LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kalletal

Bert Engel sagte Tschüß:

Grandioses Puppentheater für Erwachsene

 

Kal­le­tal-Ho­hen­hau­sen (cr). Ein be­tag­ter al­ter Mann, der trotz sei­ner 95 Jahre nicht von der Bühne wei­chen will, und ein tol­pat­schi­ger 35-jäh­ri­ger Aus­zu­bil­den­der: Was sich ko­misch an­hört, war auch zum La­chen. Der Pup­pen­spie­ler Det­lef Wut­schik und der Ka­ba­ret­tist Matt­hias Bro­dowy ha­ben kürz­lich ein lei­der viel zu klei­nes Pu­bli­kum in der Aula der Kal­le­ta­ler Haupt­schule mit ih­rem ers­ten ge­mein­sa­men Stück »­Bert En­gel sagt Tschüß« un­ter­hal­ten.

In der Nacht, als der Eis­berg die Ti­ta­nic ramm­te, wurde Bert En­gel ge­bo­ren. Bis heute steht der rüs­tige 95-Jäh­rige auf der Bühne – als schrul­lige Pup­pe, der der Pup­pen­spie­ler Det­lef Wut­schik ech­tes Le­ben ein­haucht. Und auch bei sei­ner Ab­schiedss­how »­Bert En­gel sagt Tschüß« hat er eben die­ses Tschüß-Sa­gen gar nicht vor, aber »Ab­schiedss­hows ver­kau­fen sich nun mal bes­ser.«

Dar­un­ter zu lei­den hat En­gels Aus­zu­bil­den­der Bro­dowy, der auch im rich­ti­gen Le­ben Bro­dowy heißt, und ei­gent­lich gar nicht Aus­zu­bil­den­der, son­dern ein von En­gels Pfle­gern ein­ge­setz­ter Auf­pas­ser ist.

Während Bert En­gel seine ver­meint­lich letzte Show ab­zieht, muss Bro­dowy ler­nen. Von En­gel natür­lich. Denn der be­grüßt nicht nur Ilse Wer­ners Asche in ei­ner Urne oder kokst auf der Büh­ne, wie es die Stars nun ein­mal tun, son­dern zeigt auch seine erns­ten und kran­ken Sei­ten. Der alte En­ter­tai­ner, der erst in 15 Jah­ren in Rente ge­hen will, hat näm­lich einen Herz­ka­the­ter we­gen dem er des Öf­te­ren die Bühne ver­las­sen muss und sie dem ver­meint­li­chen Azubi ü­ber­lasst.

­Bro­dowy nutzt die Ge­le­gen­heit und erzählt Witze ü­ber Män­ner­un­ter­ho­sen oder singt be­kannte Lie­der wie »­But­ter­fly«. Am bes­ten: Bro­dowys Auf­tritt als großer Il­lu­sio­nist »Faux Pa­x«. Mit der Arm­guil­lo­tine trennt er die Hand von Herrn Mom­sen, der frei­wil­li­gen Pup­pe, ab. Mom­sen, sei­nes Zei­chens Mit­glied des Ka­nin­chen­zucht­ver­eins »Klei­ner Lausch­an­griff«, nimmts aber ge­las­sen und das Pu­bli­kum spen­det Ap­plaus.

E­benso wie beim Auf­tritt zweier Rat­ten, Pup­pen­thea­ter im Pup­pen­thea­ter. Bro­dowy spielte eine Rat­te, Wut­schik spielte Bert En­gel, der wie­derum die an­dere Ratte spiel­te. Gran­dios!

­Die Show »­Bert En­gel sagt Tschüß« stra­pa­zierte die Lach­mus­keln der nur etwa 70 Be­su­cher und hatte ernste und vor al­lem mu­si­ka­li­sche Sei­ten. Ein rundum ge­lun­ge­ner Ka­ba­ret­ta­bend, aus dem das Pu­bli­kum die bei­den Künst­ler erst nach zwei Zu­ga­ben ent­ließ.

vom 27.10.2007 | Ausgabe-Nr. 43B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten