LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Bad Salzuflen

Wushu-Club Lippe bei Landesmeisterschaft erfolgreich

»Ohne Disziplin geht es nicht«

 

Bad Sal­zu­flen (m­h). 28 Me­dail­len, zwei Po­kale und jede Menge Ge­win­ner­stolz – all das ha­ben die Mit­glie­der des Wushu-Clubs Lippe von der Lan­des­meis­ter­schaft in Gre­ven­broich mit nach Bad Sal­zu­flen ge­bracht. Die Freude ü­ber die­sen Er­folg ist groß, doch es steckt auch eine Menge Ar­beit, Di­zi­plin und Zu­sam­men­halt da­hin­ter.

Der Be­griff »Wus­hu« be­deu­tet nach der Ü­ber­set­zung aus dem Chi­ne­si­schen »­Kampf­te­chi­k« oder »­Kampf­kunst­«. Die Haupt­auf­ga­ben der Sport­art sind Ge­sund­heits­för­de­rung, Le­bens­ver­län­ge­rung und Selbst­ver­tei­di­gung. Trai­niert wird al­lei­ne, paar­weise oder in Grup­pen. Durch die Be­an­spru­chung des gan­zen Kör­pers ist Wushu vor al­lem auch für Kin­der ideal. »­Be­weg­lich­keit, Kon­zen­tra­tion und Kon­di­tion wer­den ge­för­dert, der ganze Kör­per wird ge­kräf­tig­t«, er­klärt Trai­ner Ser­gej Mer­ten. Er trai­niert seit Jah­ren die Kin­der- und Ju­gend­mann­schaf­ten des Wushu-Clubs Lip­pe, außer­dem tritt er selbst zu Wett­kämp­fen an. Für ihn zählt außer­dem, dass die Kin­der beim Wushu Dis­zi­plin und Re­spekt ler­nen: »Ohne die geht es nicht. Bis man in der Lage ist, an ei­nem Wett­kampf teil­zu­neh­men, braucht es Jahre har­ten Trai­nings. Da ist Durch­hal­te­ver­mö­gen ge­fragt – un­ab­hän­gig vom Al­ter«.

­Mehr als 30 Kin­der trai­nie­ren re­gel­mäßig in der Turn­halle der Al­ten Schule in Wül­fer. Ne­ben Ser­gej Mer­ten be­auf­sich­ti­gen zwei wei­tere Trai­ner die Ü­bun­gen. Die Kin­der – der Jüngste der Gruppe ist drei Jahre alt – sind hoch­kon­zen­triert. Mit Spaß und Be­geis­te­rung fol­gen sie den Auf­for­de­run­gen der Trai­ner, die auf chi­ne­sisch ge­ru­fen wer­den. »Wich­tig ist die Kör­per­span­nung«, so Ser­gej Mer­ten. »Jede Hand­be­we­gung muss ex­akt aus­ge­führt wer­den. Das ist nicht nur ein ef­fek­ti­ves Trai­ning für die ge­samte Mus­ku­la­tur, son­dern auch fürs Ge­hirn.«

­Bei der NRW-Lan­des­meis­ter­schaft er­reich­ten die Mit­glie­der des Wushu-Clubs, der seit ei­ni­ger Zeit als Ver­ein ein­ge­tra­gen ist, den ers­ten Platz in der Team­wer­tung. Wei­tere erste Plätze in ver­schie­de­nen Ein­zel­dis­zi­pli­nen gin­gen an Da­niel Kim­mel, Ma­ria-Mag­da­lena Hein, Jessy Mer­ten, Da­niel Tel­man und Hein­rich Wolf. Dazu kom­men zahl­rei­che zweite und dritte Plät­ze.

In den Grup­pen­vor­führun­gen schaff­ten es die Teams des Ver­eins auf Platz Eins und Zwei des Trepp­chens.

Wei­tere In­for­ma­tio­nen zum Ver­ein und der Sport­art gibt es im In­ter­net un­ter »ww­w.wushu-

lip­pe.or­g«.

vom 12.04.2008 | Ausgabe-Nr. 15B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten