LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Barntrup

Abwasserfachleute bauen Netzwerke

Kreisweiter Erfahrungsaustausch der Mitarbeiter lippischer Kläranlagen

 

Barn­trup/Dören­trup (re­d). Die Klär­an­la­gen der Ge­meinde Dören­trup und der Stadt Barn­trup wur­den jetzt im Rah­men ei­nes kreis­wei­ten Er­fah­rungs­aus­tau­sches von den Mit­ar­bei­tern der lip­pi­schen Ab­was­ser­rei­ni­gungs­an­la­gen in Au­gen­schein ge­nom­men. An­lass war der 78. Nach­bar­schafts­tag der so­ge­nann­ten "Nach­bar­schaft Nr. 9 Kreis Lip­pe".

Im halb­jähr­li­chen Tur­nus wird auf In­itia­tive des NRW-Lan­des­ver­ban­des der "­Deut­schen Ver­ei­ni­gung für Was­ser­wirt­schaft, Ab­was­ser und Ab­fall e.V." (D­WA) diese Ver­an­stal­tungs­reihe un­ter Lei­tung von Ro­bert Er­zen­jak aus Bad Sal­zu­flen durch­ge­führt – ei­ner­seits, um den re­gio­na­len Er­fah­rungs­aus­tausch der Ab­was­ser­fach­leute un­ter­ein­an­der zu stär­ken, an­de­rer­seits aber auch, um Netz­werke auf­zu­bau­en, da­mit bei Pro­ble­men schnell ge­gen­sei­tige Hil­fe­stel­lung ge­ge­ben wer­den kann.

Da Dören­trup und Barn­trup seit 2011 in in­ter­kom­mu­na­ler Zu­sam­men­ar­beit ge­mein­sam ihre Klär­an­la­gen be­trei­ben, ver­stän­digte man sich im Rah­men des vo­ri­gen Tref­fens dar­auf, im ers­ten Halb­jahr 2013 die Ver­an­stal­tung auf bei­den An­la­gen ab­zu­hal­ten.

Ma­rio He­cker von der Dören­tru­per Ver­wal­tung und gleich­zei­tig Ko­or­di­na­tor der bei­den Klär­an­la­gen so­wie Man­fred Köl­ler von der Stadt Barn­trup hießen die rund 30 Teil­neh­mer zunächst in Dören­trup herz­lich will­kom­men. Hier be­rich­te­ten die Di­plom­in­ge­nieure ü­ber den Stand der Dinge im Be­reich der Ab­was­ser­be­hand­lung und stell­ten ak­tu­elle so­wie zurück­lie­gende Pro­jekte im Be­reich der kom­mu­na­len Was­ser­wirt­schaft vor. Es schloss sich ein Rund­gang ü­ber die bei­den Klär­an­la­gen an. Ger­hard Fie­se­ler und Bernd Stö­bis (Dören­trup) so­wie Det­lef Kneese und Ste­fan Bi­schoff (Barn­trup) stan­den ih­ren lip­pi­schen Mit­strei­tern hier­bei Rede und Ant­wor­t.

­Zur Mit­tags­zeit fan­den sich die Teil­neh­mer im Feu­er­wehr­gerätehaus in Hum­feld ein, wo man sich bei ei­nem ge­mein­sa­men Mit­tages­sen für den Nach­mit­tag stärk­te, der mit ei­nem Fach­vor­trag zum Schwer­punkt­thema Klär­schlamm en­de­te.

vom 23.03.2013 | Ausgabe-Nr. 12B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten