LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Augustdorf

Seit 5 Jahrzehnten sichere Wasserfreizeit

DLRG-Ortsverein Augustdorf feiert 50-jähriges Jubiläum

Au­gust­dorf (ck). "­Dem nas­sen Tod trot­zen", das war der Grund­ge­danke zur Grün­dung der Deut­schen Le­bens­ret­tungs­ge­sell­schaf (DLR­G). Am ver­gan­ge­nen Wo­chen­ende fei­erte die Orts­gruppe Au­gust­dorf ihr 50-jäh­ri­ges Be­ste­hen.

"Als ich im Jahre 1978 mit mei­nen bei­den Töch­tern das erste Mal einen Ü­bungs­abend der DLRG im Hal­len­bad der Ka­serne be­such­te, dachte ich nicht im Traum dar­an, dass ich 35 Jahre später mit Ih­nen al­len das 50-jäh­rige Be­ste­hen als heu­tige Vor­sit­zende fei­ern wür­de. Und das er­füllt mich mit Dank­bar­keit und auch ein we­nig mit Stolz", er­klärte die Vor­sit­zende Sa­bine Ge­bauer im Rah­men der Ju­biläums-Fei­er­lich­kei­ten. Zu die­sem be­so­ne­ren An­lass konnte sie ge­mein­sam mit ih­ren Vor­stands­kol­le­gen Ni­cole Sa­bri, Björn Heißen­berg und Cars­ten Hil­ker den Vor­sit­zen­den des DLRG-Be­zirks Lip­pe, Gerd Ju­das, die Eh­ren­vor­sit­zen­den Willi Brandt und Lutz Alt­hoff, Bür­ger­meis­ter Dr. An­dreas Wulf und Land­rat Frie­del Heu­win­kel so­wie viele För­de­rer und Weg­be­glei­ter der Au­gust­dor­fer DLRG be­grüßen.

­Bei ih­rem Blick zurück machte Ge­bauer wei­ter im Jahr 1963: Au­gust­dorf hat Schüt­zen, Fuß­bal­ler, Tur­ner, Keg­ler und Sän­ger. Für die Schwim­mer gibt es keine Mög­lich­kei­ten, sie müs­sen in die Nach­bar­orte aus­wei­chen. Als dann ein Schwimm­bad ge­baut wird, ent­wi­ckelt sich der Ge­dan­ke, eine re­gio­nale Orts­gruppe der DLRG zu grün­den. "Aus Pro­to­kol­len der Jahre 1963 bis 1965 geht her­vor, dass im Grün­dungs­jahr die DLRG-Ar­beit haupt­säch­lich für Sol­da­ten durch­ge­führt wur­de, da ein be­stimm­ter Pro­zent­satz an Ret­tungs­schwim­mern vor­han­den sein muss­te. Als 1975 das Hal­len­bad auf dem Ka­ser­nen­gelände geöff­net wur­de, er­schlos­sen sich wei­tere Mög­lich­kei­ten. Eine ver­ein­fachte Be­su­cher­re­ge­lung för­derte die Ar­beit der DLRG und be­flü­gelte die Zu­sam­men­ar­beit mit der Bun­des­wehr", so Ge­bauer wei­ter.

Bür­ger­meis­ter Dr. An­dreas Wulf rich­tete in sei­nem Grußwort den Blick auf die Ju­gend­li­chen der Orts­grup­pe, die durch ihre Mit­ar­beit Bestäti­gung fin­den für das, was sie ma­chen und kön­nen. Land­rat Frie­del Heu­win­kel hob noch ein­mal die Ver­bin­dung von DLRG und Bun­des­wehr her­vor: Ihn freue die Ein­bin­dung der Sol­da­ten in die Ar­beit der DLRG. Außer­dem dankte er für das eh­ren­amt­li­che En­ga­ge­ment von Ge­bauer und ih­ren Vor­stands­kol­le­gen.

­Die Vor­sit­zende lobte be­son­ders Ge­schäfts­füh­rer Cars­ten Hil­ker: "Er ist der gute Geist der DLRG Au­gust­dorf. Ohne ihn wür­den wir nicht da ste­hen, wo wir jetzt sin­d." Hil­ker: "Für Lippe ge­se­hen sind wir nur eine kleine Ein­heit, fast schon fa­mi­liär, aber es ist ein wun­der­ba­res Zu­sam­men­ar­bei­ten mög­lich."

­Zum Ab­schluss ver­ewig­ten sich alle Gäste auf dem von Dirk Tra­kies ge­stif­te­ten Ret­tungs­ring.

vom 30.03.2013 | Ausgabe-Nr. 13B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten