LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Detmold

Deutsch-Israelischer Schüleraustausch

Herzliche Gastfreundschaft erlebt

Det­mold. Es war eine Pre­miere im Det­mol­der Rat­haus: Der Emp­fang der is­rae­li­schen Schüler­gruppe aus Mac­ca­bim-Re’ut, eine Stadt zwi­schen Je­ru­sa­lem und Tel Aviv. Eva Let­ter­mann hatte ge­mein­sam mit drei Kol­le­gin­nen des Det­mol­der Grabbe-Gym­na­si­ums den ers­ten Aus­tausch in­iti­iert und or­ga­ni­siert. »Es war nicht ein­fach für uns nach Deutsch­land zu rei­sen«, be­rich­te­ten die is­rae­li­schen Leh­re­rin­nen Nina Ha­nina und Etti Thal­ler im Rah­men ei­nes Emp­fangs mit Bür­ger­meis­ter Rai­ner Hel­ler im Det­mol­der Rat­haus »und wir neh­men ganz wich­tige Er­fah­run­gen wie­der mit nach Hause und ha­ben eine herz­li­che Gast­freund­schaft er­lebt für die wir uns be­dan­ken möch­ten.«

Zehn Tage lang wohn­ten und ar­bei­te­ten die 23 Ju­gend­li­chen ge­mein­sam mit ih­ren Det­mol­der Gast­ge­bern und ab­sol­vier­ten ein ge­gensätz­li­ches Pro­gramm: Ne­ben den tou­ris­ti­schen Höhe­punk­ten wur­den die Ge­denkstät­ten des Ho­lo­caust in Det­mold und Ber­lin be­sucht und da­bei »ha­ben wir er­fah­ren dür­fen wie viele Men­schen in Deutsch­land mit großem En­ga­ge­ment das Er­in­nern und Ge­den­ken an die Ge­schichte auf­recht­er­hal­ten«, so die Leh­re­rin­nen aus Is­rael. Auch der große Wunsch der is­rae­li­schen Gäs­te, Schlitt­schuh zu fah­ren, wurde am Ab­schieds­tag noch in Frank­furt vor dem Heim­flug rea­li­siert. Bür­ger­meis­ter Rai­ner Hel­ler be­tonte die Wich­tig­keit der in­ter­na­tio­na­len Schü­ler­kon­takte und be­dankte sich für das En­ga­ge­ment des Grabbe-Gym­na­si­ums für die is­rae­li­schen Kon­tak­te. Im Früh­jahr fah­ren die Grab­be­schü­ler nach Is­rael mit ei­nem herz­li­chen »S­ha­lom« im Gepäck.

vom 24.10.2007 | Ausgabe-Nr. 43A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten