LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Detmold

BUDDE-SCHUHE eröffnet am 1. März mit neuer Besitzerin

»Mode und Wellness« in neuer Atmosphäre

Hid­de­sen (to­s). 73 Jahre lang war das Schuh­haus Budde in Hid­de­sen ein Be­griff für hoch­wer­tige Schuhe – und das bleibt es auch: Die neue Be­sit­ze­rin Bet­tina Schwun­deck-Schä­fer führt die Tra­di­tion von Qua­lität und Ser­vice fort. Trotz­dem oder ge­rade des­we­gen hat sie den La­den prak­tisch auf den Kopf ge­stellt: Während der Um­bau­phase hat sie Wände her­aus­ge­ris­sen, den Ein­gang ver­setzt und das Ge­schäft mit neuen Mö­beln bestückt - »nur der Grund­riss ist gleich ge­blie­ben«, sagt sie.

Her­aus ge­kom­men ist ein Ge­schäft mit hel­ler, freund­li­cher At­mo­s­phäre, das die Stamm­kun­den kaum wie­der er­ken­nen wer­den – aber nur äußer­lich: »Wir set­zen wei­ter­hin auf Ser­vice und sehr gute Be­ra­tung.« Dafür sorgt Bet­tina Schwun­deck-Schä­fer zu­sam­men mit ih­ren drei An­ge­stell­ten.

Ein paar Än­de­run­gen im Sor­ti­ment hat es al­ler­dings ge­ge­ben: Es wurde teil­weise »­ver­jüng­t«, um Kun­den­an­sprüchen je­den Al­ters ge­recht zu wer­den, außer­dem ste­hen auch Schuhe ei­ni­ger neuer Mar­ken in den Re­ga­len – ins­ge­samt 4.000 Paare von 20 Her­stel­lern. Ge­rade junge Men­schen wer­den sich von »­BUDDE-SCHU­HE«, wie das Ge­schäft nun of­fi­zi­ell heißt, be­son­ders an­ge­spro­chen fühlen: In der lie­be­voll ein­ge­rich­te­ten Kin­de­r­e­cke kön­nen die Klei­nen ihre Aus­wahl tref­fen – oder sich ein­fach an der Me­mo­ry­ta­fel ver­gnü­gen.

Nur Mode für die Füße ist aber nicht das Ein­zi­ge, was Bet­tina Schwun­deck-Schä­fer im An­ge­bot hat: So gehören auch Ar­ti­kel zur Schuh­pflege und ein hoch­wer­ti­ges Sor­ti­ment an in­no­va­ti­ven Stütz­strümp­fen da­zu.

»­Kom­fort – Mode – Well­ness« hat sich das neue Budde auf die Fah­nen ge­schrie­ben. »Das zeigt, dass es sich um Schuhe han­delt, die nicht nur be­quem sind, son­dern auch hoch­wer­tig in Ma­te­rial, Ver­ar­bei­tung und Aus­se­hen«, so die neue Be­sit­ze­rin. Budde-Schu­he, das weiß sie, sol­len nicht nur schön sein, son­dern auch den Füßen et­was Gu­tes tun, schließ­lich laufe der Mensch in sei­nem Le­ben ki­lo­me­ter­mäßig mehr­mals um den Glo­bus.

­Die Ver­kaufs­fläche hat sich mit na­hezu 100 Qua­drat­me­tern ver­dop­pelt. »Ein Kom­fort-Schuh­ge­schäft mit die­ser Größe, Aus­wahl und Spe­zia­li­sie­rung fin­den Sie im Um­kreis von 20 Ki­lo­me­tern be­stimmt nir­gend­wo«, sagt Bet­tina Schwun­deck-Schä­fer stolz. Sie kennt sich aus: So hat sie lange Zeit den Ein­kauf beim Sa­nitäts­haus »Kühl­muss und Grab­be« in Det­mold ge­lei­tet, war als Han­dels­ver­tre­te­rin un­ter­wegs, führte be­reits Schuh­ge­schäf­te. Seit ei­nem Vier­tel­jahr­hun­dert ist die 44-Jäh­rige im Ge­schäft.

­Budde ist ihr ers­ter ei­ge­ner La­den. Klar, dass sie die Eröff­nung groß fei­ern wird: Am Sams­tag, den ers­ten März, ist das Ge­schäft von 9 bis 16 Uhr geöff­net, drei Stun­den län­ger als nor­mal. Mit Sek­t­emp­fang und Es­sen wer­den sie und ihr Team die Kun­den be­grüßen, außer­dem er­hält je­der ein klei­nes Ge­schenk. Für die jun­gen Gäste gibt es einen Luft­bal­lon-Weit­flug-Wett­be­werb, außer­dem darf sich je­des Kind einen »Pro­fes­sor Li­no«-Co­mic mit Preis­rät­sel ab­ho­len.

vom 23.02.2008 | Ausgabe-Nr. 8B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten