LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Extertal

Jahreshauptversammlung des Zieglervereins Meierberg

Traditionsverein vor dem Aus?

 

Ex­ter­tal-Mei­er­berg (s­f). »Nach dreißig Jah­ren ist Schluss.« Rai­ner Mül­ler, Vor­sit­zen­der des Zieg­ler­ver­eins Mei­er­berg wirft die Bro­cken hin. Nach, so Mül­ler, »­ver­einsin­ter­nen Strei­tig­kei­ten, die sich wie ein ro­ter Fa­den durch das ganze letzte Jahr zie­hen« nahm er auf der Jah­res­haupt­ver­samm­lung des Ver­eins am Sams­tag­abend im Dorf­ge­mein­schafts­haus den Prä­sent­korb - als Dank für seine Leis­tun­gen - aber auch sei­nen Hut.

1978 ü­ber­nahm Mül­ler das Amt des Schrift­füh­rers, seit 1992 ist er Vor­sit­zen­der des rund 180 Mit­glie­der star­ken Ver­eins. In den letz­ten bei­den Jah­ren fiel das Amt zu­neh­mend schwer. Be­reits auf der letz­ten Mit­glie­der­ver­samm­lung vor ei­nem Jahr ge­riet der Vor­stand in die Schuss­li­nie der Kri­tik. Das wirkte sich auch auf die Ver­an­stal­tun­gen des Ver­eins aus. So musste die Mei­er­ber­ger Teil­nahme an den Zieg­ler­fes­ten in Bega und En­t­rup im letz­ten Jahr man­gels Be­tei­li­gung ab­ge­sagt wer­den und das tra­di­tio­nelle Os­tereier-Su­chen wur­de, so Mül­ler, »­kaum von Ver­eins­mit­glie­dern und ih­ren Kin­dern« be­sucht. Die Folge der Que­re­len: ge­mein­sam mit Mül­ler stell­ten auch Ro­swi­tha An­tert, Ge­schäfts­füh­re­rin, Bri­gitte Mül­ler, stell­ver­tre­tende Ge­schäfts­füh­re­rin, und Hans-Ul­rich Lie­big, stell­ver­tre­ten­der Ge­schäfts­füh­rer, ihre Äm­ter zur Dis­po­si­tion.

Le­dig­lich Ju­gend­ver­tre­ter Ralf An­tert, Diet­mar Ru­bart, stell­ver­tre­ten­der Ge­schäfts­füh­rer, und Mül­lers Vi­ze, der stell­ver­tre­tende Vor­sit­zende Karl An­tert, stel­len sich zur Wie­der­wahl zur Ver­fü­gung. Al­ler­dings war kei­ner be­reit, den Pos­ten des Vor­sit­zen­den zu ü­ber­neh­men. »­Ge­spräche sind im Vor­feld ge­führt wor­den. Ich per­sön­lich hatte auf das Ja-Wort des stell­ver­tre­ten­den Vor­sit­zen­den oder des stell­ver­tre­ten­den Ge­schäfts­füh­rers ge­hofft«, er­klärte Mül­ler nach dem ge­schei­ter­ten Ver­such ei­ner Vor­stands-Neu­wahl.

In ei­ner außer­or­dent­li­chen Mit­glie­der­ver­samm­lung am Sams­tag, 1. März, soll nun er­neut ver­sucht wer­den, die Führungs­riege des Zieg­ler­ver­eins Mei­er­berg zu kom­plet­tie­ren. Ge­lingt dies nicht, muss vom Amts­ge­richt ein Not­vor­stand be­ru­fen wer­den. Der Be­stand des seit 1893 exis­tie­ren­den Ver­eins hängt der­zeit am sprich­wört­li­chen sei­de­nen Fa­den.

vom 09.02.2008 | Ausgabe-Nr. 6B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten