LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Detmold

Gründe für ein sommerliches Fest

Heidenoldendorfer feiern im neugestalteten "Arnims-Park"

 

Det­mol­d/Hei­de­nol­den­dorf (hö). Bei schöns­tem Som­mer­wet­ter fei­er­ten die Hei­de­nol­den­dor­fer und ihre Gäste kürz­lich im Ar­nims-Park. Gründe dafür gab es ei­ni­ge: Ne­ben dem 60-jäh­ri­gen Be­ste­hen des Hei­mat- und Ver­kehrs­ver­ein (HVV) wurde der "­Tag des Eh­ren­am­tes" be­gan­gen, die Ge­win­ner ei­nes Luft­bal­lon­wett­be­wer­bes ge­ehrt und der neu­ge­stal­tete Ar­nims-Park ein­ge­weiht.

Als Orts­mitte von Hei­de­nol­den­dorf bie­tet der Park mehr als nur Bäume und Wie­sen. Neu ge­baut wurde zum Bei­spiel ein Holz­po­dest, das als Bühne ge­nutzt wer­den kann, außer­dem wer­ten Be­we­gungs­geräte und ein Pa­vil­lon mit "­Sin­nes­weg", den Ar­nim- Park als Fest­gelände mit Wohl­fühl-Fak­tor auf. Für die zahl­rei­chen Fest­lich­kei­ten des Stadt­teils ist so­mit für ein noch schö­ne­res Am­biente ge­sorgt. Bei der of­fi­zi­el­len Eröff­nung des Park­fes­tes be­grüßte Bür­ger­meis­ter Rai­ner Hel­ler den Vor­sit­zen­den des Hei­mat- und Ver­kehrs­ver­eins, Hans Zitz­mann, mit den Wor­ten "Ist das eine Bühne oder ein Showkä­fig?". Die Auf­merk­sam­keit des Bür­ger­meis­ters galt der run­den Ver­sion ei­ner Büh­ne, die den vie­len Zu­schau­ern einen Rundum-Ein­blick auf die dor­ti­gen Ak­ti­vitäten bot. Zum 60-jäh­ri­gen Ju­biläum des Ver­eins ver­wies der Bür­ger­meis­ter auf die wech­sel­volle Ge­schich­te, die der Ar­nims-Park schon er­lebt hat. Zwi­schen den An­spra­chen tanz­ten die Kin­der der Kin­der­gär­ten und Ki­tas von "A­b­ra­xas", der AWO und der Mar­ga­re­the-Wel­ling-Stif­tung, mu­si­ka­lisch be­glei­tet von dem Ak­kor­deon-Or­che­s­ter des HVV. Auch Sahra Nur (4) aus der AWO-Kin­der­ta­gesstätte gehörte zu den Tän­zern. Be­glei­tet wurde sie von ih­ren El­tern Mu­stafa und Za­hide Uy­sal und ih­rer Schwes­ter Ru­meysa (10). Die wa­ren nicht nur dort, um ihr Nesthäk­chen zu be­wun­dern, son­dern weil sie als "Ur-Ein­woh­ner" von Hei­de­nol­den­dorf bei fast al­len Fest­lich­kei­ten des Stadt­teils da­bei sind. "Wir le­ben schon seit ü­ber 23 Jah­ren in die­sem Stadt­teil", so Mu­stafa Uy­sal. Die Eh­rung der Ge­win­ner des Luft­bal­lon­wett­be­werbs ü­ber­nahm Orts­bür­ger­meis­ter Wolf­gang Schie­gel. Sechs Kar­ten wa­ren von dem Wett­be­werb im Früh­jahr zurück ge­schickt wor­den. Die wei­teste Stre­cke hat der Bal­lon von De­lia Wende zurück­ge­legt. Er flog 360 Ki­lo­me­ter bis nach Dä­nisch Ha­gen. Platz zwei be­leg­ten Miko Noel Fleisch­hauer und Ju­liana As­lan, die auch noch ih­ren 8. Ge­burts­tag auf dem Fest fei­er­te. Ihre Bal­lons wur­den aus dem 291 Ki­lo­me­ter ent­fern­ten Kis­dorf-Se­ge­berg zurück­ge­schickt. "­Die bei­den Zweit­plat­zier­ten ha­ben wohl den Weg als "­Du­et­t" zurück­ge­legt, denn die Kar­ten wur­den in ein­an­der ver­hed­dert ge­fun­den", er­klärte Schrie­gel. Amy Schlos­sers Bal­lon wurde in Rhein­berg (190 Ki­lo­me­ter) ge­fun­den: Platz drei. Zum "­Tag des Eh­ren­am­tes" wur­den Irm­gard Wille als Lei­te­rin der "­Kaf­fee­da­men" stell­ver­tre­tend für alle frei­wil­li­gen Hel­fer und Jo­chen Mül­ler als haupt­ver­ant­wort­li­cher Elek­tri­ker des HVV für ih­ren un­er­müd­li­chen Ein­satz im Hei­mat- und Ver­kehrs­ver­ein aus­ge­zeich­net. "­Sie müs­sen sich den Ster­nen­him­mel zu Weih­nach­ten mal an­schau­en, den der Mül­ler da so zau­ber­t", be­grün­det Hans Zitz­mann die Wahl für den Elek­tri­ker. Schon in den Mit­tags­stun­den war im Ar­nims-Park et­was los. Der Floh­markt bot mit vie­len Stän­den eine reich­hal­tige Aus­wahl an Kin­der­be­klei­dung, Spiel­zeug und di­ver­sen Haus­halts­pro­duk­ten. Mit ih­rem Stand ha­ben auch Rafaela und Ro­ger Stür­mer den Floh­markt be­rei­chert. Bei ih­ren Spar­zier­gän­gen mit ih­rem Hund im Park hat­ten die bei­den Hei­de­nol­den­dor­fer vom Floh­markt gehört und sich spon­tan ent­schie­den, mitz­u­ma­chen. "Hat sich ge­lohnt heu­te, wir setz­ten den Um­satz auch gleich wie­der hier um­", so Ro­ger Stür­mer, der sich ei­gent­lich selbst als "Floh­markt­muf­fel" be­zeich­net. Vom Ge­winn kauf­ten sich beide Ge­tränke und Es­sen. "Wir sind zwar noch keine Mit­glie­der, aber Herr Zitz­mann vom Hei­mat­ver­ein soll ja im­mer An­trags­for­mu­lare und einen Stift bei sich tra­gen", fügte seine Frau lächelnd hin­zu. Zum Ab­schluss spielte die Band "Flat­dogs" Li­ve­mu­sik und die runde Bühne wurde zur run­den Tanz­fläche. Bis in den Abend hin­ein ge­nos­sen die Gäste die Schön­heit des Parks.

vom 21.09.2016 | Ausgabe-Nr. 38A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten