er. Ein neu­es, ge­eig­ne­tes Grund­stück, das Hun­der­ten von Be­su­chern Platz bie­tet, sei der­zeit nicht in Sicht. Die Hauptein­nah­me­quelle der Pi­vits­hei­der Feu­er­wehr drohe da­mit ver­lo­ren zu ge­hen.

­Die Ver­tre­ter der CDU-Orts­union Pi­vits­heide ver­spra­chen, sich an der Su­che nach ei­nem al­ter­na­ti­ven Gelände zu be­tei­li­gen und sich in den po­li­ti­schen Gre­mien stets für die Be­lange der frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Pi­vits­heide ein­zu­set­zen.

vom 31.10.2007 | Ausgabe-Nr. 44A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten