LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Blomberg

Timo Tippenhauer erzielte Maximalergebnis

Pokalschießen beim Pinselrott

 

Blom­berg. Eine sehr gute Stim­mung und her­vor­ra­gende Er­geb­nisse wa­ren die Haupt­kenn­zei­chen des dies­jäh­ri­gen Po­kal­schießens im Pin­sel­rott. Bei den Wett­be­wer­ben der Män­ner auf dem Klein­ka­li­ber­stand ü­ber­ragte das Er­geb­nis von Timo Tip­pen­hau­er. Sein Ma­xi­mal­er­geb­nis von 30 Rin­gen beim Schießen um die »­Pe­ter­seim-Schei­be« war ein­fach nicht zu schla­gen. Aber auch Hol­ger We­ber mit 26 Ring bei sei­nem Sieg um den »Sülze-Po­kal« oder Heinz-Wal­ter Tap­pe, Sie­ger mit 29 Ring beim »­Markt­leute-Po­kal« er­ziel­ten durch­aus be­acht­li­che Er­geb­nis­se.

Den bes­ten Schuss auf die »Eh­ren­schei­be« gab in die­sem Jahr Det­lev Lub­bers ab. Lohn dafür ist die ei­gens für die­ses Schießen durch Klaus Schrö­der her­ge­stellte Holz­schei­be. Diese wird tra­di­tio­nell beim nächs­ten Schüt­zen­fest 2009 auf den Rund­mär­schen das Pin­sel­rott ankün­di­gen.

­Die Wett­kämpfe der Frauen auf dem Luft­ge­wehr­stand stan­den ganz im Zei­chen der Pin­sel­schwes­tern Silke An­drä und An­gela We­ber. Mit 28 Rin­gen si­cherte sich An­drä den von ihr sel­ber ge­stif­te­ten Po­kal. An­gela We­ber ge­wann mit 29 Rin­gen den »­Karl-Heinz-We­ber-Po­kal«.

­Beim Ge­schlech­ter­wett­streit um den »­Mi­xed-Po­kal«, bei dem Män­ner und Frauen ge­mein­sam einen Sie­ger aus den Ein­zel­dis­zi­pli­nen Schießen, Kno­beln und Dart er­mit­teln, war Silke An­drä mit 612 Punkte nicht zu schla­gen.

vom 21.05.2008 | Ausgabe-Nr. 21A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten