LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Bad Salzuflen

Stadt- und Bädermuseum: Ausstellung eröffnet

Geschichte der Badereise

Bad Sal­zu­flen (m­h). »­Die Er­hal­tung der Ge­sund­heit ist seit je­her ei­ner der wich­tigs­ten Grün­de, eine Reise an­zu­tre­ten«, er­klärte Ar­nold Beuke vom Stadt- und Bä­der­mu­se­um. Hier wurde am Wo­chen­ende die neue Aus­stel­lung »­Die Reise ins Ba­d« eröff­net. Einen Ein­blick in die Ge­schichte des Rei­sens konn­ten die Spa­zier­gän­ger in Bad Sal­zu­flen schon vor der Tür ge­win­nen: Ein quietsch­blauer Old­ti­mer-Bus machte auf die Aus­stel­lung auf­merk­sam.

Ob per Bus, Bahn, Kut­sche, Dampf­schiff oder oft auch zu Fuß – schon seit vie­len Jahr­hun­der­ten ma­chen sich die Men­schen auf den Weg, um zur Kur zu ge­hen. Vier von ih­nen wer­den im Mu­seum näher vor­ge­stellt: Da ist der Kur­fürst Au­gust von Sach­sen, der in der Re­naissance-Zeit vor­nehm mit ei­nem Hof­staat von mehr als 100 Per­so­nen und dop­pelt so vie­len Pfer­den in das kleine Bad Lan­gen­schwal­bach reist. Da ist der Ge­lehrte Jus­tus Mö­ser, der sich auf der Kur­pro­me­nade von Pyr­mont mit den Den­kern sei­ner Zeit dis­ku­tiert. Da ist Jo­hann Ko­ring, Land­wirt aus Lock­hau­sen, der 1840 mit Post­kut­sche und Dampf­schiff nach Nor­der­ney reist. Oder Ma­rie Sand­mann, die 1919 als Hau­s­toch­ter nach Bad Sal­zu­flen kommt und der Stadt bis ins hohe Al­ter treu bleibt – als Kur­gast be­sucht sie »ih­r« Bad je­des Jahr.

­Die Be­su­cher er­le­ben die Ge­schichte der vier Per­so­nen mit Bil­dern, Aus­stel­lungs­stü­cken, Pro­jek­tio­nen, an­hand ei­nes Films und ei­nes Hör­spiels. Noch bis Ok­to­ber ist die Aus­stel­lung zu se­hen. Das Mu­seum ist diens­tags bis sams­tags von 10 bis 12 und 14 bis 17 Uhr und sonn­tags 10 bis 12 und 13 bis 17 Uhr geöff­net.

vom 30.04.2008 | Ausgabe-Nr. 18A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten