LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Oerlinghausen

40 Jahre Eulenspiegeleien

Juxtruppe MSKK der Oerlinghauser Schützengesellschaft feierte Geburtstag

Oer­ling­hau­sen (k­d). Im Jahr 1975 be­gann eine Gruppe von Oer­ling­hau­ser Schüt­zen, den Schüt­zen­fest­mon­tag mit hu­mo­ris­ti­schen Auf­trit­ten auf­zu­lo­ckern. In­zwi­schen ist die Show der "­Mo­bile Schüt­zen Ka­ta­stro­phen Ko­lon­ne" (kurz: MSKK) schon le­gen­där. Ih­ren 40. Ge­burts­tag ha­ben die MSKK-Mit­glie­der jetzt ge­mein­sam mit den an­de­ren Jux­trup­pen ge­fei­ert. Da­bei gab es für die Truppe um ih­ren Prä­si­den­ten Chris­tian Hoch­wald zahl­rei­che Prä­sen­te. Stets um 9.03 Uhr wird das Kö­nigs­schießen un­ter­bro­chen, denn dann be­geis­tern die MSKK-Mit­glie­der die Zu­schau­er. Für ihr einstün­di­ges Pro­gramm im großen Fest­zelt schlüpft die Truppe in jeg­li­che Ver­klei­dung. Man­che MSKK-Mit­glie­der kön­nen so­gar bes­ser auf High­heels lau­fen als so man­ches Top­mo­del. Da­mit die Truppe auch für künf­tige Auf­tritte ge­wapp­net ist, gabs von der Töns­berg­wacht un­ter an­de­rem Ent­haa­rungs­wachs als Ge­burts­tags­ge­schenk. Die "Vümfte" Kom­pa­nie hatte ein MSKK-Ge­burts­tags­quiz vor­be­rei­tet und di­ver­se, of­fen­bar aus dem MSKK-Fun­dus stam­mende Uten­si­lien in der Stadt ge­fun­den, die Chris­tian Hoch­wald den ein­zel­nen Auf­trit­ten zu­ord­nen muss­te. Die MWW (Mon­tag­mor­gen Wib­bel-Wei­ber) und die The­ken­tau­cher ließen sich mit ih­ren Ga­ben eben­falls nicht lum­pen. Die MSKK-Mit­glie­der freu­ten sich sehr ü­ber die Prä­sen­te, hat­ten ih­rer­seits aber auch et­was vor­be­rei­tet. "Wir ha­ben un­ter uns zur Un­ter­stüt­zung des Schüt­zen-Spiel­manns­zugs ge­sam­mel­t", sagte Hans Klo­cke und zau­berte einen großen Scheck mit dem Be­trag von 20.000 Euro-Cent her­vor, den er an den 2. Vor­sit­zen­den, Chris­tian Lan­der­bar­thold, ü­ber­reich­te. "Darü­ber hin­aus ha­ben wir noch Trom­melstö­cke ex­tra für Links­hän­der be­sorg­t", scherzte Klocke. Auf Nach­frage von MWW-Chefin Irene Schulz er­klärte Klocke, warum die MSKK ei­gent­lich eine Eule als Wap­pen­tier hat. "Das ist eine An­spie­lung auf Till Eu­len­spie­gel. Mit un­se­ren Shows wol­len wir an­de­ren und dem Schüt­zen­we­sen den Spie­gel vor­hal­ten", sagte er. Dass das auch in den kom­men­den Jah­ren der Fall sein wird, dafür hat die MSKK mit ei­nem vor ge­rau­mer Zeit ein­ge­lei­te­ten Ge­ne­ra­ti­ons-Wech­sel und reich­lich Nach­wuchs ge­sorgt.

vom 20.05.2015 | Ausgabe-Nr. 21A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten