LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kreis Lippe

Evangelische Gemeindestiftung Lippe offiziell anerkannt

Aktivposten für die Gesellschaft

Kreis Lip­pe/­Det­mold. Nach fast ei­nem Jahr Vor­be­rei­tungs­zeit star­tet die Evan­ge­li­sche Ge­mein­de­stif­tung Lippe nun of­fi­zi­ell. Lan­des­su­per­in­ten­dent Dr. Mar­tin Dutz­mann, Vor­sit­zen­der des Ku­ra­to­ri­ums, konnte die staat­li­che An­er­ken­nungs­ur­kunde am Mitt­wo­ch, 17. Ok­to­ber, von Re­gie­rungs­prä­si­den­tin Ma­ri­anne Tho­mann-Stahl ent­ge­gen neh­men.

Es sind »tat­kräf­ti­ge, auf­ge­schlos­sene Men­schen, die sich als Stif­ter auf den Weg ma­chen«, be­tonte Re­gie­rungs­prä­si­den­tin Ma­ri­anne Tho­mann-Stahl in ih­rem Grußwort vor Ver­tre­tern des Vor­stands, des Ku­ra­to­ri­ums und von Kir­chen­ge­mein­den. »­Sie zei­gen Flagge und tra­gen Ver­ant­wor­tung. Sie set­zen in vor­bild­li­cher Weise auf prak­ti­sches Han­deln.« Sie be­grüßte die Evan­ge­li­sche Ge­mein­de­stif­tung Lippe als in­zwi­schen 353. Stif­tung in Ost­west­fa­len-Lip­pe. »­Stif­tun­gen sind ein Ak­tiv­pos­ten für un­sere Ge­sell­schaft.«

­Die Evan­ge­li­sche Ge­mein­de­stif­tung Lippe soll auf lange Sicht die Fi­nan­zie­rung wich­ti­ger kirch­li­cher Auf­ga­ben mit si­chern.

Die Ein­nah­men aus der Kir­chen­steuer rei­chen nicht mehr aus, um alle kir­chen­mu­si­ka­li­schen Kon­zer­te, jede Kirch­turm­sa­nie­rung oder jede not­wen­dige Stelle in der Ju­gend­ar­beit zu fi­nan­zie­ren. Zu­dem er­war­tet die Lip­pi­sche Lan­des­kir­che in den kom­men­den zehn Jah­ren einen Rück­gang des Kir­chen­steu­er­auf­kom­mens um rund 30 Pro­zent.

Un­ter dem Dach der Evan­ge­li­schen Ge­mein­de­stif­tung Lippe ha­ben Kir­chen­ge­mein­den die Mög­lich­keit, einen ei­ge­nen Stif­tungs­fonds für ihre Ar­beit vor Ort zu grün­den. Die­ses Mo­dell stößt auf großes In­ter­es­se: zehn evan­ge­lisch-re­for­mierte Kir­chen­ge­mein­den (Au­gust­dorf, Be­ga, Blom­berg, El­brin­xen, Fal­ken­ha­gen, Reel­kir­chen, Schie­der, Schwa­len­berg, Syl­bach, Wöb­bel) wol­len diese Chance jetzt er­grei­fen.

A­ber auch ein­zelne Ge­mein­de­glie­der kön­nen un­ter der Dach­stif­tung recht­lich un­selbst­stän­dige Stif­tun­gen für einen be­stimm­ten Zweck oder ein Pro­jekt in ih­rer Ge­meinde grün­den. Die Evan­ge­li­sche Ge­mein­de­stif­tung Lippe ü­ber­nimmt bei bei­den Va­ri­an­ten die Ver­wal­tungs­ar­beit.

Es be­steht wei­ter­hin die Mög­lich­keit, sich an dem Grund­stock­ver­mö­gen der Dach­stif­tung zu be­tei­li­gen. Die Stif­tung wird durch den drei­köp­fi­gen Vor­stand und das neunköp­fige Ku­ra­to­rium ver­tre­ten. Vor­stands­vor­sit­zen­der ist Su­per­in­ten­dent Her­mann Do­nay, den Vor­sitz des Ku­ra­to­ri­ums hat Lan­des­su­per­in­ten­dent Dr. Mar­tin Dutz­mann in­ne. Das Ka­pi­tal der Evan­ge­li­schen Ge­mein­de­stif­tung Lippe be­trägt der­zeit rund 120.000 Eu­ro.

Dr. Mar­tin Dutz­mann und Her­mann Do­nay spra­chen al­len ih­ren be­son­de­ren Dank aus, die sich für die Stif­tung en­ga­gie­ren. Do­nay be­ton­te, dass es wich­tig ist, dass "nach vorne ge­schaut und ein Weg be­schrit­ten wird, um das, was uns in un­se­rer Ge­mein­de­ar­beit am Her­zen liegt und wofür wir einen Auf­trag ha­ben, auf Dauer zu er­mög­li­chen und zu stär­ken." Dr. Mar­tin Dutz­mann: "Um das Evan­ge­lium wei­ter­zu­tra­gen, ist die Evan­ge­li­sche Ge­mein­de­stif­tung Lippe ge­grün­det wor­den."

Fra­gen zur Stif­tung be­ant­wor­ten Anja Ha­lats­cheff, Fun­drai­se­rin der Lip­pi­schen Lan­des­kir­che, Tel.: 05231/976-726, so­wie Pas­to­rin Iris Be­ver­ung, Tel.: 05233/953178. E-Mail: » in­fo@ev-stif­tung-lip­pe.­de«.

vom 17.10.2007 | Ausgabe-Nr. 42A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten