LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kreis Lippe

Der Motor läuft rund in Lippe

Konjunkturlagebericht der Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold

Kreis Lippe (la). Die hei­mi­sche Wirt­schaft pro­fi­tiert von der all­ge­mei­nen gu­ten Ent­wick­lung und geht gut ge­launt in den Früh­ling. Eine so­lide Auf­trags­lage und gute Aus­las­tung kenn­zeich­nen die Lage der lip­pi­schen Un­ter­neh­men am Ende des ers­ten Quar­tals die­ses Jah­res. Zu­sätz­li­che Ge­schäfts­fel­der konn­ten er­schlos­sen und neue Pro­dukte im Markt plat­ziert wer­den. "­Die kon­junk­tu­relle Si­tua­tion der lip­pi­schen Wirt­schaft ist sehr gut. 54,8 Pro­zent ver­ge­ben gute No­ten. So hoch war der An­teil zu­letzt bei der Wie­der­ver­ei­ni­gung", freut sich Vol­ker Stein­bach, Vi­ze­prä­si­dent der In­dus­trie- und Han­dels­kam­mer Lippe zu Det­mold (IHK) ü­ber die­ses Er­geb­nis der ak­tu­el­len Kon­junk­tu­rum­fra­ge. 42 Pro­zent be­ur­tei­len ihre Ge­schäfts­lage als be­frie­di­gend. Nur ver­ein­zelt wa­ren Un­ter­neh­men un­zu­frie­den.

Der IHK-Kon­junk­turkli­main­di­ka­tor kon­so­li­diert sich mit 129,6 Punk­ten auf ho­hem Ni­veau. Das spricht für eine wei­ter leb­hafte Kon­junk­turdy­na­mik. Denn zwei Drit­tel der Ant­wor­ten­den sind si­cher, dass der ein­ge­schla­gene Wachs­tums­pfad bei­be­hal­ten wer­den kann. Der An­teil der­je­ni­gen, die auf eine wei­tere Stei­ge­rung hofft ist mit ei­nem Fünf­tel leicht rück­läu­fig (Win­ter 2016: knapp 30 Pro­zent). Diese Un­ter­neh­men wol­len mit Pro­duk­tin­no­va­tio­nen neue Kun­den­seg­mente er­schließen und Ser­vice­an­ge­bote aus­bauen so­wie die Pro­duk­ti­vität stei­gern. Die In­ves­ti­ti­ons­nei­gung zieht wei­ter an, denn Er­satz­be­schaf­fun­gen sind not­wen­dig und Pro­duk­tin­no­va­tio­nen sol­len rea­li­siert wer­den. Elf Pro­zent blei­ben skep­tisch. Sie se­hen sich mit not­wen­di­gen Um­struk­tu­rie­run­gen und Neu­aus­rich­tun­gen kon­fron­tiert, die es erst ein­mal zu be­wäl­ti­gen gilt. Ei­nige Un­ter­neh­men war­nen an­ge­sichts stei­gen­der Ar­beits­kos­ten und an­zie­hen­der In­fla­tion vor ei­ner Lohn-Preis-Spi­ra­le. Auch drü­cken die ho­hen Ener­gie- so­wie Roh­stoff­preise auf die Stim­mung. Der Blick in die Zu­kunft wird ü­ber­schat­tet von der Un­si­cher­heit im Hin­blick auf die po­li­ti­sche Ent­wick­lung. "­Ver­läss­li­che Vor­her­sa­gen wer­den im­mer schwie­ri­ger. Die hei­mi­sche Wirt­schaft sieht Un­wäg­bar­kei­ten bei wich­ti­gen welt­wirt­schaft­li­chen Ein­fluss­fak­to­ren", stellt Stein­bach fest. Die Un­ter­neh­men bli­cken skep­tisch auf den jetzt in Gang ge­setz­ten Br­e­xit. Außer­dem be­fürch­ten sie, dass die po­li­ti­sche Ent­wick­lung in den USA zu ei­nem zu­neh­men­den Pro­tek­tio­nis­mus führen wird. Von der zukünf­ti­gen Lan­des­re­gie­rung er­war­ten die Ant­wor­ten­den, dass sie die Wei­chen rich­tig stellt. Den größten Hand­lungs­be­darf se­hen die lip­pi­schen Un­ter­neh­men im Be­reich der Bil­dungs­in­ves­ti­tio­nen, um die Aus­bil­dungs­fähig­keit der Schul­ab­gän­ger zu si­chern. An zwei­ter Stelle wün­schen sie sich In­ves­ti­tio­nen in die In­fra­struk­tur. Al­len voran for­dern sie den Aus­bau wich­ti­ger Ver­kehrs­ach­sen und eine aus­rei­chende Ver­füg­bar­keit von Ge­wer­be­flächen vor Ort so­wie eine bes­sere Ver­sor­gung mit Breit­band. Auf Platz drei folgt der Wunsch nach Ab­bau büro­kra­ti­scher Hemm­nis­se, um größere Ent­schei­dungs­spiel­räume zu er­hal­ten. Der Ar­beits­markt bleibt in gu­ter Ver­fas­sung. Die Ein­stel­lungs­be­reit­schaft ist auch im Früh­jahr die­ses Jah­res hoch. Knapp ein Vier­tel plant an­ge­sichts der gu­ten Auf­trags­lage wei­tere Neu­ein­stel­lun­gen, so­fern genü­gend Fach­kräfte am Markt zu fin­den sind. Mehr als zwei Drit­tel der Ant­wor­ten­den wird den Mit­ar­bei­ter­stab auf dem er­reich­ten ho­hen Stand hal­ten. An der ak­tu­el­len IHK-Kon­junk­tu­rum­frage be­tei­lig­ten sich 144 Un­ter­neh­men mit gut 19.300 Be­schäf­tig­ten in Lip­pe. Diese Un­ter­neh­men kom­men aus den Be­rei­chen In­dus­trie, Han­del, Dienst­leis­tung, Bau und Kre­dit­ge­wer­be.

vom 10.05.2017 | Ausgabe-Nr. 19A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten