LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Lemgo

Ballschule an Lemgoer Grundschulen

Bierfilze für die Zukunft des landesweit einmaligen Angebots

 

Lem­go. Je­der Erst­kläss­ler an den städ­ti­schen Grund­schu­len in Lemgo er­hält seit 2010 eine vierte Sport­stunde zu­sätz­lich. Er­mög­licht wird das durch das Pro­jekt "Hei­del­ber­ger Ball­schule in Lem­go". Ü­ber die Zu­kunft die­ses lan­des­weit ein­zig­ar­ti­gen An­ge­bots ha­ben jetzt knapp 20 Ver­tre­ter der be­tei­lig­ten In­sti­tu­tio­nen dis­ku­tiert.

Je­des Jahr pro­fi­tie­ren etwa 300 Kin­der von ei­ner zu­sätz­li­chen Sport­stunde mit dem Ziel, die in­di­vi­du­elle mo­to­ri­sche Leis­tungs­fähig­keit al­ters­gemäß zu för­dern und spie­le­risch Spaß an der Be­we­gung zu ver­mit­teln. Die Grund­schule am Schloss war die erste Grund­schule in Lem­go, die die Ball­schule als Pi­lot­pro­jekt durch­ge­führt hat. "­Seit 2010 ha­ben in Brake 853 Schü­le­rin­nen und Schü­ler in der 1. – und so­gar in der 2. – Klasse jede Schul­wo­che eine zu­sätz­li­che vierte Sport­stun­de!", be­rich­tet der Schul­lei­ter Jörg Franks stolz. Ko­or­di­niert wird das Ganze vom För­der­ver­ein Sport­klasse MWG Lemgo in Zu­sam­men­ar­beit mit dem TV Lem­go. Die Fi­nan­zie­rung läuft ü­ber die Leis­tungs­stütz­punk­te. Um auch in Zu­kunft - bei vor­aus­sicht­lich geän­der­ten fi­nan­zi­el­len Rah­men­be­din­gun­gen - er­folg­reich das Mo­dell­pro­jekt um­set­zen zu kön­nen, wur­den die Grund­schul­lei­tun­gen, Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner, be­tei­lig­ten Leis­tungs­stütz­punkte so­wie Ver­tre­ter von Kom­mune und Po­li­tik zum In­for­ma­ti­ons­ge­spräch ein­ge­la­den. Jens Bak­ker, Vor­sit­zen­der des För­der­ver­eins Sport­klas­se, er­läu­terte den Teil­neh­mern den ak­tu­el­len Sach­stand und stellte die Be­darfe für die kom­men­den Schul­jahre vor. Ak­tu­ell läuft die För­de­rung ü­ber den Lan­des­s­port­bund NRW so­wie ü­ber Zu­schüsse des Stadt­sport­ver­ban­des Lem­go. Vor­aus­sicht­lich wer­den ab nächs­tem Schul­jahr die För­de­run­gen re­du­ziert. "­Der fi­nan­zi­elle Auf­wand pro Klasse je Schul­jahr liegt nur bei etwa 500 Eu­ro. Sechs bis neun Klas­sen müs­sen fi­nan­ziert wer­den, so­mit liegt der auf­zu­brin­gende Bei­trag in Summe bei 3.000 bis ma­xi­mal 5.000 Eu­ro", er­läu­tert Pa­trick Bus­se, Ge­schäfts­füh­rer des TV Lem­go. Alle An­we­sen­den wa­ren ü­ber­zeugt, dass die zu­sätz­li­che Sport­stunde gut und wich­tig für die Lem­goer Grund­schü­ler ist. "­Die Idee ent­stand da­mals auf ei­nem Bier­filz – da­her be­kom­men sie jetzt auch einen Bier­de­ckel, um ih­ren Bei­trag zur Wei­ter­führung der Ball­schule in Lemgo auf­zu­schrei­ben!", ver­ab­schie­dete Jens Bak­ker die An­we­sen­den. Alle Be­tei­lig­ten ma­chen sich nun auf den Weg, um Ideen und Un­ter­stüt­zer für die­ses lan­des­weit ein­ma­lige Pro­jekt zu sam­meln. Als Kon­takt­per­so­nen für Fra­gen ste­hen Pa­trick Busse und San­dra Böl­sche vom TV Lemgo zur Ver­fü­gung: Te­le­fon (05261) 21 70 82- und E-Mail "­in­fo@tv-lem­go.­de"

vom 07.06.2017 | Ausgabe-Nr. 23A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten