LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Lügde

200 Künstler beim Lichter

Bad Pyrmont feiert am Wochenende den Goldenen Sonntag

Bad Pyr­mont (af­k). Lich­ter­feste gibt es ja sehr viele - auch in un­se­rer Re­gion. Aber kei­nes ist äl­ter als der Gol­dene Sonn­tag von Bad Pyr­mont, der stets am ers­ten Wo­chen­ende im Sep­tem­ber im Staats­bad mit ei­nem großen Kul­tur­pro­gramm ge­fei­ert wird. Am nächs­ten Wo­chen­ende ist es wie­der so­weit. Ü­ber 200 Künst­ler, 15.000 Lam­pi­ons, Ker­zen und Lichter­scha­len - das sind die Zuta­ten für die­ses ganz be­son­dere Tra­di­ti­ons­fest im Kur­park.

Früher - das heißt, in der Zeit be­vor me­di­zi­ni­sche Re­ha­bi­li­ta­tion in Kli­ni­ken ganz­jäh­rig durch­ge­führt wurde – bil­dete der Gol­dene Sonn­tag mit ei­nem Fes­ti­val für alle Sinne den Aus­klang der Kur-Sai­son. Nun, das ist längst passé. Ge­blie­ben aber ist die "Mut­ter al­ler Lich­ter­fes­te", wie das Staats­bad mit Stolz gern an die ü­ber 250-jäh­rige Ge­schichte er­in­nert. Kernstück des zweitä­gi­gen Events ist und bleibt der Kur­park. An ins­ge­samt sechs Spielor­ten wer­den die Be­su­cher je­den Al­ters ihr Un­ter­hal­tungs­pro­gramm er­le­ben kön­nen. Ne­ben den tra­di­tio­nel­len Büh­nen wird dies­mal auch eine neue auf­ge­baut, kün­digt Ver­an­stal­tungs­lei­te­rin Silke Schauer an: "­Ganz spe­zi­ell für die gran­diose Feu­ers­how der Fi­re­dan­cer um 20.45 Uhr ha­ben wir eine neue Bühne am Maler­teich vor­ge­se­hen. Die wird ü­ber die Was­ser­fläche ge­baut. Da­durch ha­ben ganz viele Be­su­cher ent­lang des Teichs die Mög­lich­keit, die­ses Spek­ta­kel zu er­le­ben." Das Pro­gramm be­ginnt schon am Sams­tagnach­mit­tag mit Son­der­kon­zer­ten­des Kuror­che­s­ters (15 Uhr) und des Bla­sor­che­s­ters vom TuS Bad Pyr­mont (17.30 Uhr). Im Schloss­hof wir die Pyr­mon­ter Thea­ter Com­pa­nie um 19.30 Uhr zum letz­ten Mal in die­ser Sai­son ihre er­folg­rei­che Re­vue "Da­men­sa­lon" spie­len. Am Sonn­tag eröff­net er­neut György Ko­vacs mit dem Kuror­che­s­ter die elfstün­dige Ver­an­stal­tung, die mit dem Bla­sor­che­s­ter Lügde (13 Uhr), dem En­sem­ble "­Pyr­mont Pops"( 15 Uhr) und dem Bla­sor­che­s­ter Lan­gen­ha­gen (20.15 Uhr) in der Kon­zert­mu­schel vor al­lem das ge­die­ge­nere Pu­bli­kum be­die­nen wird. Am Gold­fisch­teich wird’s leicht und lo­cker mit Jazz und Swing beim Früh­schop­pen (13 Uhr), Co­medy mit Ma­rius Jung (15.30 Uhr), ei­nem Paul Mc­Cart­ney und Bea­tles Re­vi­val (17.15 Uhr) und mit ei­ner Ger­man U2 Tri­bute-Band (19.45 Uhr). Der Pal­men­gar­ten wird im Ba­rock- und Ro­koko-Stil mit Mu­sik (14 und 16 Uhr) und Co­medy (13 und 13.30 Uhr, 15 und 15.30 Uhr so­wie 17 und 17.30 Uhr) bei mehr­fa­chen Auf­trit­ten der be­lieb­ten Tuk­kers-Connec­tion aus den Nie­der­lan­den mit dem spre­chen­den "­Spie­gel­tisch" und der "le­ben­di­gen Couch" be­spielt. Atem­be­rau­bende Ar­tis­tik ver­spricht "­Na­ge­tu­sch" am Erd­beer­tem­pel. Spaß gib­t’s den gan­zen Nach­mit­tag ü­ber auf der Spiel­wiese am Bar­fußpar­cours für die Kin­der. Top-Act in der Kon­zert­mu­schel ist um 18 Uhr dies­mal ein Mit­glied der berühm­ten Kelly-Fa­mi­ly. "­Maite Kelly hat sich in den letz­ten Jah­ren einen her­vor­ra­gen­den Na­men als Sän­ge­rin und Schau­spie­le­rin in Mu­si­cal-Pro­duk­tio­nen ge­macht. Be­kannt wurde sie auch bei der Show "Let’s dan­ce". Sie kommt mit ih­rer Band und wird Schla­ger, Chan­sons und ei­gene Kom­po­si­tio­nen sin­gen", ver­rät Schau­er. Als so­ge­nannte "Wal­king acts" wird man ü­ber­all im Kur­park auf Mit­glie­der der Gruppe "­Com­pa­gnie with Balls" tref­fen, die u.a. mit ei­nem rie­si­gen Ball mit ei­ner mensch­li­chen Bal­le­ri­na, ge­steu­ert von ei­ner ü­ber­di­men­sio­na­len Holz­fi­gur, zu er­le­ben sein wer­den. Mit ganz ei­gentüm­li­chen "Nor­dic Wal­kern" mischt sich auch das Schar­nier­thea­ter Han­no­ver un­ters Pu­bli­kum. Ab­schluss und op­tisch-akus­ti­scher Höhe­punkt des Fes­tes wird das mu­si­ka­li­sche Höhen­feu­er­werk sein, das ge­gen 22 Uhr ü­ber der Schloßin­sel un­ter dem Motto "­Castle Clas­sic Dre­ams" ab­ge­feu­ert wird. Ab 20 Uhr be­reits wird auch der Park mit aber­tau­sen­den Lich­tern und gel­ben Lam­pi­ons in je­nes ro­man­ti­sche Licht ge­taucht sein, das die­sem Gol­de­nen Sonn­tag einst auch den Na­men ver­lieh.

vom 02.09.2015 | Ausgabe-Nr. 36A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten