LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kreis Lippe

Rhein, Ross und Rose gehören zusammen

Festakt zum 70. Jahrestag der Vereinigung Nordrhein-Westfalens und Lippe

Kreis Lip­pe/­Det­mold. Mit ei­nem Fes­t­akt ha­ben Lan­des­re­gie­rung, Land­tag und der Kreis Lippe die Ver­ei­ni­gung von Lippe mit dem Land Nord­rhein-West­fa­len vor ge­nau 70 Jah­ren ge­fei­ert. Zahl­rei­che Gäste aus Po­li­tik, Wirt­schaft und Ge­sell­schaft wa­ren auf Ein­la­dung von Mi­nis­ter­prä­si­den­tin Han­ne­lore Kraft, Land­tags­prä­si­den­tin Ca­rina Gö­de­cke und Land­rat Dr. Axel Leh­mann zu der Fei­er­stunde im Det­mol­der Lan­des­thea­ter zu­sam­men­ge­kom­men.

Mi­nis­ter­prä­si­den­tin Han­ne­lore Kraft be­tonte in ih­rer Fest­re­de: "70 Jahre Lippe in Nord­rhein-West­fa­len ge­ben uns Grund zur Dank­bar­keit und Grund zum Fei­ern. Der 21. Ja­nuar 1947 war ein ech­ter Glücks­tag in un­se­rer NRW-Ge­schich­te. Erst mit Lippe ist NRW kom­plet­t." Am 21. Ja­nuar 1947 hatte das Lip­pi­sche Lan­des­par­la­ment be­schlos­sen, die rund 800-jäh­rige Selbst­stän­dig­keit Lip­pes auf­zu­ge­ben und als drit­ter Lan­des­teil dem 1946 ge­grün­de­ten neuen Bun­des­land Nord­rhein-West­fa­len bei­zu­tre­ten. "Lippe ist ein schö­ner, star­ker Lan­des­teil und eine der Top-Wachs­tums­re­gio­nen in NR­W", un­ter­strich Mi­nis­ter­prä­si­den­tin Han­ne­lore Kraft. "­Mit hoch­qua­li­fi­zier­ten und en­ga­gier­ten Ar­beit­neh­me­rin­nen und Ar­beit­neh­mern. Mit Un­ter­neh­me­rin­nen und Un­ter­neh­mern, die in 70 Jah­ren im­mer wie­der für In­no­va­tio­nen ge­sorgt ha­ben. Mit be­son­ders vie­len mit­telstän­di­schen Fa­mi­li­en­be­trie­ben. Diese Un­ter­neh­men sind in der Re­gion ver­wur­zelt und sie sind ein Grund dafür, dass hier in 70 Jah­ren so eine starke und sta­bile Wachs­tums­re­gion mit viel Zu­kunfts­per­spek­tive ent­stan­den ist." Land­tags­prä­si­den­tin Ca­rina Gö­de­cke stellte her­aus, das Rhein, Ross und Rose seit 70 Jah­ren zu­sam­men. Der Zu­sam­menschluss im Ja­nuar 1947 sei ein Glücks­fall für Lippe und für ganz Nord­rhein-West­fa­len ge­we­sen. Da­mals seien die Wei­chen für eine ge­si­cherte Zu­kunft Lip­pes und für die Viel­falt des gan­zen Lan­des ge­stellt wor­den. Land­rat Dr. Axel Leh­mann sagte bei der Fest­ver­an­stal­tung: "Wir Lip­per sind be­son­ders stolz dar­auf, dass wir in un­se­rer mehr als 800-jäh­ri­gen Ge­schichte im­mer un­sere Ei­genstän­dig­keit be­wahrt ha­ben. So wa­ren wir zum Bei­spiel nie preußisch, und auch heute noch sind wir kein Land­kreis un­ter vie­len, son­dern aus­drück­lich drit­ter Lan­des­teil Nord­rhein-West­fa­lens: Daran er­in­nert uns je­den Tag die lip­pi­sche Rose im Wap­pen des Lan­des. Das drei­ge­teilte Wap­pen aus Rhein, Ross und Rose macht aber auch deut­lich, dass NRW erst durch seine kul­tu­relle und wirt­schaft­li­che Viel­falt stark ist, und auch wir Lip­per wis­sen zu schät­zen, was wir seit 1947 von NRW ha­ben." An dem Fes­t­akt nah­men außer­dem das Lan­des­ka­bi­nett und die Spit­zen des Land­ta­ges teil. Eben­falls an­we­send wa­ren Ver­tre­ter der Re­gie­rungs­be­zirke ge­nauso wie Ver­tre­ter von Kir­chen, Stif­tun­gen, den Re­gio­nal­ver­bän­den und Kom­mu­na­len Spit­zen­ver­bän­den, Ge­werk­schaf­ten, Wirt­schafts­ver­tre­ter so­wie viele wei­tere Gäste aus Sport, Ge­sell­schaft und Me­dien. Das Sym­pho­ni­sche Or­che­s­ter des Lan­des­thea­ters Det­mold (Lei­tung: Ge­ne­ral­mu­sik­di­rek­tor Lutz Ra­de­ma­cher), Chri­stoph Ste­phin­ger (So­list), Sin-Young Park (So­lis­tin Vio­line der Hoch­schule für Mu­sik Det­mold) und der Chor "­Groo­pho­ni­k" (Lei­tung: To­bias Rich­ter) ha­ben den Fes­t­akt mu­si­ka­lisch be­glei­tet. Mo­de­riert wurde der Abend von Ju­dith Ra­kers.

vom 25.01.2017 | Ausgabe-Nr. 4A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten