LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kalletal

Vorstand der Arbeiterwohlfahrt Kalldorf ehrt langjährige Mitglieder

Ellen Arning kassiert seit 25 Jahren

 

Kal­le­tal-Kall­dorf (b­j). »Dass ein­mal eine so lange Zeit dar­aus wird, hätte ich da­mals auch nicht ge­dacht« – 1983 war die Kall­dor­fe­rin El­len Ar­ning als Kas­sie­re­rin in den Vor­stand des AWO-Orts­ver­eins ge­wählt wor­den. Auf der jüngs­ten Jah­res­haupt­ver­samm­lung im Dorf­ge­mein­schafts­haus wurde ihre 25-jäh­rige Tätig­keit mit Blu­men und ei­nem Prä­sent an­er­kannt. »Wir hof­fen, dich noch lange als Schatz­meis­te­rin in un­se­ren Rei­hen zu ha­ben«, sagte die erste Vor­sit­zende Ilse Sie­ve­ring.

Diese konnte sich ü­ber eine rege Re­so­nanz sei­tens der Mit­glie­der freu­en. Rund 60 hat­ten den Weg zu der Sit­zung ge­fun­den. Außer­dem gab es im letz­ten Jahr vier Neu­zugän­ge, so­dass die Mit­glie­der­zahl der­zeit auf 125 be­zif­fert wird.

Ein großer Dank ging an die vie­len Hel­fer, die die Ar­beit der AWO das ge­samte Jahr ü­ber tat­kräf­tig un­ter­stüt­zen. In ih­rem Rück­blick er­in­nerte die Vor­sit­zende an die Aus­flugs­fahr­ten zum Be­klei­dungs­haus Ol­de­mei­er, nach Lüer­dis­sen zum Spar­ge­les­sen und zum Bick­beer­hof nach Bro­keloh. Die jüngs­ten Kall­dor­fer ver­folg­ten mit Span­nung das Pup­pen­spiel der »­Lila Büh­ne«, das auch im ver­gan­ge­nen Jahr den Kin­der­nach­mit­tag be­rei­cher­te. Der AWO-Kin­der­ta­gesstätte war zu ih­rem 30-jäh­ri­gen Be­ste­hen ein Geld­prä­sent ü­ber­reicht wor­den und die Mit­glie­der ü­ber­nah­men den Ku­chen­ver­kauf. Gut be­sucht war auch das ge­sel­lige Grill­fest im Juni so­wie das Ha­xen­es­sen.

Eine größere Be­tei­li­gung kann in­zwi­schen auch die Se­nio­ren-Gym­nas­tik­gruppe un­ter der Lei­tung von Gu­drun Reu­ter ver­zeich­nen, die je­den Diens­tag ab 15.45 Uhr im Spor­traum des Dorf­ge­mein­schafts­hau­ses ak­tiv ist.

Die viel­sei­ti­gen An­ge­bote der AWO wis­sen die Mit­glie­der seit lan­gem zu schät­zen. Nicht um­sonst hal­ten viele von ih­nen dem Ver­band seit Jahr­zehn­ten die Treue. Für ihre zehn­jäh­rige Mit­glied­schaft er­hiel­ten In­grid Be­cker und Ma­rie-The­rese Mül­ler Eh­ren­ur­kun­den. Aus­ge­zeich­net wur­den eben­falls Gi­sela Blom­berg, Udo Lätzsch und Edith Schrö­der. Sie sind be­reits seit 20 Jah­ren Mit­glie­der.

Ge­ehrt wird bei der AWO alle zehn Jah­re. Doch die 25 ist nun mal ein Sil­ber­ju­biläum. So gab es für Ger­traud Stra­te­mei­er, Re­nate Kre­ie, Ma­rie-Luise Schaks­mei­er, Jutta Maaß, Irm­gard On­tyd und Erika Bre­meier ne­ben der Ur­kunde und Blu­men auch die AWO-Na­del.

Für 30 Jahre Mit­glied­schaft wur­den Do­ris Her­de, die nicht an­we­send war und der Vor­sit­zende der Ver­eins­ge­mein­schaft Wil­fried Ger­kens­meier aus­ge­zeich­net.

Auf Zu­stim­mung stieß der Vor­schlag der Vor­sit­zen­den Ilse Sie­ve­ring, in diese Jahr eine größere Geld­summe ei­nem Kin­der­hos­piz zu­kom­men zu las­sen.

Mit ei­nem großen kalt-war­men Bü­fett hatte die Ver­samm­lung einen ge­sel­li­gen Aus­klang.

vom 27.02.2008 | Ausgabe-Nr. 9A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten