LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Barntrup

Jahreshauptversammlung des KOMM Vereins

Zwei neue Gesichter im Vorstand

 

Barn­trup (s­f). Es gibt zwei neue Ge­sich­ter im Vor­stand des Ver­eins KOMM: El­vira Klus­meier als stell­ver­tre­tende Vor­sit­zende und Bernd Rü­schen­pöh­ler als Bei­sit­zer. Beide wur­den auf der Jah­res­haupt­ver­samm­lung des Ver­eins am Don­ners­tag­abend in ge­hei­mer Ab­stim­mung ein­stim­mig ge­wählt – und beide sind keine Un­be­kann­ten.

El­vira Klus­mei­er, 58 Jahre alt, ver­hei­ra­tet, zwei Kin­der ist ak­tiv in der AWO-Klei­der­stube und im Rat der Stadt im Ju­gend- und So­zi­al­aus­schuss so­wie im Schulaus­schuss. »Kin­der sind un­sere Zu­kunft«, sagt Klus­mei­er, die sich nach ei­ge­ner Aus­kunft schon im­mer für al­les in­ter­es­siert hat, was Kin­der und Ju­gend­li­che be­trifft. Sie er­setzt in ih­rem Pos­ten als stell­ver­tre­tende Vor­sit­zende Anke Resch-Wen­zek.

Zum neuen Bei­sit­zer – ei­ner von drei stimm­be­rech­tig­ten – wurde Bernd Rü­schen­pöh­ler ge­wählt. Er ist 52 Jahre alt, ver­hei­ra­tet, hat zwei Kin­der und ist seit 15 Jah­ren Leh­rer an der Haupt­schule Barn­trup-Dören­trup. »Ich freue mich, dass er pas­send zu un­se­rem Pro­jekt ‘13 Plus‘ die Ver­bin­dung zur Haupt­schule ist.« Das hatte KOMM-Lei­ter Uwe Fauck be­reits im Vor­feld bei der Er­ar­bei­tung der Vor­schlags­liste be­fun­den.

Zu den zwei al­ten und dem neuen Bei­sit­zer sol­len noch wei­tere vier be­ra­tende Bei­sit­zer kom­men, die – so der im Amt bestätigte Vor­sit­zende Thors­ten Beck­mann »­die Ver­bin­dung zu Par­teien und an­de­ren In­sti­tu­tio­nen ver­kür­zen.« Dies sol­len nach dem Vor­stands­wunsch Dag­mar Wilde (SPD), Ca­ro­line Reil (C­DU), Jörg Ka­tern­dahl (So­zi­al­amts­lei­ter und seit mehr als zwan­zig Jah­ren dem KOMM e.V. ver­bun­den) so­wie Ul­rike Röhl (Grü­ne) sein.

Sie und der frisch ge­wähl­te, mit neuen Ge­sich­tern er­gänzte Vor­stand dürf­ten dafür sor­gen, dass der KOMM – und für diese Be­mer­kung von Uwe Fauck gab es spon­ta­nen Ap­plaus – »auch in Zu­kunft be­steht« und wei­ter­hin für Ju­gend­ar­beit, Be­schäf­ti­gungs- und Kul­tu­r­an­ge­bote für Kin­der ak­tiv ist. Die Feier zum 20-jäh­ri­gen Ge­burts­tag des Neuen Hau­ses, das als Stand­ort fest mit dem KOMM Ver­ein ver­bun­den ist, fin­det am Don­ners­tag, 30. Ok­to­ber statt.

vom 08.03.2008 | Ausgabe-Nr. 10B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten