LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Lügde

»Hallo Luther« in der Aula des Johannes-Gigas- Schulzentrums aufgeführt

Auch Schüler schlüpften in Musical-Rollen

 

Lügde (af­k). In den Ge­nuss ei­ner un­ge­wöhn­li­chen Auf­führung ka­men die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 6. und 7. Klas­sen des Schul­zen­trums, als jetzt in ih­rer Aula das Mu­si­cal »Hallo Lu­ther«auf­ge­führt wur­de. »Hallo Lu­ther«, im ver­gan­ge­nen Herbst be­reits mehr­fach er­folg­reich im Nach­bar­kreis Ha­meln Pyr­mont vor­ge­stellt, wurde ge­tex­tet und kom­po­niert von Gun­ther Meh­ner aus Bad Pyr­mont und der Han­no­ve­r­a­ne­rin Gesa Rott­ler, die beide auch in dem Mu­si­cal mit­spie­len. Haupt­per­son des kurz­wei­li­gen Stückes für Kin­der ist der Wie­ner Opernsän­ger und Schau­spie­ler Bar­tolo Mu­sil, der den Mar­tin Lu­ther ver­kör­pert.

Ein be­son­de­res Schman­kerl der Auf­führung im Lüg­der Schul­zen­trum bein­hal­tet die Be­set­zung der Rolle des Bu­gen­ha­gen: Der Lüg­der Pas­tor Hol­ger Nolte-Guen­ther spielt die­sen Pfar­rer, der Mar­tin und Kä­the Lu­ther ge­traut hat.

­Doch die ei­gent­li­chen Stars die­ses Stückes sind an­de­re: Kin­der, die in die Rol­len von Hoch­zeits­gäste schlüp­fen und ge­mein­sam mit den Pro­fis sin­gend, tan­zend und spie­lend die Er­eig­nisse im Le­ben Mar­tin Lu­thers bis zu sei­ner Hoch­zeit mit Ka­tha­rina von Bora dar­brin­gen. Bei der Auf­führung am Ram­berg war es die Klasse 7a, die diese Hoch­zeits­ge­sell­schaft dar­stell­te. An­ge­lei­tet von ih­rer Klas­sen­leh­re­rin Heike Uf­kes und Mu­sik­leh­re­rin Uta Henke ta­ten die Kin­der al­les, um das Le­ben Mar­tin Lu­thers au­then­tisch auf die Bühne zu brin­gen. Schon die Pro­ben ohne die Pro­fis mach­ten al­len Be­tei­lig­ten viel Spaß; als kurz vor der Auf­führung die Ge­ne­ral­probe an­stand, bra­chen dann auch die letz­ten viel­leicht noch vor­han­de­nen klei­nen Berührungs­ängs­te. Lu­ther wurde bei­spiels­weise von den Kin­dern hem­mungs­los aus sei­ner (ge­spiel­ten) Kut­sche ge­zo­gen, auf den Bo­den ge­wor­fen und mit ei­nem Tuch ver­hüllt. So er­hiel­ten die zu­schau­en­den Mit­schü­lern einen plas­ti­schen Ein­druck von der ver­meint­li­chen Ver­schlep­pung Lu­thers auf die Wart­bur­g.

Ein un­ter­halt­sa­mes und hu­mor­vol­les Mu­si­cal, das so ganz ne­ben­bei auch noch viel Wis­sen ver­mit­tel­te, wurde hier­mit erst­mals auch in Nord­rhein-West­fa­len auf­ge­führt.

vom 27.10.2007 | Ausgabe-Nr. 43B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten