LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Horn-Bad Meinberg

Lipper sind Teil des Festumzuges

Horn-Bad Meinberger Delegation begeistert von Bad Kudowa

 

Horn-Bad Mein­berg (ws). Müde von der lan­gen Rei­se, aber reich an un­ver­ge­ss­li­chen Ein­drü­cken ist eine Horn-Bad Mein­ber­ger De­le­ga­tion aus der pol­ni­schen Pa­ten­stadt Bad Ku­dowa zurück­ge­kehrt. Mit dem rund 11.000 Ein­woh­ner zählen­den Kur­ort pflegt die Stadt Horn-Bad Mein­berg seit knapp zehn Jah­ren eine Städ­te­part­ner­schaft. Eine be­son­dere Ehre wurde den Lip­pern durch die Teil­nahme am Fest­marsch durch den Kur­ort zu­ziel, bei dem zahl­rei­che Grup­pen in his­to­ri­schen Kostü­men mit­wir­ken. Auch die rund 15 Horn-Bad Mein­ber­ger wur­den ent­spre­chend stil­voll ein­ge­klei­det.

Ein her­aus­ra­gen­des Er­eig­nis war aus Sicht der Gäste auch das "50. Mo­ni­uszko Mu­sik­fes­ti­val", das im Mit­tel­punkt der Be­geg­nung stand. Es fin­det jähr­lich zu Eh­ren des pol­ni­schen Kom­po­nis­ten Sta­nis­law Mo­ni­uszko statt und bot im Ju­biläums­jahr hoch­karätige Künst­ler. Die zahl­rei­chen Kon­zer­te, an de­nen die Hor­ner Gruppe auf Ein­la­dung der Ge­meinde Ku­dowa teil­neh­men konn­ten – un­ter an­de­rem die Oper "Das Ge­spens­ter­schloss", auf­ge­führt von der Kra­kauer Oper –, bo­ten al­le­samt mu­si­ka­li­sche Hoch­genüs­se.

­Die Idee für die Bür­ger­reise nach Bad Ku­dowa stammt aus dem po­li­ti­schen Raum. Mit­glie­der des Stadt­ra­tes hat­ten sich dar­auf ver­stän­digt, er­neut eine Fahrt auf die Beine zu stel­len. Die Or­ga­ni­sa­tion ü­ber­nah­men die Stadt­ver­ord­ne­ten Willi Wod­zins­ki, Marga Je­gust-Hel­der­mann so­wie Die­ter Hem­mel­mann. Sie hat­ten ein kom­pak­tes Dreh­buch auf­ge­stellt, das keine Wün­sche of­fen ließ. Um Land und Leute in der nähe­ren Um­ge­bung von Bad Ku­dowa ken­nen zu ler­nen, stan­den ei­nige Fahr­ten in die Re­gion auf dem Pro­gramm. So be­sich­tig­ten die Lip­per das be­nach­barte Bad Rein­arz so­wie die Fel­sen­stadt "A­ders­bach" im na­hen Tsche­chien. "Un­ser Rei­se­lei­ter Piotr Sa­wicki zeigte uns die Se­hens­wür­dig­kei­ten der Re­gion. Durch seine wit­zi­gen Er­klärun­gen machte er die Reise zu ei­nem un­ver­ge­ss­li­chen Er­leb­nis", so Haupt­or­ga­ni­sa­tor Wod­zins­ki.

­Die Ku­do­waer mes­sen der Städ­te­part­ner­schaft große Be­deu­tung bei. Auch Bür­ger­meis­ter Czes­law Kre­cich­wos­tem, die Lei­te­rin des Tou­ris­mus­büros, der 2. Bür­ger­meis­ter so­wie Ver­tre­ter des Stadt­ra­tes küm­mer­ten sich um die Lip­per. Nicht so gut sei an­ge­kom­men, dass die Führungs­spitze der Stadt Horn-Bad Mein­berg bei dem Be­such nicht da­bei war. "Da die pol­ni­sche Be­völ­ke­rung sehr viel Wert auf Eti­kette legt, wäre es wich­tig ge­we­sen, dass ein of­fi­zi­el­ler Ver­tre­ter beim Ju­biläums­fes­ti­val der Part­ner­ge­meinde die Auf­war­tung macht", so die Ein­schät­zung der an­we­sen­den Dol­met­scher.

Alle Rei­se­teil­neh­mer stimm­ten für einen er­neu­ten Be­such in der Part­ner­stadt, um po­si­tive Zei­chen zu set­zen und den Ur­sprungs­ge­dan­ken der Städ­te­part­ner­schaft mit Le­ben zu er­fül­len.

vom 12.09.2012 | Ausgabe-Nr. 37A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten