LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kreis Lippe

Leidenschaft auf vier Rädern

»Autosalon 2008« lockte 29.000 Besucher aus nah und fern ins Messezentrum

Bad Sal­zu­flen (m­h). Lack und Me­tall glänz­ten am Wo­chen­ende mit den Au­gen be­geis­ter­ter Au­to­lieb­ha­ber um die Wet­te. Der »­Au­to­sa­lon« im Mes­se­zen­trum Bad Sal­zu­flen lockte nach An­ga­ben der Ver­an­stal­ter rund 29.000 Be­su­cher in die Hal­len. Dort er­war­te­ten sie ex­klu­sive Flit­zer ebenso wie prak­ti­sche Vans, Lu­xus­ka­ros­sen wie Klein­wa­gen, Old­ti­mer-Ra­ritäten wie mo­d­ernste Mo­del­le.

Mehr als 100 An­bie­ter aus Lippe und Um­ge­bung zeig­ten, was die Au­to­mo­bil­bran­che zur Zeit zu bie­ten hat. Von schad­stoff­ar­men Sprit­spa­rern bis hin zu PS-star­ken Kraft­pa­ke­ten gab es Au­tos für je­den Ge­schmack und je­des Be­dürf­nis. In­ter­es­sierte durf­ten pro­be­sit­zen und sich von den Ex­per­ten be­ra­ten las­sen. Dazu fan­den die Be­su­cher auf der Messe Zu­behör wie Rei­fen, Sit­ze, Tu­ning­teile und Pfle­ge­mit­tel. Mu­tige hat­ten die Ge­le­gen­heit, das Fahr­ge­fühl in ei­nem All­rad-Wa­gen zu er­le­ben – als Bei­fah­rer auf dem Gelän­de­par­cours. Me­ter­hohe Hin­der­nis­se, ex­treme Schräg­la­gen, eine Wa­ckel­par­tie auf ei­ner Wippe ü­ber­wan­den die Offroa­der spie­lend. Den frei­wil­li­gen Bei­fah­rern zit­ter­ten da­ge­gen schon mal die Knie: »Ich hab im­mer noch Herz­klop­fen«, gab Oli­ver Mer­tens aus Her­ford zu. »Wenn man da so im 45-Grad-Win­kel nach oben fährt, ist das schon auf­re­gend. Aber auch echt toll«.

Auf der Son­der­schau »Clas­sic Car­s« ge­riet so man­cher ins Schwär­men. Rol­lende Ra­ritäten, vom Goggo Coupé bis zur Cor­vet­te, sorg­ten für Auf­se­hen. Hier wurde Au­to­mo­bil­ge­schichte le­ben­dig.Lei­den­schaft­li­che Freunde al­ter Fahr­zeuge ha­ben sie mit viel En­ga­ge­ment und Liebe zum De­tail er­hal­ten oder auf­wen­dig wie­der her­ge­rich­tet. »­Die Au­tos sind echt cool«, staunte der elf­jäh­rige Max aus Lage und be­trach­tete be­wun­dernd einen chrom­glän­zen­den Flit­zer. »So eins habe ich als Mo­dell zu Hau­se«. Wie so ein Auto aus­se­hen kann, wenn es jah­re­lang in ei­ner Scheune »­ver­gra­ben« war, konn­ten die Be­su­cher am Bei­spiel ei­nes DKW F2 aus dem Jahr 1934 se­hen. »Das Be­son­dere an die­sem Wa­gen ist vor al­lem, dass er fast kom­plett aus Holz be­steht. Um den wie­der her­zu­rich­ten, muss man Tisch­ler sein«, er­klärte Wer­ner Klaas, Vor­sit­zen­der des Deut­schen Au­to­mo­bil-Ve­te­ra­nen-Clubs (DAVC) OWL. Der Ver­ein stellte ne­ben den Old­ti­mer-Freun­den Ex­ter­tal, der Young­ti­mer-IG Lippe und der Cor­vette-Ver­ei­ni­gung die meis­ten al­ten Schätz­chen auf der Messe aus­.

Wer sich eher für Mo­tor­sport in­ter­es­sier­te, wurde auf der Messe auch fün­dig. Ne­ben Ori­gi­nal-Renn­wa­gen und in­di­vi­du­ell get­un­ten Man­tas, Golfs oder Fie­stas konn­ten die Schu­mis der Zu­kunft schon ein­mal im For­mel-1-Fer­rari pro­be­sit­zen. Auch echte Ren­nen durf­ten aus­ge­tra­gen wer­den – al­ler­dings im Klein­for­mat auf ei­ner Car­rera-Pis­te.

vom 13.02.2008 | Ausgabe-Nr. 7A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten