LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Lemgo

Es fehlt an Betreuern, Trainern und Geld

Jahreshauptversammlung zeigt: VfL Lieme steht vor großen Herausforderungen

Lemgo-Lieme (r­to). Der lang­jäh­rige zweite Vor­sit­zende des VfL Lie­me, Jobst Len­ni­ger, gibt sei­nen Pos­ten aus pri­va­ten Grün­den ab. An seine Stelle wurde Bernd Schä­fer ge­wählt, die Po­si­tion des drit­ten Vor­sit­zen­den be­klei­det jetzt Se­bas­tian Stös­ser. Die erste Vor­sit­zende des Brei­ten­sport­ver­eins, Mira Han­hei­de, der Ge­schäfts­füh­rer Uwe Gasch und die Kas­sie­re­rin Heike Bruss­mann wur­den ein­stim­mig wie­der­ge­wählt. Uwe Gasch und Heike Bruß­mann be­ton­ten aber, dass sie das letzte Mal für ein Vor­stands­amt zur Ver­fü­gung ste­hen. Der neue Ju­gend­ob­mann konnte noch nicht ge­wählt wer­den. Ein mög­li­cher Kan­di­dat, der an dem Abend ins Ge­spräch kam, hat sich noch Be­denk­zeit er­be­ten.

Ü­ber­haupt zeigte die Jah­res­haupt­ver­samm­lung des Sport­ver­eins die Mi­sere in der mitt­ler­weile viele Ver­eine ste­cken: Es fehlt an Trai­nern und Be­treu­ern. Dies trifft den VfL Lieme be­son­ders im Da­men­fuß­ball, denn auch dort sucht man ver­zwei­felt nach ei­nem Trai­ner, nach­dem die Mann­schaft ge­rade erst in die Be­zirks­liga auf­ge­stie­gen ist. Deut­lich wurde an die­sem Abend aber auch ein an­de­res Pro­blem, das die Kas­sen­prü­fer ver­deut­lich­ten: Al­lein mit den Mit­glieds­bei­trä­gen wäre der Ver­ein nicht mehr le­bens­fähig! Wich­tig zur Fi­nan­zie­rung sind vor al­lem die zu­sätz­li­chen Ver­an­stal­tun­gen, Spen­den und Spon­so­ren­gel­der. Die Kas­sen­prü­fer wie­sen mah­nend auf die ho­hen Ge­bühren und Ab­ga­ben an die Ver­bän­de, so­wie die Kos­ten für Hal­len­nut­zung und die Ab­ga­ben für den Sport­platz hin. Dass der Vor­stand den­noch ein aus­ge­gli­che­nes Er­geb­nis vor­le­gen konn­te, sorgte für des­sen ein­stim­mige Ent­las­tung. Wahl­lei­ter Karl-Heinz Schülle lei­tete die Neu­wahl des Vor­stan­des und lobte be­son­ders das große En­ga­ge­ment al­ler Vor­stands­mit­glie­der und Ab­tei­lungs­lei­ter. Das Pro­jekt "­Kunst­ra­sen” be­schäf­tigte die Ver­samm­lungs­teil­neh­mer dann noch un­ter dem Punkt "­Ver­schie­de­nes”. Zahl­rei­che Mit­glie­der wur­den für lang­jäh­rige Ver­eins­zu­gehö­rig­keit ge­ehrt – für 25 Jahre Mit­glied­schaft: Mira Han­hei­de, Man­fred Kuhn, Rei­ner Draai­jer, Sören Ha­ring, für 40 Jah­re: Do­ris Ja­co­bi, Ka­trin Schrö­der, Re­nate Frei­tag, Heike Gro­ne­mei­er, Bär­bel Dre­wes­kracht und Ul­rike Lut­ter, für 50 Jah­re: Re­nate Eck­hoff und Fritz Kruel und für 60 Jah­re: Bruno Pras­se, Wil­fried Hage und Her­bert Wiß­mann. Sie er­hiel­ten ne­ben Ur­kun­den auch große Prä­sent­kör­be.

vom 22.02.2017 | Ausgabe-Nr. 8A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten