LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Lemgo

Henssler weiß zu unterhalten

Lippische Bühnengäste machen Kochshow zum Erlebnis

 

Lemgo (r­to). Lip­per sind ganz be­son­dere Men­schen. Das musste auch Star­koch Stef­fen Hens­sler bei sei­nem Auf­tritt in der Lip­per­land­halle am ver­gan­ge­nen Don­ner­tag neid­los zu­ge­ste­hen. Die im Laufe des Abends auf die Bühne ge­hol­ten Gäste aus dem Pu­bli­kum sorg­ten nicht nur für sprach­lose Mo­mente bei ihm, son­dern mit der ty­pisch lip­pi­schen Ge­las­sen­heit ab­ge­schmeckt mit ei­ner großen Prise tro­ckenem Hu­mor auch für Bei­fallsstürme und mi­nu­ten­lan­ges Geläch­ter.

”Hens­sler tischt auf­…!”, heißt die ak­tu­elle Tour mit der der be­kannte Ham­bur­ger Koch auf­tritt. Eine Kochs­how? Nein, Stef­fen Hens­sler, den Men­schen be­reits seit Jah­ren als Fern­seh­koch be­kannt, ist ein aus­ge­spro­chen gu­ter En­ter­tai­ner. Sein mit Po­wer­mu­sik und Feu­ers­how star­ten­des Pro­gramm lässt den Zu­schau­ern keine Mi­nute Ru­he. In ei­nem un­glaub­li­chen Tempo wir­belt der ge­bür­tige Schwarz­wäl­der, trotz Bein­schie­ne, ü­ber die Bühne und fängt sein Pu­bli­kum ein. In ei­ner großzü­gig auf­ge­bau­ten Küchen­zeile auf der Bühne plau­derte der Prot­ago­nist des Abends lo­cker aus sei­nem Le­ben, den Kol­le­gen und Si­tua­tio­nen hin­ter den Ku­lis­sen sei­ner Fern­sehs­hows. Da­bei holt er sich nicht nur sei­nen Koch San­dro zur Hilfe son­dern auch Men­schen aus den Rei­hen der Zu­schauer auf die Büh­ne. Mit der Ge­las­sen­heit der Lip­per hat er da­bei wohl kaum ge­rech­net. Schon das erste Paar war der Knal­ler. Während An­drea sich ü­ber man­geln­des Kön­nen ih­res Man­nes am hei­mi­schen Herd be­schwer­te, zeigte Uwe, ihr Mann und kauf­män­ni­scher Lei­ter ei­nes Ost­west­fä­li­schen Mö­bel­zu­lie­fe­rers, dem Star erst ein­mal die Schwächen sei­ner Küche auf. Während nun der Star­koch ihm ver­suchte das Ko­chen bei­zu­brin­gen, er­fuhr er von sei­nem Gast, was ost­west­fä­li­sche Qua­lität bei Schar­nie­ren be­deu­tet und was ein ”Re­boun­d” ist. Das Pu­bli­kum war be­geis­tert, nicht nur von dem da­zwi­schen ent­stan­de­nen Rührei mit Gar­ne­len­gröstl und haus­ge­mach­tem Blu­men­topf­brot. ”Schar­nier-Uwe”, wie Hens­sler ihn schon bald nann­te, wollte ob sei­nes Büh­nen­er­fol­ges dann auch gleich in gute lip­pi­scher Tra­di­tion sein Ein­tritts­geld zurück. Mit ein­fa­chen Tricks für das per­fekte Ge­lin­gen von Fleisch und Fisch so­wie Ge­schich­ten auch dem Le­ben ging es wei­ter. Da wurde aus dem Näh­käst­chen erzählt, etwa wie Köche Kell­ner mit heißen Tel­lern är­gern. Gut kam die Ge­schichte mit den Spon­tex-Schnit­zeln an. Das sind, so der Star­koch, ve­gane Schnit­zel à la Hens­sler, die aus ge­brauch­ten Putz­lap­pen ge­fer­tigt wer­den. Noch vor der Pause hatte die voll be­setzte Lip­per­land­halle noch das Ver­gnü­gen den Ge­sel­len­brief des be­kann­ten Kochs zu se­hen. Ein Rau­nen ging durch die Hal­le, stand dort doch die Note "Aus­rei­chen­d” schwarz auf weiß. Mit der Aus­sa­ge: Die Prü­fung habe ich be­stan­den und da­mit ist doch al­les gut, also ”­Gut”, und sei­nen Spaghetti ”­Don Hens­sle­ri­no­” schickte er die Zu­schauer in die Pau­se. Nicht ohne je­doch auch diese mit eine hübsch in­sze­nier­ten Ver­kos­tung auf der Büh­nen­kante mit wil­li­gen Frei­wil­li­gen aus dem Pu­bli­kum ab­zu­sch­ließen. Nach der Pause zeigte der Meis­ter seine Qua­litäten als Sushi-Meis­ter. Zur Sushi-Rolle ”­Zehn Punk­te” holte er sich die 80-jäh­rige Ur­sula aus Bad Sal­zu­flen auf die Büh­ne. Die zeigte sich nicht nur als ab­so­lu­ter Fan des Koch­künst­lers son­dern sorg­te, wie schon zu Be­ginn des Abends das erste Paar, mit ih­rer lip­pi­schen Tro­cken­heit für gute Un­ter­hal­tung. Als sich der Star­koch dann noch im Muscle-Shirt zeig­te, um mit ihr ge­mein­sam in eine ü­ber­große Koch­ja­cke zu schlüp­fen, schmolz sie da­hin und be­dau­erte schon zu alt für ihn zu sein. Für sie war der Abend jetzt per­fekt, hatte sie doch den Be­such von ih­ren Kin­dern zum run­den Ge­burts­tag ge­schenkt be­kom­men. Der Meis­ter war gerührt, dass konnte man ihm an­se­hen. Der Abend mit Stef­fen Hens­sler, war wirk­lich gute Un­ter­hal­tung. Das Pu­bli­kum dankte es mit an­hal­ten­dem Ap­plaus. Si­cher ist Stef­fen Hens­sler ein gu­ter Koch, doch auch ein noch bes­se­rer En­ter­tai­ner. Die Show in Lemgo ü­ber­zeugte aber si­cher auch durch die tol­len Men­schen aus Lip­pe, die auf der Bühne bril­lier­ten.

vom 17.05.2017 | Ausgabe-Nr. 20A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten