LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Horn-Bad Meinberg

Nicht alles dreht sich um Dornröschen

Heute feiert Märchenstück Premiere auf der Freilichtbühne Bellenberg

 

Horn-Bad Mein­ber­g/­Bel­len­berg. "­Dorn­rö­schen" wir ver­flucht, sticht sich, schläft und wird er­weckt – die Schlüs­sels­ze­nen im Mär­chenstück der Fei­licht­bühne Bel­len­berg ver­lau­fen nach be­kann­tem Sche­ma, und doch wird die Ge­schichte aus ei­nem ganz neuen Blick­win­kel be­trach­tet: Der Koch Stub­be­lit, das Küchen­mäd­chen Schlock, der Gärt­ner Sol­vizz und der Wäch­ter Macko ge­lei­ten die Zu­schauer durch die tur­bu­len­ten Er­eig­nis­se. Der Start­schuss fällt am heu­ti­gen Sams­tag um 17 Uhr.

Der Klas­si­ker "­Dorn­rö­schen" aus der Fe­der von Hei­ner Schnitz­ler be­han­delt den be­kann­ten Mär­chen­stoff rund um die in einen hun­dert­jäh­ri­gen Zau­ber­schlaf ge­fal­lene Prin­zes­sin Dorn­rö­schen in ei­ner mo­der­nen Fas­sung, die ihre Fä­den bis in un­sere Ge­gen­wart spinnt. Ins­ge­samt wir­ken fast vier­zig Schau­spie­ler mit. Ins­be­son­dere die zahl­rei­chen Kin­der­dar­stel­ler fie­bern der Spiel­sai­son ent­ge­gen. Schon seit Wo­chen ü­ben sie für ih­ren großen Auf­tritt als Schloss­per­so­nal oder Feen. Längst weiß auch die jüngste der 17 Feen, ge­spielt von der 8 Jahre al­ten Emma Voigt, ge­nau, wann sie ih­ren Zau­ber­stab schwin­gen muss. Text­si­cher ist sie so­wie­so.

Rau­schende Ball­klei­der, de­tail­rei­che Kostü­me, far­ben­frohe Ac­ces­soires in lie­be­voll ge­stal­te­ter Ku­lisse zie­hen den Zu­schauer schnell in ih­ren Bann, wenn die Prin­zen auch ü­ber die Jahr­zehnte hin­weg ver­su­chen, die An­ge­be­tete zu be­frei­en. Wird im klas­si­schen Mär­chen nur in Gut und Bö­se, in Weiß und Schwarz un­ter­schie­den, geht diese Fas­sung das Wag­nis ein und bringt mit der Fi­gur des Händ­lers Sec­curo eine Per­son ins Spiel, die sich hin und her ge­ris­sen fühlt von den Mäch­ten, die auf ihn ein­wir­ken. Mal lockt das Geld, mal die Mo­ral.

Ins­ge­samt bie­tet das von Ben­ja­min Oehls in­sze­nierte Stück eine wit­zig-un­ter­halt­same wie ü­ber­ra­schende Per­spek­tive auf den be­kann­ten Mär­chen­stoff, der auch für Jun­gen jede Mög­lich­keit der Iden­ti­fi­ka­tion of­fen lässt. Hier dreht sich nicht al­les nur um das Dorn­rö­schen oder die zau­ber­haf­ten Feen, son­dern um kleine und große Per­sön­lich­kei­ten, die bis­her eher ein Schat­ten­da­sein führ­ten.

Ei­nige Auf­führungs­ter­mine sind be­reits aus­ver­kauft sind. Wei­tere In­for­ma­tio­nen zu den Spiel­ter­mine gibt es un­ter "ww­w.frei­licht­buehne-bel­len­ber­g.­de" im In­ter­net.

­Fie­bern der Pre­miere ent­ge­gen: Prinz Sieg­bert (S­ven Win­kel­mann), Dorn­rö­schen (Lor­raine Glat­zer), Schloss­be­diens­te­ter (Ben­ja­min Oehls) und Prinz Sieg­fried (Ja­nos Se­wing).

vom 23.06.2012 | Ausgabe-Nr. 25B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten