LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Lügde

Pfiffiger Würzen

Samstag nächste Kräuterwanderung

Ri­schenau (af­k). Einen gu­ten Ein­stieg, um bei uns wach­sende wilde Kräu­ter und de­ren Ver­wend­bar­keit in der Küche ken­nen­zu­ler­nen, bie­tet die in­zwi­schen sehr be­liebte Kräu­ter­wan­de­rung, die re­gel­mäßig un­ter der Lei­tung von Bodo Wes­ter­hove in Ri­schenau in Form ei­nes Kräu­ter­se­mi­nars an­ge­bo­ten wird. Am Sams­tag, 13.Au­gust, geht es wie­der los. Treff­punkt ist um 10 Uhr an der Pa­ra­dies­mühle in Ri­schenau.

Wel­che Wild­pflan­zen sich gut für die hei­mi­sche Küche eig­nen, er­fah­ren die Be­su­cher bei in­ter­essan­tem In­for­ma­ti­ons- und Er­fah­rungs­aus­tausch während die­ses Kräu­ter­se­mi­nars. "Am Weges­rand wächst nur un­ge­nieß­ba­res Un­kraut? Weit ge­fehlt! Denn viele der un­schein­ba­ren Pflan­zen, die sich an Feld- und Wald­we­gen fin­den, sind wahre De­li­ka­tes­sen, mit de­nen sich un­sere hei­mi­sche Küche toll auf­pep­pen lässt", weiß Wes­ter­ho­ve. Mehr noch: Im Ge­gen­satz zu den hoch­ge­züch­te­ten Sa­lat- und Gemü­se­pflan­zen be­sit­zen die ess­ba­ren Wild­ver­tre­ter noch ihre ur­sprüng­li­chen In­haltss­tof­fe, die ne­ben ih­rem ku­li­na­ri­schen auch einen ge­sund­heit­li­chen Wert ha­ben. Wel­che Wild­pflan­zen sind ei­gent­lich ge­nieß­bar und kön­nen ohne Be­den­ken ver­wen­det wer­den? Und wie las­sen sie sich in der hei­mi­schen Küche am bes­ten ein­set­zen, um Ge­richte auf­zu­pep­pen oder gar gänz­lich neue zu kre­ie­ren? Diese und ähn­li­che Fra­gen wer­den den Gäs­ten während der fach­kun­dig ge­führ­ten Kräu­ter­wan­de­rung be­ant­wor­tet. Bodo Wes­ter­hove öff­net auf der rund zwei bis zwei­ein­halb Stun­den dau­ern­den Führung durch die schöne Na­tur die Au­gen sei­ner Teil­neh­mer für die le­cke­ren De­li­ka­tes­sen am Weges­rand. Im An­schluss er­war­tet den Teil­neh­mer eine Ver­kos­tung der ge­sam­mel­ten Kräu­ter, spe­zi­ell zu­be­rei­tet in ei­ner ei­gens hier­für ent­wi­ckel­ten le­cke­ren Va­ri­ante des Lip­pi­schen Pi­ckerts an ei­ner Wild­kräu­ter­mous­se. Die Kräuter­führun­gen star­ten je­weils um 10 Uhr an der Pa­ra­dies­mühle und wer­den in die­sem Jahr noch je­weils sams­tags am 17. Sep­tem­ber und am 1. Ok­to­ber an­ge­bo­ten. Die Teil­nah­me­ge­bühr in­klu­sive des pi­kan­ten Kräu­ter­pi­ckerts be­trägt 15 Eu­ro. Für ge­schlos­sene Grup­pen ab zehn Per­so­nen sind auch in­di­vi­du­elle Führun­gen zum Wunsch­ter­min buch­bar. Da die Teil­neh­mer­zahl be­grenzt ist, wird um Vor­an­mel­dung un­ter per E-Mail an "­in­fo@pa­ra­dies­mu­eh­le.­de" oder te­le­fo­nisch: un­ter der Ruf­num­mer 05283/949291 ge­be­ten.

vom 10.08.2016 | Ausgabe-Nr. 32A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten