LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Schieder-Schwalenberg

Zehn Jahre verlässliche Betreuung

Offene Ganztagsschule Schwalenberg feiert runden Geburtstag

Schie­der-Schwa­len­berg (lig). Mit ei­ner Gruppe ist die Of­fene Ganz­tags­schule (OGS) in Schwa­len­berg im Sep­tem­ber 2007 an den Start ge­st­ar­tet. Jetzt fei­erte die Ein­rich­tung ih­ren ers­ten run­den Ge­burts­tag, und zwar ge­mein­sam mit dem För­der­ver­ein der Alex­an­der-Zeiss Grund­schu­le, des­sen För­der­ver­eins­fest im­mer zu Be­ginn ei­nes neuen Schul­jah­res statt­fin­det. 
­Zum Ge­burts­tag hat­ten sich die Mit­ar­bei­te­rin­nen der OGS ein bun­tes Spiel­pro­gramm ein­fal­len las­sen. Die Kin­der konn­ten sich Glit­zer­tat­toos ma­chen las­sen, es wur­den Luft­bal­lon­tiere ge­kno­tet, es gab eine Wurf- so­wie eine But­ton­ma­schine und viele wei­tere Mit­mach­ak­tio­nen. Wer eine kleine Stär­kung benötig­te, war beim För­der­ver­ein rich­tig, des­sen Mit­glie­der sich um das leib­li­che Wohl der Be­su­cher küm­mer­ten. Freuen durfte sich der Ver­ein außer­dem ü­ber eine fi­nan­zi­elle Zu­wen­dung in Höhe von 300 Eu­ro. Die Bür­ger­stif­tung Schwa­len­berg un­ter­stützt da­mit das Pro­jekt "Fair­hal­tens­trai­ning", das in den ers­ten Klas­sen wich­tige So­zi­al­kom­pe­ten­zen ver­mit­telt. 
Ein Jahr­zehnt nach dem Start wer­den in der OGS ak­tu­ell 45 Mäd­chen und Jun­gen in zwei Grup­pen be­treut. Die Ein­rich­tung in Trä­ger­schaft der Ar­bei­ter­wohl­fahrt (A­WO) be­treut die Schü­ler der Grudnschule mon­tags bis don­ners­tags von 7.30 bis 16.30 Uhr, frei­tags bis 15 Uhr. Das Nach­mit­tags­an­ge­bot sieht ne­ben der Haus­auf­ga­ben­be­treu­ung auch ver­schie­dene sport­li­che und krea­tive Ak­ti­vitäten vor. "­Be­son­ders be­liebt bei den Kin­dern ist der­zeit ein Näh­kur­s", erzählt OGS-Lei­te­rin In­grid Ko­prek. Eine Ko­ope­ra­tion mit dem Ju­gend­zen­trum "Church" er­mög­lichst es den Kin­dern, auch dort an Kur­sen teil­zu­neh­men. In den Som­mer­fe­rien of­fe­riert die OGS drei Wo­chen lang eine ganz­tä­gige Be­treu­ung. "Da fin­det dann ein Frei­zeit­an­ge­bot für die Kin­der stat­t", be­rich­tet Ko­prek. So kön­nen die Kin­der ver­schie­dene Work­shops wahr­neh­men und es gibt Fahr­ten un­ter an­de­ren in einen Tier­park.

vom 27.09.2017 | Ausgabe-Nr. 39A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten