LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Bad Salzuflen

Langsam war gestern - heute ist schnell

Ausbau des modernen Glasfasernetzes ist abgeschlossen

Bad Sal­zu­flen (dib). Es ist so weit. Ab so­fort kön­nen die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger der Stadt in 23.300 Haus­hal­ten im Vor­wahl­be­reich 05222 mit bis zu 100 Me­ga­bit pro Se­kunde (M­bit/s) im Netz sur­fen. Bür­ger­meis­ter Ro­land Tho­mas hat am Mon­tag in An­we­sen­heit der Te­le­kom-Ver­tre­ter Karl-Heinz Rem­pe, Ac­count Ma­na­ger für In­fra­struk­tur­ver­trieb, und Jo­sef Breu­ers so­wie Hans Hofs­te, Fach­dienst­lei­ter Wirt­schafts­ser­vice der Stadt, mit ei­nem Knopf­druck das mo­derne Glas­fa­ser­netz of­fi­zi­ell in Be­trieb ge­nom­men, weil der Netz­aus­bau ab­ge­schlos­sen ist.

Das mo­derne Glas­fa­ser­netz ist so leis­tungs­stark, dass jetzt Sur­fen, Fern­se­hen und Te­le­fo­nie­ren gleich­zei­tig mög­lich ist. Außer­dem ist das Stre­a­men von Mu­sik und Vi­deos oder das Spei­chern in der Cloud nun be­que­mer. "Lang­sam war ges­tern, heute sind wir auf der Da­ten­au­to­bahn schnell un­ter­wegs", er­klärte Bür­ger­meis­ter Ro­land Tho­mas, der sich bei der Te­le­kom für die gute Zu­sam­men­ar­beit be­dank­te. "Da­mit wird das Le­ben und Ar­bei­ten in Bad Sal­zu­flen jetzt noch at­trak­ti­ver­." In so­ge­nann­ten Rin­gen von ins­ge­samt 20 Ki­lo­me­tern an Tief­bau­ar­bei­ten hat der Netz­be­trei­ber Te­le­kom ü­ber 40 Ki­lo­me­ter Glas­fa­ser­ka­bel ver­legt, da­bei auch vor­han­dene Leer­rohre ge­nutzt, und 101 Mul­ti­funk­ti­ons­gehäuse mit mo­der­ner In­ter­net-Tech­nik neu auf­ge­stellt oder vor­han­dene Ver­tei­ler­schränke ent­spre­chend um­gerüs­tet. Da­durch kann ab so­fort fast flächen­de­ckend das schnelle In­ter­net ge­nutzt wer­den. Al­ler­dings wer­den die schnel­len Da­ten­ge­schwin­dig­kei­ten nicht au­to­ma­tisch auf­ge­schal­tet. Bei An­schlüs­sen, die nicht ü­ber einen mo­der­nen Rou­ter ver­fü­gen, muss der Rou­ter aus­ge­tauscht wer­den. "­Doch ab so­fort kön­nen Bür­ger die schnel­len In­ter­ne­t­an­schlüsse on­li­ne, te­le­fo­nisch oder im Fach­han­del bu­chen", sagt Ac­count Ma­na­ger Karl-Heinz Rem­pe. "Eine mo­derne In­fra­struk­tur ist ein di­gi­ta­ler Stand­ort­vor­teil - für je­den Haus­halt, für jede Im­mo­bi­lie und die ge­samte Stadt Bad Sal­zu­flen." Für den Aus­bau des Glas­fa­ser­net­zes in der Kur­stadt hat die Te­le­kom einen Be­trag in­ves­tiert, der im obe­ren ein­stel­li­gen Mil­lio­nen­be­reich liegt. Eine ge­naue Summe wollte Rempe al­ler­dings nicht nen­nen. Wie er wei­ter­hin sag­te, gibt es noch etwa 3.800 Haus­halte im Nah­be­reich, die noch nicht an das schnelle Netz an­ge­schlos­sen wer­den kön­nen. Das, so Rem­pe, sei für das Jahr 2018 vor­ge­se­hen. Und die Te­le­kom plane so­gar schon den nächs­ten Schritt: In der Zu­kunft könn­ten die Ge­schwin­dig­kei­ten so­gar bis auf 250 Me­ga­bit pro Se­kunde ge­stei­gert wer­den.

vom 06.05.2017 | Ausgabe-Nr. 18B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten