LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Horn-Bad Meinberg

Lippische Qualität und Produkte aus der Natur

Bauernmarkt in Bad Meinberg verbindet Tradition und Moderne

Bad Mein­berg (cp). Ver­brau­cher le­gen bei Le­bens­mit­teln zu­neh­mend Wert auf Re­gio­na­lität, Qua­lität und Nach­hal­tig­keit. Beim tra­di­tio­nel­len Bau­ern­markt in Bad Mein­berg ha­ben Haus­ma­cher­pro­dukte aus lip­pi­schen Wäl­dern, Fel­der, Gär­ten und Stäl­len schon seit Jah­ren Hoch­kon­junk­tur. Alte Hand­werks­kunst und das breite An­ge­bot re­gio­na­ler Er­zeug­nisse ma­chen das Flair des Mark­tes aus, der je­des Jahr tau­sende Be­su­cher an­zieht.

Die Markt­meis­ter Franz Meyer und Tho­mas Schwart­mann konn­ten wie­der ei­nige neue Aus­stel­ler ge­win­nen, so dass Am Sams­tag und Sonn­tag, 17. und 18. Ok­to­ber, rund 150 Stände auf der Al­lee, im His­to­ri­schen Kur­park und auf dem Hein­rich-Drake-Platz zum Fla­nie­ren und Pro­bie­ren ein­la­den. "­Die Sonne scheint, das Laub und die Tem­pe­ra­tu­ren fal­len, da be­kom­men die Men­schen Ap­pe­tit", pro­phe­zeit Anne Oelers-Al­ber­tin vom Vor­stand des Bad Mein­berg e.V. Auf dem Bau­ern­markt blei­ben Be­su­cher aber ganz si­cher nicht lange hung­rig – le­ckere re­gio­nale Pro­dukte schaf­fen Ab­hil­fe: Un­ter an­de­rem sind An­bie­ter mit Wur­st, Wild, Obst und Gemü­se, geräu­cher­tem Fisch oder Mol­ke­rei­pro­duk­ten wie Milch und Käse ver­tre­ten. Als be­son­dere Spe­zia­lität gibt es Bi­son­fleisch und -wur­st. Auch der Ver­ein "Lippe-Qua­lität" ist mit meh­re­ren Stän­den da­bei. Im mo­bi­len Ofen wird vor Ort fri­sches Brot ge­ba­cken. Auch warme Köst­lich­kei­ten wie Grün­kohl, Ein­topf aus der "lip­pi­schen Ana­nas" und lip­pi­scher Pi­ckert fül­len leere Mä­gen. Fest­wirt Wal­ter Meier bie­tet zu­dem ab 9 Uhr ein rus­ti­ka­les Bau­ern­frühstück an. "Wir ha­ben die An­zahl der Sitz­plätze er­höht, da­mit alle Be­su­cher ein ru­hi­ges Plätz­chen fin­den, um et­was zu sich zu neh­men", er­läu­tert Franz Meyer. Hand­wer­ker wie Schmied, Holz­schuh­ma­cher oder Töp­fer zei­gen ihre Küns­te. Es fin­den Vor­führun­gen al­ter land­wirt­schaft­li­chen Tech­ni­ken wie Sen­sen dän­geln oder Seile dre­hen statt. Haus­halts­wa­ren, Ke­ra­mik, Fel­le, Holz­ar­bei­ten, Blu­men und Kunst­hand­werk er­gän­zen das reich­hal­tige An­ge­bot. Am Sonn­tag prä­sen­tiert wie­der der Tin­tru­per Trecker­club seine Fahr­zeu­ge. Of­fi­zi­ell eröff­net wird der Bau­ern­markt am Sams­tag um 11 Uhr, wie im­mer mit Un­ter­stüt­zung der Jagd­horn­blä­ser des He­ge­rings Horn-Bad Mein­berg. Geöff­net sind die Stände an bei­den Ta­gen bis 18 Uhr. Par­al­lel fin­det im Kur­gast­zen­trum ein Krea­tiv­markt mit 30 Aus­stel­lern statt. Außer­dem öff­nen am Sonn­tag die Bad Mein­be­ger Fach­ge­schäfte und la­den zum Ein­kaufs­bum­mel ein. Straßen­sper­run­gen Von Frei­tag, 14 Uhr bis Mon­tag, 6 Uhr ist die Al­lee für Au­tos nicht pas­sier­bar. Die Krum­me, Park-, Markt- und Gar­ten­straße so­wie der Röwen­hof sind während die­ser Zeit Sack­gas­sen. Im Orts­kern sind wei­tere Straßen für den Durch­gangs­ver­kehr ge­sperrt. Kos­ten­freie Park­plätze sind durch das Park­leit­sys­tem aus­ge­schil­dert.

vom 14.10.2015 | Ausgabe-Nr. 42A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten