LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kreis Lippe

Polizei geht lange gesuchter Betrüger ins Netz

Mehrere Unternehmen betrogen

Kreis Lip­pe. In en­ger Zu­sam­men­ar­beit mit den Po­li­zei­dienst­stel­len Ol­den­burg und Min­den-Lübbe­cke ist den Er­mitt­lern der lip­pi­schen Po­li­zei am gest­ri­gen Diens­tag ver­mut­lich ein seit 2004 ge­such­ter Be­trü­ger ins Netz ge­gan­gen. Der 30-jäh­rige ge­bür­tige Ol­den­bur­ger steht in drin­gen­dem Tat­ver­dacht, zwi­schen 2005 und 2007 in min­des­tens sechs Fäl­len Un­ter­neh­men in Lippe be­tro­gen zu ha­ben. Der da­bei ent­stan­dene Scha­den liegt im fünf­stel­li­gen Be­reich. Er be­diente sich da­bei stets der glei­chen Ma­sche. Er suchte Fir­men und Un­ter­neh­men auf und be­kun­dete star­kes Kau­f­in­ter­esse an de­ren Wa­ren. Da­bei er­schlich er sich das Ver­trauen sei­ner Ge­spräch­s­part­ner, in­dem er De­tails aus de­ren Um­feld (Nach­bar­schaft, be­kannte Be­trie­be, pp.) ins Spiel brachte bzw. den Ein­druck er­weck­te, bes­tens in­for­miert zu sein. Nach­dem seine Ge­genü­ber »an­ge­bis­sen« hat­ten, bot er nun sei­ner­seits Wa­ren an, wo­bei es sich vor­nehm­lich um Elek­tro­ar­ti­kel der Be­rei­che Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Un­ter­hal­tungs­tech­nik han­del­te, also »­Na­vis«, Lap­tops, Flach­bild­schirme und wei­te­res.

Wur­den sich die Par­teien han­dels­ei­nig, ist ein Ter­min zur Ü­ber­gabe der Wa­ren ver­ein­bart wor­den. Die In­ter­es­sen­ten muss­ten dann be­stimmte Ort­schaf­ten an­fah­ren, wo die Ware an­geb­lich ge­la­gert war und ab­ge­holt wer­den konn­te. Dort an­ge­kom­men, ließ sich der 30-Jäh­rige die ver­ein­barte Kaufsumme aus­zah­len und ver­schwand. Mitt­ler­weile zeich­net sich ab, dass die Ta­torte von Ol­den­burg bis Wup­per­tal rei­chen. Ge­gen den 30-Jäh­ri­gen exis­tie­ren be­reits meh­rere Haft­be­fehle aus der Ver­gan­gen­heit. Der ge­bür­tige Ol­den­bur­ger trat häu­fig un­ter Ali­as­na­men auf. Der Ge­samt­scha­den dürfte weit im sechs­stel­li­gen Be­reich lie­gen. Durch die Zu­sam­men­ar­beit der ge­nann­ten Po­li­zei­behör­den zog sich das Netz um den 30-Jäh­ri­gen im­mer en­ger, bis er dann am (gest­ri­gen) Diens­tag vor sei­ner Woh­nung von Be­am­ten der Kripo Ol­den­burg mit Un­ter­stüt­zung der Kol­le­gen aus Min­den fest­ge­nom­men wer­den konn­te. Zur Zeit sitzt er in ei­ner Jus­tiz­voll­zugs­an­stalt in Nie­der­sach­sen. Auf­grund der be­reits be­ste­hen­den Haft­be­fehle er­war­tet den Mann eine mehr­jäh­rige Frei­heits­s­tra­fe. Für die Ta­ten in Lippe wird er sich außer­dem noch ver­ant­wor­ten müs­sen. Die Er­mitt­lun­gen dau­ern an.

vom 20.02.2008 | Ausgabe-Nr. 8A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten