LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Oerlinghausen

Das Experiment ist gelungen

Erfolgreich betreibt der TSV Oerlinghausen ein Gesundheits- und Rehazentrum

Oer­ling­hau­sen (k­d). Im ver­gan­ge­nen Jahr hat der TSV Oer­ling­hau­sen et­was Neues ge­wagt und ein ei­ge­nes Ge­sund­heits- und Re­ha­zen­trum eröff­net. "In­zwi­schen sind wir ü­ber­zeugt, den rich­ti­gen Schritt ge­tan zu ha­ben", stellte der Vor­sit­zende Ste­fan Koch bei der Jah­res­ver­samm­lung des Ver­eins im Kas­ta­ni­en­krug fest. Nur mit "­Bauch­schmer­zen", sagte Koch, wurde in der Haupt­straße ein La­den­lo­kal an­ge­mie­tet. Denn der Ver­ein ging ein fi­nan­zi­el­les Ri­siko ein. Doch die Tur­n­ab­tei­lung mit Mona Drees an der Spitze habe den Vor­stand ü­ber­zeu­gen kön­nen: Ei­ner­seits gebe es eine große Nach­frage nach ge­sund­heits­ori­en­tier­tem Sport, an­de­rer­seits fehl­ten die ge­eig­ne­ten Räu­me. "­Mit bis­her 17 An­ge­bo­ten kön­nen wir schon auf eine er­freu­lich hohe Aus­las­tung der Räume schau­en", er­klärte Koch. Die Kurse rich­ten sich an Äl­tere ("­Fit ab 60") als auch an Jün­gere ("Hip Hop" für Kin­der und "­Ba­bys in Be­we­gung"). Außer­dem er­hielt das Re­ha­zen­trum sehr gute No­ten und ein Zer­ti­fi­kat vom Lan­des­s­port­bund. "Das be­deu­tet, dass hier auf ganz ho­hem Ni­veau Ge­sund­heits­s­port be­trie­ben wird und wir einen Ver­gleich mit an­de­ren An­bie­tern kei­nes­falls scheuen müs­sen", sagte Koch. Bei Wett­be­wer­ben konn­ten alle Ab­tei­lun­gen sport­li­che Er­folge er­rin­gen. Der Wal­ker Bernd Schwa­be­dis­sen war bei 30 Starts sieg­reich, im Hand­ball stieg die 1. Her­ren­mann­schaft in die Be­zirks­liga auf, die 2. Mann­schaft in die erste Kreis­klas­se, die weib­li­che B-Ju­gend schaffte die Qua­li­fi­ka­tion zur Ober­li­ga. Die Fuß­bal­ler spie­len alle Teams von der C- bis zur A-Ju­gend so­wie die 1. Her­ren­mann­schaft in der Be­zirks­li­ga. Die 2. Her­ren­mann­schaft be­wegt sich in der Spit­zen­gruppe der 2. Kreis­klas­se. Mann­schaf­ten und Ein­zel­mit­glie­der ehrt der TSV re­gel­mäßig für ihre außer­ge­wöhn­li­chen Leis­tun­gen. In die­sem Jahr wurde die weib­li­che B-Ju­gend im Hand­ball aus­ge­wählt. Mit ih­ren Trai­nern Mar­kus Mül­ler und Sa­rah Klemme wur­den sie Kreis­meis­ter, Kreis­po­kal­sie­ger und schaff­ten die Qua­li­fi­ka­tion zur Ober­li­ga. Ein be­son­de­rer Dank ging an die lang­jäh­ri­gen Ü­bungs­lei­te­rin­nen der Tur­n­ab­tei­lung, Inga Gnass und Christa Hen­kel. Ta­bea Heit­kamp und An­dreas Len­zen ha­ben sich in der Hand­ball­ab­tei­lung in vie­ler­lei Hin­sicht ver­dient ge­macht. Ein großer Dank ging auch an den schei­den­den So­zi­al­wart Ste­fan Münt, den schei­den­den Lei­ter der Ten­nis­ab­tei­lung, Gün­ter Ro­he, so­wie an Mona Drees für ihre Idee des Re­ha­zen­trums und für die Lei­tung der Jazz­tän­ze­rin­nen. Die sil­berne Eh­ren­na­del für 25jäh­rige Mit­glied­schaft er­hiel­ten: Kers­tin Brink­mann, Eck­hard Frost, Mar­kus Lan­der­bar­thold, Silja Mei­er, Elke Mid­del­mann, Tho­mas Schlüer, Ina Schrö­der, Ger­hard Schu­bert, To­bias Speck­mann, Heike Voß und Rein­hard Wollny. Die gol­dene Eh­ren­na­del für 40 Jahre Mit­glied­schaft be­ka­men: Klaus BVie­re, Inge Braun, Hans Braun, Dirk Czy­chun, An­drea Dan­nen­berg, Her­bert El­ges, Pe­tra Fil­lies, Ul­rich Fil­lies, Wolf­gang Gro­ne­meyer, Rai­ner Holz­kamp, Wolf­gang Knap­pert, Axel Kra­mer, Ste­fan Lan­ge, Ste­pha­nie Len­zen, Ro­se­ma­rie Lucht, Ma­rin Nol­te, Ger­hard Reu­ter, Mar­tina Schulze und Uwe Ue­ker­mann. Den TSV-Eh­ren­brief für mehr als 50 Jahre Zu­gehö­rig­keit er­hiel­ten Hans Klocke, In­grid Böcker, Horst Koch, Fritz Koch, Ro­land Po­ste­her, Ri­chard Me­de, Inge Koch, Heinz Kra­mer, Hans-Gün­ter Len­zen und Ger­hard Schulz.

vom 05.03.2016 | Ausgabe-Nr. 9B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten